Home Onkologie Prostatakrebs Verlängerung des Überlebens mit Abirateron auch im Alter über 75 Jahre
22 | 10 | 2017
Medizin
- Anzeigen -

Awards
Veranstaltungen
Login
DocCheck





DocCheck Account beantragen »
PDF Drucken

Verlängerung des Überlebens mit Abirateron auch im Alter über 75 Jahre

 

Leipzig (27. September 2012) - Von Abirateronacetat, das im September 2011 in Kombination mit Prednison/Prednisolon für die Behandlung von erwachsenen Männern mit metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (mCRPC) zugelassen wurde, bei denen die Erkrankung während oder nach Docetaxel-haltiger Chemotherapie progredient verläuft, profitieren nach einer aktuellen Auswertung auch Patienten im Alter über 75 Jahre1,2. In der Post-hoc-Analyse der Zulassungsstudie, die auf der EAU Conference 2012 in Paris vorgestellt wurde, hatten Mulders et al. den primären Studienendpunkt – die Verlängerung des Gesamtüberlebens – bei Teilnehmern im Alter < bzw. ≥ 75 Jahre ausgewertet, weil die Diagnose Prostatakarzinom bei nahezu 90% der Betroffenen erst im Alter über 70 Jahre gestellt wird.

 

Abirateronacetat plus Prednison/Prednisolon (Abirateron) verlängerte in der Gesamtgruppe gegenüber Placebo plus Prednison/Prednisolon (Placebo) das Gesamtüberleben um median 4,6 Monate (median 15,8 (Abirateron) vs. 11,2 (Placebo) Monate; p<0,0001)3. Die signifikante Überlegenheit von Abirateron war unabhängig vom Alter2. In der Gruppe der < 75-Jährigen betrug das Gesamtüberleben im Median 15,9 (Abirateron) vs. 12,0 (Placebo) Monate (p=0,0055) und in der Gruppe der ≥ 75-Jährigen 15,6 (Abirateron) vs. 9,3 (Placebo) Monate (p=0,0022) (Abb. 1)2. Auch beim radiologischen progressionsfreien Überleben (Abirateron vs. Placebo: < 75 Jahre p≤0,0001, ≥ 75 Jahre p=0,0019) und bei der PSA-Ansprechrate (Abirateron vs. Placebo: < 75 Jahre p≤0,0001, ≥ 75 Jahre p≤0,0001) profitierten beide Altersgruppen signifikant von Abirateron2. Die Verträglichkeit war in beiden Gruppen vergleichbar2.

 

 

Abb. 1: Gesamtüberleben in der Studie COU-AA-301 unter Abirateronacetat vs. Placebo (jeweils plus Prednison oder Prednisolon) im Alter. 

 

Abb. 1: Gesamtüberleben in der Studie COU-AA-301 unter Abirateronacetat vs. Placebo (jeweils plus Prednison oder Prednisolon) im Alter < bzw. ≥ 75 Jahre (modifiziert nach [2]).

 

 

Über das mCRPC

 

Beim metastasierten Prostatakarzinom ist eine konventionelle antihormonelle Therapie der Standard, meist aus LHRH-Analoga und/oder Antiandrogenen bestehend, doch diese verliert in der Regel mit der Zeit ihre Wirksamkeit. Da die Tumorzellen in diesem - vermeintlich hormonrefaktären - Stadium hormonabhängig bleiben können, wird es heute metastasiertes kastrationsresistentes Prostatakarzinom (mCRPC) genannt4. Nach aktuellen Erkenntnissen tragen beim mCRPC mehrere Mechanismen dazu bei, dass der Androgenrezeptor trotz eines Testosteron-Serumspiegels unter der Kastrationsgrenze von < 20-50 ng/dl aktiviert wird und der Tumor daher weiterhin Androgen-abhängig wächst5,6. Zudem persistiert die Androgenproduktion unter der konventionellen antihormonellen Therapie, weil diese nur auf die Hoden abzielt, die Androgensynthese aber auch in den Nebennieren und den Tumorzellen stattfinden kann7,8.

 

 

Über COU-AA-301

 

In der Phase-III-Studie COU-AA-301 hatten 1.195 Patienten mit mCRPC nach Versagen von ein bis zwei Chemotherapie-Regimen, von denen zumindest eines Docetaxel-haltig sein musste, Abirateronacetat oder Placebo – jeweils in Kombination mit Prednison/Prednisolon – erhalten (Abirateron vs. Placebo)3. Abirateron verlängerte gegenüber Placebo das Gesamtüberleben signifikant um 4,6 Monate (median 15,8 vs. 11,2 Monate, Hazard Ratio = 0,74, p<0,0001)3. Darüber hinaus schnitt Abirateron bei allen sekundären Endpunkten signifikant besser ab als Placebo (radiologisch bestätigtes progressionsfreies Überleben, Zeit bis zur PSA-Progression, PSA-Ansprechen gesamt/bestätigt, je p<0,0001)3. Zudem erzielte Abirateron palliative Effekte auf den Schmerz, das Auftreten von Skelett-bezogenen Ereignissen, die Fatigue und die Lebensqualität9-11.

 

 

Über Zytiga®

 

Zytiga® (Abirateronacetat) ist ein steroidaler Androgen-Biosynthese-Inhibitor12. Abirateron, der aktive Metabolit, unterdrückt die beim kastrationsresistenten Prostatakarzinom trotz Androgenentzugstherapie persistierende Androgenproduktion in den Hoden, den Nebennieren und dem Tumorgewebe12. Die europäische EMA und die USamerikanische FDA haben Zytiga® in Kombination mit Prednison oder Prednisolon zur Behandlung des metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms bei erwachsenen Männern zugelassen, deren Erkrankung während oder nach einer Docetaxel-haltigen Chemotherapie progredient ist12.

 

Stand der Information: April 2012

 

 

Referenzen 

  1. Aktuelle Fachinformation Zytiga®
  2. Mulders PF, et al. Improved survival in elderly (≥75 years) mCRPC patients upon treatment with abiraterone acetate plus low dose prednisone progressing after docetaxel-based chemotherapy: results from COU-AA-301, a randomised, double-blind, placebo-controlled, phase 3 study. EAU Conference 2012: Abstract 127 (poster presentation)
  3. Fizazi K, et al. Final Overall Survival (OS) Analysis of COU-AA-301, a Phase 3 Study of Abiraterone Acetate sPlus Prednisone in Patients With Metastatic Castration-Resistant Prostate Cancer (mCRPC) Pretreated With Docetaxel. ECCO 2011: Abstract 7000 (oral presentation)
  4. Miller K. Kastrationsresistentes Prostatakarzinom 2011. Aktuel Urol. 2011;42:95-102
  5. Sharifi N et al. "Getting from here to there"-mechanisms and limitations to the activation of the androgen receptor in castration-resistant prostate cancer. J Investig Med. 2010;8:938-44
  6. Dutt SS et al. Molecular mechanisms of castration-resistant prostate cancer progression. Future Oncol. 2009;5:1403-13
  7. Attard G et al. Phase I clinical trial of a selective inhibitor of CYP17, abiraterone acetate, confirms that castration-resistant prostate cancer commonly remains hormone driven. J Clin Oncol. 2008;26(28):4563-71
  8. Attard G et al. Selective inhibition of CYP17 with abiraterone acetate is highly active in the treatment of castration-resistant prostate cancer. J Clin Oncol. 2009;27(23):3742-48
  9. Logothetis C, et al. Effect of abiraterone acetate (AA) on pain control and skeletal-related events (SRE) in patients (pts) with metastatic castration-resistant prostate cancer (mCRPC) post docetaxel (D): Results from the COU-AA-301 phase III study. J Clin Oncol. 2011;29 (Suppl): Abstract 4520 (Oral Presentation)
  10. Sternberg CN, et al. Fatigue Improvement/Reduction With Abiraterone Acetate in Patients With Metastatic CRPC Post-Docetaxel: Results From the COU-AA-301 Phase 3 Study. ECCO 2011: Abstract 7015 (Poster)
  11. Harland S, et al. Abiraterone Acetate Improves Functional Status in Patients With Metastatic Castration-Resistant Prostate Cancer Post-Docetaxel: Results From the COU-AA-301 Phase 3 Study. ECCO 2011: Abstract 7001 (Oral Presentation)
  12. Aktuelle Fachinformation Zytiga®

 


 

Quelle: Janssen-Cilag, 27.09.2012 (hB).

 
Anzeigen

Medical News
Schmerz - PainCare
Wundversorgung
Diabetes
Ernährung
Onkologie
Multiple Sklerose
Parkinson