Home Onkologie Lungenkrebs
24 | 01 | 2018
Medizin
- Anzeigen -

Awards
Veranstaltungen
Login
DocCheck





DocCheck Account beantragen »
Lungenkrebs
PDF Drucken

Therapie des fortgeschrittenen NSCLC

First time Erlotinib first-line: Erlotinib jetzt zugelassen bei Patienten mit EGFR-Mutation

 

Hamburg (30. August 2011) - Am 1. September hat Erlotinib (Tarceva®) die europaweite Zulassung zur Erst­linien­therapie beim fortgeschrittenen nicht-klein­zelligen Lungenkrebs (NSCLC) erhalten. Die Zulassungs­er­weiterung ist relevant für Patienten mit aktivierenden Mutation­en im epidermalen Wachstumsfaktorrezeptor (EGFR). Die Ergebnisse der zulassungsrelevanten EURTAC-Studie (European Tarceva Versus Chemo­therapy Phase III Study) zeigten, dass diese Patienten first-line signifikant stärker von einer Monotherapie mit Erlotinib als von einer platin­basierten Chemotherapie profitieren [1]. Nach Platin hingegen wirkt Erlotinib unabhängig vom EGFR-Mutations­­­status sowohl in der Erhaltungs- als auch in der Zweit- und Drittlinientherapie [2-4].

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

QIAGEN und Pfizer entwickeln Begleitdiagnostikum für neues Lungenkrebs-Präparat

 

Verbindung von Test und Medikament soll Behandlungsstandard für Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) verbessern

 

Hilden (16. August 2011) - QIAGEN hat heute den Abschluss einer Kooperationsvereinbarung mit Pfizer Inc. bekanntgegeben. Gegenstand der Vereinbarung ist die Entwicklung eines molekularen therapiebegleitenden Tests für ein Präparat von Pfizer, das derzeit in weltweiten klinischen Studien zur Behandlung von nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) erprobt wird. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekanntgegeben.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Therapie des fortgeschrittenen NSCLC

Positives CHMP-Votum für Erlotinib in der Erstlinientherapie bei Patienten mit EGFR-Mutation

 

Grenzach-Wyhlen (25. Juli 2011) - Das CHMP (Comittee for Medicinal Products for Human Use) der europäischen Arzneimittelzulassungsbehörde EMA (European Medicines Agency) hat sich am 22. Juli 2011 für die erweiterte Zulassung von Erlotinib (Tarceva®) zur Erst­linientherapie beim fortgeschrittenen nicht-klein­zelligen Lungenkrebs (NSCLC) ausgesprochen. Die Empfehlung gilt für Patienten mit aktivierenden Mutation­en des epidermalen Wachstumsfaktorrezeptors (EGFR). Die Grundage für das positive Votum bilden die Ergebnisse der EURTAC-Studie (European Tarceva Versus Chemo­therapy Phase III Study). Die Phase-III-Studie zeigt, dass das westliche Patientenkollektiv in der ersten Linie signifikant von der Monotherapie mit Erlotinib profitiert [1].

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Fortgeschrittenes NSCLC

First-Line-Therapie mit Erlotinib zeigt überlegene Wirksamkeit bei EGFR-positiven Patienten

Köln (17. Juni 2011) – Erlotinib (Tarceva®) verlängert signifikant das mediane progressionsfreie Überleben (PFS) von Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC und einer EGFR-Mutation in der First-Line-Therapie gegenüber einer Platin-basierten Chemotherapie. Das zeigen die Ergebnisse der EURTAC-Studie (European Tarceva Versus Chemotherapy Phase III Study), die ihren primären Endpunkt bereits in der Interimsanalyse erreichte.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Ergebnisse sprechen für zielgerichtete Therapien

Bevacizumab und Erlotinib beim fortgeschrittenen NSCLC

 

Dresden (7. April 2011) - Die bis dato akkumulierten Daten  zu Bevacizumab (Avastin®) und Erlotinib (Tarceva®) bestätigen den hohen Stellenwert der beiden zielgerichteten Therapien beim nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC). So führt die Kombination einer platinhaltigen Chemo­therapie mit Bevacizumab in der First-Line-Therapie zum bisher längsten medianen Gesamtüberleben von mehr als 14 Monaten bei Patienten mit Adenokarzinom. Der Einsatz von Erlotinib nach einer initialen platinhaltigen Chemotherapie verbessert sowohl in der Erhaltungs­therapie als auch in der Second-Line-Therapie signifikant die Prognose der Patienten – unabhängig vom EGFR-Mutationsstatus.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Lungenkrebs frühzeitig erkennen

 

Leipzig (1. Februar 2011) - Je früher Krebserkrankungen erkannt werden, desto besser sind die Heilungschancen. Forscher entwickeln jetzt eine neue Diagnostikplattform, mit der sich die Krankheit auch beim Hausarzt schon im Frühstadium feststellen lassen soll: Proteinbiomarker in der Atemluft verraten die Gegenwart entarteter Zellen in der Lunge.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Erlotinib und Bevacizumab beim fortgeschrittenen NSCLC

Frühzeitig und konsequent behandeln – Prognose verbessern

 

Frankfurt am Main (9. November 2010) - Die frühzeitige und konsequente Behandlung mit Erlotinib (Tarceva®) und Bevacizumab (Avastin®) verbessert die Prognose beim fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC). Dies belegen eindrucksvoll die beim 35. Jahreskongress der European Society for Medical Oncology (ESMO) präsentierten Daten der Phase-III-Studie OPTIMAL sowie neue Analysen der SAiL-Studie.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Bei fortgeschrittenem Lungenkrebs: 

Die Tablette nach der Chemotherapie

 

Hamburg (5. Mai 2010) - Ab sofort können Lungenkrebs-Patienten, bei denen die erste Chemotherapie keinen Rückgang des Tumors, sondern lediglich einen Wachstumsstillstand bewirkt hat, früher von der Tablette Erlotinib profitieren. Sie erhalten den Wachstumshemmer direkt im Anschluss an die Chemotherapie. Diese neue Behandlungsstrategie kann helfen, das Fortschreiten der Erkrankung aufzuhalten und die Überlebenszeit der Betroffenen zu verlängern.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Jetzt zugelassen

Tarceva in der 1st-Line-Erhaltungstherapie des fortgeschrittenen NSCLC

 

Hamburg (5. Mai 2010) - Am 27. April hat der orale EGFRInhibitor Erlotinib (Tarceva®) die europaweite Zulassung für die 1st-Line-Erhaltungstherapie bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem NSCLC (Stadium IIIB/IV) mit Krankheitsstabilisierung („stable disease“) nach platinbasierter 1st-Line-Chemotherapie erhalten. Lungenkrebspatienten können nun früher von Erlotinib profitieren. Die Zulassung basiert auf den positiven Ergebnissen der Phase-III-Studie SATURN.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Fortgeschrittenes NSCLC

Neue S3-Leitlinie empfiehlt Bevacizumab

 

Grenzach-Wyhlen (7. April 2010) - Die kürzlich veröffentlichte S3-Leitlinie „Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Lungenkarzinoms“ empfiehlt Bevacizumab (Avastin®) zur First-Line-Therapie des fortgeschrittenen NSCLC. Denn zusammen mit einer platinbasierten Kombinationschemotherapie führt Bevacizumab zu einer signifikanten Verbesserung der Remissionsrate und der medianen Überlebenszeit bzw. des medianen progressionsfreien Überlebens, so die Begründung in der Leitlinie. Damit unterstreicht die Empfehlung den hohen therapeutischen Stellenwert des VEGF-Hemmers.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Zielgerichtete Therapie des fortgeschrittenen NSCLC

Neue Daten zu Erlotinib und Bevacizumab vorgestellt

Berlin (26. Februar 2010) - Beim fortgeschrittenen NSCLC zählt die zielgerichtete Therapie mit Erlotinib (Tarceva®) oder Bevacizumab (Avastin®) heute zu den etablierten Therapieoptionen und wird daher in der kürzlich publizierten interdisziplinären S3-Leitlinie empfohlen. Eine weitere Verbesserung der Therapieergebnisse lassen die beim Deutschen Krebskongress präsentierten Daten der SATURN (Sequential Tarceva in Unresectable NSCLC)-Studie erwarten. Danach profitieren nicht nur Patienten mit aktivierenden EGFR-Mutationen, sondern auch solche mit EGFR-Wildtyp von der First-Line-Erhaltungstherapie mit Erlotinib (1).

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345WeiterEnde »

Seite 2 von 5
Anzeigen

Medical News
Schmerz - PainCare
Wundversorgung
Diabetes
Ernährung
Onkologie
Multiple Sklerose
Parkinson