Home Onkologie Prostatakrebs Teva: Entwicklungsprogramm von Custirsen bei fortgeschrittenem Prostatakarzinom
19 | 10 | 2017
Medizin
- Anzeigen -

Awards
Veranstaltungen
Login
DocCheck





DocCheck Account beantragen »
PDF Drucken

Teva

Entwicklungsprogramm von Custirsen bei fortgeschrittenem Prostatakarzinom

 

Jerusalem und Bothell, Washington und Vancouver (8. März 2012) - Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NASDAQ:TEVA) und OncoGenex Pharmaceuticals, Inc. (NASDAQ: OGXI kündigen eine Aktualisierung ihres Entwicklungsprogramms zu Custirsen an. Custirsen wird in Phase-III-Studien für die Behandlung des kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (CRPC) getestet.  

 

Das klinische Studienprogramm enthält unter anderem die Initiierung einer Phase-III-Studie zur Bewertung des Potenzials von Custirsen in der Verbesserung der Überlebensraten von Patienten mit Prostatakarzinom bei kombinierter Gabe mit dem Zweitlinien-Chemotherapeutikum Jevtana® (Cabazitaxel). Diese Studie hat 2012 begonnen und schließt rund 630 Männer mit metastasiertem CRPC ein. Die Verlagerung des Hauptaugenmerks auf die Bewertung des Gesamtüberlebens bei der Zweitlinien-Behandlung des Prostatakarzinoms, statt der Messung eines Vorteils der dauerhaften Schmerzlinderung bei Custirsen als Zweitlinien-Therapie resultiert aus der Tatsache, dass in jüngster Zeit zahlreiche Wirkstoffe zugelassen wurden, die den Behandlungsstandard bei diesen Patienten neu definieren.

 

Für die andere mit Custirsen durchgeführte Phase-3-Studie, SYNERGY, zur Bewertung des Überlebensvorteils bei der Erstlinientherapie des CRPC wurde die Patientenrekrutierungsphase Ende 2012 abgeschlossen. Eingeschlossen wurden 1.000 Patienten.

 

 

Über Custirsen

 

Custirsen ist eine in der Entwicklung befindliche Substanz, welche die Bildung von Clusterin hemmt. Dieses Protein wird in Krebszellen häufig im Überschuss gebildet und ist eine Ursache für Behandlungsresistenz. In Phase-II-Studien an Patienten mit metastasiertem CRPC zeigte Custirsen in Kombination mit Docetaxel eine Besserung des Gesamtüberlebens um 6,9 Monate gegenüber Docetaxel allein. Darüber hinaus wurde bei fünfzig Prozent der Patienten eine dauerhafte Schmerzlinderung erzielt, die 12 Wochen oder länger anhielt. Die FDA hat Custirsen den Fast-Track-Status zuerkannt.

 

Teva entwickelt Custirsen in Kooperation mit OncoGenex Pharmaceuticals, Inc.

 


Quelle: TEVA, 08.03.2013 (tB).

 
Anzeigen

Medical News
Schmerz - PainCare
Wundversorgung
Diabetes
Ernährung
Onkologie
Multiple Sklerose
Parkinson