Drucken

Ethisch handeln in der Pflege

Diakonie gibt neue Handreichung für Mitarbeitende in Altenpflege, ambulanter Pflege und Krankenhaus heraus

 

Ethisch Handeln in der PflegeFrankfurt am Main (5. August 2009) - Vier Jahre nach der ersten Handreichung „Ethisch handeln im Krankenhaus“ hat das Diakonische Werk in Hessen und Nassau (DWHN) zum Thema Ethik im Gesundheitswesen einen zweiten Band herausgegeben: „Ethisch handeln in der Pflege“. Wie der Vorgänger-Band wendet sich das Handbuch vor allem an Mitarbeitende in Altenpflegeheimen, in der ambulanten Pflege und im Krankenhaus.
In zehn ausgewählten Beispielen behandeln die Autoren ethische Probleme in der Pflege. Dabei geht es nicht nur um „klassische“ Pflegesituationen, sondern auch um Fragen an den so genannten „Schnittstellen“: um Fragen, die primär in den Aufgabenbereich von Angehörigen, Betreuern, Ärzten und Heimleitungen gehören, mit denen aber zuerst Schwestern und Pfleger konfrontiert sind – weil sie diejenigen sind, die rund um die Uhr unmittelbar mit den Patienten und Bewohnern Kontakt haben.



Die Handreichung soll dazu befähigen, in schwierigen Situationen handlungs- und sprachfähig zu bleiben. Zum Wohl der anvertrauten Menschen, aber auch zur Sicherheit und Festigung der Mitarbeitenden.

Die Handreichung befasst sich mit aktuellen, durchaus auch kontrovers diskutierten Problemen: Zeitdruck in der Pflege, illegale Beschäftigung von Hilfskräften in Privathaushalten sowie Fixierung und medikamentöse „Ruhigstellung“ von alten Menschen im Pflegeheim. Neben Tabuthemen wie Ekel in der Pflege und dem nahenden Tod eines Pflegebedürftigen geht es auch um geistliche Fragen oder um Fragen zur Abschiedskultur im Altenpflegeheim.


Wie der erste Band wurde auch diese Handreichung gemeinsam von den zuständigen Diakonie-Referenten sowie von Wissenschaftlern und Praktikern aus Pflege, Medizin, Theologie und Rechtswissenschaft erarbeitet.

Die Autoren sind: Detlef Betz, Gisela Bockenheimer-Lucius, Christine Boß-Engelbrecht,
Beate Jung-Henkel, Oliver Lauxen, Friedhelm Menzel, Kurt W. Schmidt, Franz Segbers
und Ulrike Sehring. 
 
Das Handbuch „Ethisch handeln in der Pflege“ (104 Seiten, broschiert) ist für 7,50 € zu beziehen über:

 

Diakonie-Werkstatt Wetterau
Straßheimerstr.

5
61169 Friedberg
Tel: 06031/6 84 99-110, Fax: 06031/6 84 99-120
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   

 

 

Download

 

Inhaltsverzeichnis.pdf Inhaltsverzeichnis.pdf (51.28 KB)

Vorwort.pdf Vorwort.pdf (61.80 KB)

LeseprobeHandbuch.pdf LeseprobeHandbuch.pdf (82.86 KB)

 

 


   

Quelle: Pressemitteilung des Diakonischen Werkes in Hessen und Nassau e.V. vom 05.08.2009 (tB).