Drucken

118. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin

Neue Online-Fortbildung zum praktischen Einsatz von Roflumilast (Daxas®) bei COPD

 

Wiesbaden (14. April 2012) – Das forschende Pharmaunternehmen Nycomed, ein Unternehmen der Takeda-Gruppe, bietet im Internet ein neues Fortbildungsmodul zum aktuellen Stand der Therapie bei chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung COPD. Schwerpunkt der Seite www.daxas-fortbildung.de ist die Behandlung mit dem Phosphodiesterase-4-Inhibitor Roflumilast (Daxas®). Hintergrund für die Entwicklung der Fortbildung ist das in den vergangenen Jahren maßgeblich veränderte Bild zum Krankheitsgeschehen, bedingt durch neue Studien und Erkenntnisse. Dieser Entwicklung trägt auch die Überarbeitung der GOLD-Leitlinien Rechnung.(1) Die praktische Übersetzung dieser Leitlinien in den klinischen Alltag war unter anderem ein Thema des Symposiums von Nycomed, einem Unternehmen der Takeda-Gruppe, im Rahmen des 118. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin in Wiesbaden.

 

Die Entzündung, die der COPD zugrunde liegt, kann Studien zufolge auch signifikante extrapulmonale Auswirkungen haben.(2) Eine gezielte Therapie wie mit Roflumilast, die gegen die sytemische Entzündung bei COPD wirkt,(3) könnte daher ein hoher Stellenwert über die Therapie der COPD hinaus zukommen, wie bereits in Studien zu Komorbiditäten belegt wurde.(4,5) Der Einsatz und die Bedeutung von Roflumilast für den klinischen Alltag rücken daher verstärkt in den Fokus.

 

Die neue GOLD-Leitlinie („Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease“) empfiehlt bei COPD entsprechend des neuen Verständnisses einen umfassenden Behandlungsansatz. Dieser berücksichtigt sowohl die klinische Vorgeschichte der Patienten als auch die Anzahl an Exazerbationen in der Vergangenheit und das mögliche Risiko für weitere Exazerbationen. Der PDE4-Hemmer Roflumilast (Daxas®) wird in diesem Zusammenhang für Patienten ab Stadium III zum Einsatz als Dauertherapie empfohlen. Durch den Wirkstoff kann in Kombination mit einem langwirksamen Beta-2-Agonisten (LABA) die Zahl der Exazerbationen um 21 Prozent signifikant reduziert werden, die Number Needed to Treat (NNT) zur Vermeidung von Exazerbationen betrug in dieser Gruppe lediglich 3,2 pro Jahr.(6)

 

Seit wenigen Tagen ist die interaktive Online-Fortbildung zum Thema COPD auf www.daxas-fortbildung.de verfügbar, die zu dem neuen Verständis der chronisch-obstruktiven Lungenkrankheit COPD beiträgt. Die systemische Entzündung und die antiinflammatorische Wirkung von Roflumilast (Daxas®) stehen hierbei im Vordergrund. Anhand eines fiktiven Patientenbeispiels wird die Therapie der COPD mit Roflumilast erläutert und durch Videos mit Experteninterviews sowie Übersichtsgrafiken ergänzt.

 

 

Referenzen

 

  • Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease. Global strategy for the diagnosis, management and prevention of COPD. Revised 2011. www.goldcopd.org - Zugriff: 27.03.2012.
  • Couillard A et al. Rev Pneumol Clin. 2011 Jun;67(3):143-153. Epub 2011 Feb 2.
  • Rabe KF. Br J Pharmacol. 2011 Jan 14. doi: 10.1111/j.1476-5381.2011.01218.x.
  • Wouters EFM et al. Am J Respir Crit Care Med  2010 181: A4471.
  • White W et al., Am J Respir Crit Care Med; 2011 183: A3092.
  • Bateman ED et al. Eur Respir J 2011; 38:553-560.

 


 

Quelle: Satellitensymposium der Firmen Nycomed (Takeda) und MSD zum Thema "PDE 4-Hemmung in der COPD-Therapie: "Roflumilast in real life" am 14.04.2012 (tB).