Drucken

Rote-Hand-Brief: Fumaderm® initial / Fumaderm® (Fumarsäurederivate)

Vermeidung des Risikos opportunistischer Infektionen durch Einhaltung regelmäßiger Laborkontrollen und Beachtung weiterer Warnhinweise

 

Bonn (26. Juni 2013) - Die Firma Biogen Idec GmbH weist darauf hin, dass bei Anwendung der Arzneimittel Fumaderm® initial / Fumaderm® die in der Fachinformation vorhandenen Warnhinweise in Bezug auf regelmäßige Blutbildkontrollen (inkl. Differentialblutbild) und die daraus resultierenden therapeutischen Konsequenzen unbedingt beachtet werden müssen. Das Nichtbeachten dieser Warnhinweise kann das Risiko einer schweren anhaltenden Lymphopenie und das damit verbundene Risiko opportunistischer Infektionen bei Psoriasis vulgaris Patienten unter Fumaderm® initial / Fumaderm® erhöhen.

 

Ein Rote-Hand-Brief zu Fumaderm® initial / Fumaderm® (http://www.bfarm.de/SharedDocs/1_Downloads/DE/Pharmakovigilanz/roteHandBriefe/2013/rhb-fumaderm.pdf?__blob=publicationFile) wird versendet.

 


 

Quelle: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), 26.06.2013 (tB).