Home Infektiologie Aktuelle Epidemiologie und Impfquoten: Wer erkrankt in Deutschland an Masern?
18 | 12 | 2017
PDF Drucken

Abb.: Masern-Viren unter dem Transmissions-Elektronenmikroskop. Quelle: Gelderblom, Kolorierung: Schnartendorf / RKIAktuelle Epidemiologie und Impfquoten

Wer erkrankt in Deutschland an Masern?

 

Berlin (2. Dezember 2013) - Masern gelten als eine der ansteckendsten Infektionskrankheiten des Menschen überhaupt. Trotz global zur Verfügung stehender Impfstoffe wird geschätzt, dass im Jahr 2010 weltweit immer noch fast 140.000 Kinder infolge dieser Infektion starben. Die Elimination der Masern und Röteln ist globales Ziel aller WHO-Regionen und soll in der europäischen WHO-Region und somit auch in Deutschland bis zum Jahr 2015 erreicht werden.

 

Das Epidemiologische Bulletin 48/2013 gibt einen Überblick über das Maserngeschehen der vergangenen Jahre in Deutschland, über Voraussetzungen und Hindernisse der Eliminiation. Ein Erreichen des Eliminationsziels erscheint nur realistisch, wenn so schnell wie möglich Impflücken, insbesondere unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen, geschlossen werden. Hierfür erscheint ein aufsuchendes Impfangebot in Kombination mit einer entsprechenden Informationskampagne das einzig erfolgversprechende Konzept.

 

 

Weitere Informationen

 

 

 


Quelle: RKI - Robert Koch-Institut, 02.12.2013 (tB).

 
Anzeigen

Medical News
Schmerz - PainCare
Wundversorgung
Diabetes
Ernährung
Onkologie
Multiple Sklerose
Parkinson