Drucken

Rote-Hand-Brief zu Beofenac® (Aceclofenac)

Neue Gegenanzeigen und Warnhinweise

 

Bonn (28. Oktober 2014) - Die Firma Almirall Hermal GmbH informiert darüber, dass die Therapie mit Aceclofenac ähnlich wie die mit Diclofenac und selektiven COX-2-Inhibitoren mit einem erhöhten Risiko arterieller thrombotischer Ereignisse assoziiert ist. Aceclofenac ist jetzt kontraindiziert bei Patienten mit ischämischer Herzerkrankung, peripherer Gefäßkrankheit, zerebrovaskulärer Krankheit oder bestehender kongestiver Herzinsuffizienz (New York Heart Association NYHA -Klassifikation II-IV).

 

 


 

Quelle: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), 28.10.2014 (tB).