Drucken

EKD veröffentlicht 10. Auflage der Statistikbroschüre

Zahlen und Fakten zum kirchlichen Leben

 

Hannover (3. Juli 2013) - Bereits zum zehnten Mal veröffentlicht die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ihre Broschüre mit „Zahlen und Fakten zum kirchlichen Leben“. Aktuelle Daten aus vielen Bereichen kirchlichen Handelns geben fundiert Auskunft. Texte, Schaubilder und Karten veranschaulichen, wie Kirche von den Menschen angenommen wird und welche Aufgaben sie erfüllt.

 

Gemeindemitglieder, Journalisten und Interessierte können sich mit der 40-seitigen Broschüre über dreizehn Arbeitsbereiche und Themenfelder informieren: Von der Kirchenzugehörigkeit in Deutschland über den Aufbau der evangelischen Kirche, die Leitungsorgane, Amtshandlungen und Gottesdienstzahlen bis hin zu Gemeindeleben, Diakonie, Bildungs- und Auslandsarbeit bietet die Neuauflage ebenso grundlegende Informationen wie zu Kirchengebäuden und Kirchenfinanzen.

 

Als Beispiel aus der Praxis wird die Evangelisch-Lutherische Diakonissenanstalt zu Flensburg vorgestellt. Hier erfüllt die evangelische Kirche gesellschaftliche Aufgaben – und das bereits seit 1874. Heute ist die zentrale Notaufnahme Anlaufstelle für mehr als 50.000 Patientinnen und Patienten aus der gesamten Region mit Notfällen aller Art. Mit seinen fast 600 Betten und 1.400 Mitarbeitende ist das Diakonissenkrankenhaus eines von 345 evangelischen Krankenhäusern in ganz Deutschland – mit Gottesdiensten und Seelsorge, Taufen und Trauerfeiern.

 

Die Broschüre „Evangelische Kirche in Deutschland – Zahlen und Fakten zum kirchlichen Leben“ (Ausgabe 2013) kann – auch in größerer Stückzahl zur Verteilung in den Gemeinden oder zur Auslage in den Bildungseinrichtungen – kostenlos bestellt werden im Kirchenamt der EKD, Referat Statistik, Herrenhäuser Str. 12, 30419 Hannover, Tel.: 0511/27 96-359, Fax: 0511/27 96 99 348 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

Download

 

 


 

Quelle: Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), 03.07.2013 (hB).