Drucken

München ist eine Woche lang das Mekka der Hautärzte

 

Zum 21. Mal treffen sich Dermatologen zur größten deutschsprachigen Fachveranstaltung in München

 

München (15. Juli 2008) - Die größte Fortbildungsveranstaltung im Bereich der Dermatologie im deutschsprachigen Raum findet vom 19. bis 25. Juli 2008 zum 21. Mal in München statt. Über 2.000 Teilnehmer haben sich angemeldet, darunter auch eine Vielzahl von Gästen aus dem Ausland. Ergänzt wird das Programm durch eine Industrieausstellung mit über 100 Partnern. Die Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie fand erstmals 1951 statt und wurde von der Klinik und Poliklinik für Allergologie und Dermatologie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) initiiert und seitdem alle zwei Jahre durchgeführt.

 

In diesem Jahr bieten knapp 200 Referenten in Vorträgen, Kursen und Diskussionen ein umfassendes Programm zu neuen Entwicklungen in der Dermatologie und Venerologie an. Die Experten befassen sich unter anderem mit beruflich bedingten Haut- und Allergieerkrankungen, mit sexuell übertragbaren Krankheiten und mit neuen und gut verträglichen Biomaterialien.

Aktuelle Themen sind zum Beispiel das seit 1. Juli von den Krankenkassen übernommene Hautkrebs-Screening oder die fachärztlichen Voraussetzungen und Möglichkeiten der ästhetischen Dermatologie. Zudem werden die medizinisch wirksamen Therapieformen bei Haarausfall und die Abgrenzung zu unnützen, aber oft teuren Alternativen diskutiert. Vorgestellt werden soll auch eine neue, lang ersehnte Behandlungsoption für das schwere chronische Handekzem.

Tagungsleiter ist Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Ruzicka, Direktor der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Klinikum der Universität München, LMU, Tagungssekretär ist Prof. Dr. Peter Thomas. Für das wissenschaftliche Programm zeichnet Prof. Dr. Hans Wolff verantwortlich, die Industrieausstellung betreut Prof. Dr. Jörg C. Prinz.

Tagungsorte sind das Gasteig Kulturzentrum in der Rosenheimer Landstraße 5, 81667 München und das nahe gelegene Holiday Inn - Munich City Centre, Hochstraße 3, 81669 München.


Quelle: Pressemeldung der Ludwig-Maximilians-Universität München vom 15. Juli 2008 (tB).