Home Influenza Neu: FluSearch Index zeigt hochgenau aktuelle Grippeaktivität
17 | 10 | 2017
PDF Drucken

Neu: FluSearch Index zeigt hochgenau aktuelle Grippeaktivität

 

fluesearch-Index Deutschland 2008-2009Berlin (20.Januar 2009) - Die Grippe (Influenza) ist weltweit für Millionen von Erkrankungen und Hunderttausende Tote jedes Jahr verantwortlich. Den Beginn der saisonalen Grippe frühzeitig zu erkennen, ist für Bürger und Gesundheitsverantwortliche in Staat und Wirtschaft gleichermaßen von größter Bedeutung. Dies gilt noch mehr für eine von allen Experten erwartete, weitaus gefährlichere weltweite Grippe-Pandemie. Viele Länder der Welt haben deshalb Frühwarnsysteme installiert - in Deutschland die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI). Diese Systeme haben jedoch einen entscheidenden Nachteil - sie reagieren träge, sind stark fehlerbehaftet und liefern ihre Daten mit erheblicher Zeitverzögerung. Beispiel: Der Abstand zwischen den zuletzt erhobenen AGI-Daten und dem aktuellen Tag kann bis zu zwei Wochen betragen. Zu lang, um tatsächlich die aktuelle Influenza-Situation zu beschreiben. Zu lang auch, um kurzfristig angemessene Maßnahmen im Interesse der Gesundheit aller Bürger zu ergreifen.

 

Das jetzt von der Berliner Medizinagentur multiMEDvision installierte Frühwarnsystem „FluSearch Index“ zeigt hingegen auf der Grundlage von Internet-Anfragen hochgenau die Grippeaktivität in Deutschland ohne so große Verzögerungen an. Es vergehen im Durchschnitt nur 1,5 Tage bis die zuletzt erfassten Daten auf der Website www.medrat.de  publiziert werden können. Die Übereinstimmung des FluSearch Index mit den Daten der Arbeitsgemeinschaft Influenza wurde für einen Zeitraum von über vier Jahren mit der Analyse von mehr als 80 Millionen Suchanfragen belegt. Für die Datenanalyse zur laufenden Grippesaison 2008/2009 hat FluSearch Index bislang rund 7,8 Millionen Suchmaschinen-Anfragen verarbeitet.

 

Hintergrund: FluSearch Index ist als Hilfsmittel zur Influenza-Epidemiologie gedacht. Das System basiert auf Daten des Suchmaschinenbetreibers Google, dessen Influenza-Frühwarnsystem Google.org FluTrends jedoch ausschließlich für die USA zur Verfügung steht. Anders als Google.org FluTrends arbeitet der deutsche FluSearch Index nicht allein mit statistischen Häufigkeitsanalysen von Nutzeranfragen, sondern verwendet computerlinguistisch basierte Nutzungsanalysen.

Anmerkung

* Der FluSearch Index ist unter der Internetadresse www.medrat.de zu finden und wird täglich aktualisiert.

 


Quelle: Pressemitteilung  von mMv - multiMEDvision - Berliner Medizinredaktion, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , vom 20.01.2009.

 
Anzeigen

Medical News
Schmerz - PainCare
Wundversorgung
Diabetes
Ernährung
Onkologie
Multiple Sklerose
Parkinson