Wolfgang Zöller als neuer Patientenbeauftragter der Bundesregierung ernannt

 

Berlin  (19. November 20099 -  Wolfgang Zöller, MdB erhält heute vom Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler seine Ernennungsurkunde zum neuen Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten.
Mit der Ernennung von Wolfgang Zöller zum Patientenbeauftragten hat die Bundesregierung einen entscheidenden Schritt in Richtung Stärkung der Patientenrechte getan. Herr Zöller ist für die Geradlinigkeit bekannt, mit der er sich seit Jahren für ein freies, pluralistisch organisiertes und sozial abgesichertes Gesundheitswesen einsetzt. Für den langjährigen Gesundheitspolitiker ist der freie, ungehinderte und zeitnahe Zugang zu medizinischen Leistungen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Abstammung und Einkommen das wichtigste Patientenrecht.

 

Wolfgang Zöller wird in seiner Funktion als Patientenbeauftragter auf Bundesebene die Interessen der Patientinnen und Patienten vertreten und ihr Gewicht im politischen Entscheidungsprozess erhöhen. Er wird insbesondere darauf hinwirken, dass das Recht der Patienten auf Beratung und Information sowie auf Beteiligung bei Fragen der Sicherstellung der medizinischen Versorgung berücksichtigt wird. Zur Erfüllung dieser Aufgaben sind alle Bundesministerien und Bundesbehörden verpflichtet, den Beauf-tragten bei allen Vorhaben, soweit sie Fragen der Rechte und des Schutzes der Patienten berühren, zu unterstützen.

Sie erreichen den Patientenbeauftragten und seine Geschäftsstelle wie folgt:

Wolfgang Zöller, MdB
Patientenbeauftragter der Bundesregierung
Friedrichstraße 108
10117 Berlin

Telefon +49 (0)30 18 441-3420
Fax +49 (0)30 18 441-3422


E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet www.patientenbeauftragter.de (wird in Kürze frei geschaltet)

 


 

Quelle: Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) vom 19.11.2009 (tB).