Home Dermatologie
18 | 08 | 2018
Medizin
- Anzeigen -

Awards
Veranstaltungen
Login
DocCheck





DocCheck Account beantragen »
Dermatologie
PDF Drucken

Durch und durch ein Sonnenschein: Ex-Biathletin Magdalena Neuner über ihren Alltag ohne Profisport, lästige Hautprobleme und warum sie trotzdem immer strahlt. Sie ist so authentisch, so unglaublich sympathisch und trotzdem auf ganzer Linie ein Voll-Profi: Magdalena Neuner blickt mit ihren erst 26 Lebensjahren auf eine Vorzeige-Karriere im deutschen Wintersport zurück, wie man sie sich nicht schöner ausdenken könnte. Vor allem ihr Ehrgeiz, ihre pure Leidenschaft und die hundertprozentige Überzeugung, immer das Richtige zu tun, haben die ehemalige Profi-Biathletin stets zu Höchstleistungen und damit zu unzähligen sportlichen Erfolgen angetrieben. Durch und durch ein Sonnenschein

Ex-Biathletin Magdalena Neuner über ihren Alltag ohne Profisport, lästige Hautprobleme und warum sie trotzdem immer strahlt 

 

Hamburg (26. September 2013) - Sie ist so authentisch, so unglaublich sympathisch und trotzdem auf ganzer Linie ein Voll-Profi: Magdalena Neuner blickt mit ihren erst 26 Lebensjahren auf eine Vorzeige-Karriere im deutschen Wintersport zurück, wie man sie sich nicht schöner ausdenken könnte. Vor allem ihr Ehrgeiz, ihre pure Leidenschaft und die hundertprozentige Überzeugung, immer das Richtige zu tun, haben die ehemalige Profi-Biathletin stets zu Höchstleistungen und damit zu unzähligen  sportlichen Erfolgen angetrieben.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Rote-Hand-Brief zu Erivedge® (Vismodegib)

Wichtige Informationen zur sicheren Anwendung, u.a. zur Schwangerschaftsverhütung

 

Berlin (31. Juli 2013) - Erivedge® ist zugelassen zur Behandlung erwachsener Patienten mit symptomatischem metastasierten Basalzellkarzinom sowie bei lokal fortgeschrittenem Basalzellkarzinom, wenn eine Operation oder Strahlentherapie nicht geeignet ist. Der Hersteller informiert in einem Rote-Hand-Brief über wichtige Sicherheitsaspekte und über die Einführung eines Schwangerschaftsverhütungsprogramms. Vismodegib wirkt teratogen. Es kann zu embryofetalem Tod oder schweren Geburtsfehlern führen und darf während der Schwangerschaft nicht angewendet werden.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Verantwortungsvollem Umgang mit der Sonne

Richtiges Verhalten im Sommer wichtiger als Sonnencreme

 

Jena (22. Juli 2013) -  Mit jedem Sonnenbrand steigt das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. „Die Haut vergisst nie“, sagt Dr. Steven Goetze, Oberarzt an der Hautklinik am Universitätsklinikum Jena (UKJ). Der beste Schutz für unsere Haut sei, so der Experte, verantwortungsvoll mit der Sonne umzugehen. An warmen Tagen sollten wir die Sonne zwischen 11 und 15 Uhr am besten meiden. „Auch im Schatten kann die UV-Belastung dann noch bei 50 Prozent liegen“, so Dr. Goetze. Einen guten Schutz bietet lange, weite Kleidung. „Es muss kein dicker Stoff sein, er sollte jedoch engmaschig gewebt sein“, so Dr. Goetze. Ein gutes Beispiel seien die Tuarek, deren lange Kleidung oft sogar in dunklen Farben gehalten ist.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

EMA erteilt Zulassung für Vismodegib

Der bisher größte Fortschritt in der Therapie des fortgeschrittenen Basalzellkarzinoms

 

Hamburg (18. Juli 2013) - Der Hedgehog-Signalweg-Inhibitor Vismodegib (Erivedge®) wurde am 12. Juli 2013 europaweit für die Behandlung des lokal fortgeschrittenen Basalzellkarzinoms sowie des symptomatischen metastasierten Basalzellkarzinoms zugelassen. Die Zulassung gilt für die Therapie bei erwachsenen Patienten, bei denen eine Operation oder Strahlentherapie nicht geeignet ist. Mit Erivedge® steht für die Betroffenen mit dieser entstellenden und potenziell lebensbedrohlichen Form des hellen Hautkrebs in Europa nun erstmals eine wirksame Therapieoption zur Verfügung [1, 2, 3].

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Zielgerichtete Therapie bei fortgeschrittenem malignem Melanom

Zelboraf® – Innovationssprung mit BRAF-Inhibitor Vemurafenib verändert die Praxis

 

Hamburg (18. Juli 2013) - Die Zulassung von Vemurafenib im Februar 2012 gilt als ein Durchbruch in der Behandlung des fortgeschrittenen malignen Melanoms. Die zielgerichtete BRAF-Inhibition mit Zelboraf® beendet den jahrzehntelangen Stillstand in der Therapie dieser schweren Erkrankung. Die in den 1,5 Jahren nach Zulassung gesammelten Erfahrungen zeigen nun, dass sich die Therapie von Patienten mit malignem Melanom und positiver BRAF-Mutation nachhaltig verändert hat. „Dank Zelboraf® wurde es möglich, Lebenszeit und Lebensqualität zu schenken“, so Professor Schadendorf, Essen. Der schon in den Zulassungsstudien dokumentierte Rückgang erkrankungsbedingter Beschwerden, wie Tumorschmerzen, Atembehinderungen oder nachlassende Leistungsfähigkeit verbessert die Situation der Patienten im Alltag. „Ein sichtbarer Rückgang der Tumorgröße ist bereits nach ein bis zwei Wochen zu festzustellen“, betont Professor Schadendorf.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Rote-Hand-Brief: Fumaderm® initial / Fumaderm® (Fumarsäurederivate)

Vermeidung des Risikos opportunistischer Infektionen durch Einhaltung regelmäßiger Laborkontrollen und Beachtung weiterer Warnhinweise

 

Bonn (26. Juni 2013) - Die Firma Biogen Idec GmbH weist darauf hin, dass bei Anwendung der Arzneimittel Fumaderm® initial / Fumaderm® die in der Fachinformation vorhandenen Warnhinweise in Bezug auf regelmäßige Blutbildkontrollen (inkl. Differentialblutbild) und die daraus resultierenden therapeutischen Konsequenzen unbedingt beachtet werden müssen. Das Nichtbeachten dieser Warnhinweise kann das Risiko einer schweren anhaltenden Lymphopenie und das damit verbundene Risiko opportunistischer Infektionen bei Psoriasis vulgaris Patienten unter Fumaderm® initial / Fumaderm® erhöhen.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

47. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft in Dresden

Rosacea-Management – State of the Art

 

Dresden (2. Mai 2013) - Das Management der Rosacea hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht.  Dieses Fazit zog Prof. Dr. Dr. Thomas Ruzicka aus München auf dem Symposium „Rosacea-Management – State of the Art“, das anlässlich der 47. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft in Dresden stattfand. Die neuen Erkenntnisse der letzten Jahre spiegeln sich auch in der aktuellen Leitlinie „Rosazea“ wieder, die Anfang März 2013 publiziert wurde, erläuterte Ruzicka, der den Vorsitz der Veranstaltung innehatte. So wird bspw. Doxycyclin 40 mg in teilretardierter Formulierung (Oraycea®) in der neuen Leitlinie bei papulopustulärer Rosacea als systemische Therapie der Wahl empfohlen.1 Eine neue Therapieoption zeichnet sich auch für die chronischen, von den Betroffenen häufig als sehr belastend empfundenen, fazialen Erytheme ab. Mit dem Wirkstoff Brimonidin steht hier möglicherweise bald eine Option zur topischen Therapie zur Verfügung.2 Für eine erfolgreiche Erhaltungstherapie wird in der Leitlinie die topische Anwendung von Metronidazol aufgeführt.2 Hand in Hand mit den innovativen Therapieoptionen gehen neue Erkenntnisse zur Inzidenz und Pathogenese der Rosacea.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Medac-Symposium zum aktuellen Kenntnisstand der MTX-Therapie auf der 47. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft in Dresden(1)

Subkutanes Methotrexat verträglicher und wirksamer - Update 2013

 

Dresden (2. Mai 2013). „Schuppenflechten" sind schwerwiegende Erkrankungen des Immunsystems von großer medizinischer und ökonomischer Tragweite. Deutsche sowie europäische Empfehlungen und Leitlinien zur Behandlung von Psoriasis(2)2 und Psoriasis mit Gelenkbeteiligung(3) weisen auf die Bedeutung der medikamentösen systemischen Therapie hin. Dennoch gelten viele Patienten hinsichtlich der Systemtherapie noch als unterversorgt(4).

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Ein Klassiker startet zu neuen Ufern: Hyaluronidase überzeugt durch breites Anwendungsspektrum . Quelle: RIEMSER Pharma, 02.05.2013 (tB).Ein Klassiker startet zu neuen Ufern

Hyaluronidase überzeugt durch breites Anwendungsspektrum

 

Dresden (2. Mai 2013) – Im Rahmen eines Presseroundtables anlässlich der 47. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) diskutierten namhafte Experten aus den Bereichen der klassischen und der ästhetischen Dermatologie über den Einsatz von Hyaluronidase (Hylase® „Dessau“) zur Unterstützung der Lokalanästhesie. Die detaillierte Darstellung aktueller Studienergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit des Enzyms mündete in die Vorstellung potenzieller Forschungs- und Anwen dungsgebiete innerhalb der dermatologischen Praxis. Der durch das Adjuvans für Ärzte und Patienten entstehende Zusatznutzen stand neben den Einblicken in die Praxis im Mittelpunkt der Diskussion.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Aktuelles zum chronischen Handekzem

Neue Daten stützen leitliniengerechte Behandlung im Praxisalltag

 

Dresden (2. Mai 2013) – Das chronische Handekzem (CHE) stellt für Dermatologen eine große diagnostische und therapeutische Herausforderung dar. Für die Patienten ist es mit hoher Krankheitslast und psychosozialen Beeinträchtigungen verbunden. Vor allem berufsbedingte Erkrankungen und deren oft langwierige Verläufe haben enorme gesundheitsökonomische Belastungen zur Folge. Der Schlüssel für das Langzeitmanagement liegt in der Hautbarrierefunktion. Das innovative Vitamin-A-Derivat Alitretinoin (Toctino®) ist als bisher einziges spezifisches Medikament zur systemischen Therapie des CHE zugelassen. Anlässlich der 47. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) präsentierten Experten neue Daten zum CHE unter besonderer Berücksichtigung des frühzeitigen leitliniengerechten Einsatzes von Alitretinoin im Praxisalltag.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Hyperhidrose

Wenn Schwitzen das Leben bestimmt

 

Düsseldorf (18. April 2013) – Für die meisten Menschen ist Schwitzen höchstens unangenehm. Für Menschen mit krankhaft übermäßiger Schweißproduktion (Hyperhidrose) ist es viel mehr als das: Der vermehrte Schweißfluss hemmt Betroffene oft im Umgang mit anderen Menschen – nicht selten resultiert daraus eine regelrechte soziale Isolation. Aus Scham meiden viele Leidtragende einen Besuch beim Arzt, obwohl dieser über die Erkrankung aufklären und individuelle Therapieoptionen aufzeigen kann. Die systemische Therapie mit Methantheliniumbromid (Vagantin®) ist ein effektiver Baustein im stufenweise aufgebauten Behandlungsschema.

 

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 5 von 11
Anzeigen

Medical News
Schmerz - PainCare
Wundversorgung
Diabetes
Ernährung
Onkologie
Multiple Sklerose
Parkinson