Home Infektiologie Neuer RKI-Ratgeber erschienen: Leptospirose
18 | 10 | 2017
PDF Drucken

Abb.: Leptospira. Negative Kontrastierung; Elektronenmikroskop; TEM. Bar = 500 nm. Quelle: Hans R. Gelderblom/RKINeuer RKI-Ratgeber erschienen

Leptospirose

 

Berlin (19. Oktober 2015) - Das Robert Koch-Institut hat im Epidemiologischen Bulletin 42/2015 einen neuen Ratgeber für Ärzte zum Thema Leptospirose veröffentlicht. In Deutschland wurden seit dem Jahr 2000 pro Jahr zwischen 37 und 166 Leptospirosefälle an das RKI übermittelt, bei vermutlich deutlicher Dunkelziffer. Dabei sind im Durchschnitt mehr als drei Viertel der übermittelten Infektionen in Deutschland erworben. Das klinische Bild der Leptospirose ist ausgesprochen vielseitig und reicht von milden, grippeähnlichen Symptomen bis hin zu fulminant verlaufenden, septischen Erkrankungen.


Die Ratgeber für Ärzte geben einen strukturierten Überblick zu wichtigen Infektionskrankheiten. Sie informieren u.a. über den Erreger, die Erkrankung, Präventions- und Therapiemaßnahmen sowie die Melde­pflichten. Die Beiträge werden in Zusammenarbeit mit den Nationalen Referenzzentren, Konsiliarlaboren sowie weiteren Experten erarbeitet.

 

 

Weitere Informationen

 

 

 

Abb. oben: Leptospira. Negative Kontrastierung; Elektronenmikroskop; TEM. Bar = 500 nm. Quelle: Hans R. Gelderblom/RKI

 


Quelle:  Robert Koch-Institut, 19.10.2015 (tB).

 
Anzeigen

Medical News
Schmerz - PainCare
Wundversorgung
Diabetes
Ernährung
Onkologie
Multiple Sklerose
Parkinson