Home Sepsis
17 | 12 | 2017
Pflege
- Anzeigen -

Awards
Veranstaltungen
Login
DocCheck





DocCheck Account beantragen »
Sepsis
PDF Drucken

Abb.: Hausärzte sichern Sepsis-Nachsorge: In dem von Allgemeinmedizinern der Uniklinik Jena entwickelten interdisziplinären Nachsorgeprogramm stand ein Liaison-Arzt Hausärzten mit klinischem Rat zur Seite. Foto: Allgemeinmedizin/ UKJStudie des Zentrums für Sepsis und Sepsisfolgen

Interdisziplinäres Nachsorgeprogramm für Sepsispatienten

Jena (29. Juni 2016) - Allgemeinmediziner des Universitätsklinikums Jena entwickelten ein interdisziplinäres Nachsorgeprogramm für Sepsispatienten, das Sie in einer multizentrischen kontrollierten Studie testeten. Obwohl sich die so betreuten Patienten in ihrer allgemeinen Lebensqualität nicht von der Kontrollgruppe unterschieden, waren sie etwas mobiler und kamen im Alltag besser zurecht. Das zeigt zum einen die Qualität der hausärztlichen Nachsorge und zum anderen, wo weitere Forschung ansetzen sollte, so die Autoren der Studie des Zentrums für Sepsis und Sepsisfolgen, die im Fachblatt JAMA veröffentlicht wurde.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Die DIVI zum Welt-Sepsis-Tag 2014

Aufklärung rettet Menschenleben

 

Berlin (12. September 2014) -  Nicht erst seit der Ebola-Epidemie sollte der 13. September bei allen Menschen rot im Kalender angestrichen sein: Denn an diesem Tag jährt sich zum dritten Mal der Welt-Sepsis-Tag. Er steht für Bewusstsein gegenüber einer Krankheit, die alleine hierzulande mehr als 180 000 Menschen jährlich in Lebensgefahr bringt. Er soll aufklären über ein tückisches Leiden, das sich im Bewusstsein der Bevölkerung immer noch nicht fest genug verankert hat, obwohl jeden Tag 162 Patienten daran sterben. „Denn frühes Handeln kann viele Menschenleben retten“, sagt Professor Gernot Marx, Sektionssprecher der DIVI im Bereich Systemische Inflammation und Sepsis.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Frühe Diagnose einer bakteriellen Sepsis

Wie gut ist Procalcitonin als Sepsismarker?

 

Jena (7. Februar 2013) - In einer systematischen Auswertung von 30 klinischen Studien mit mehr als 3.200 eingeschlossenen Patienten untersuchten Wissenschaftler des Universitätsklinikums Jena die Aussagekraft von Procalcitonin als prognostischen Marker bei akuten systemischen Entzündungserkrankungen. Die jetzt in „Lancet Infectious Diseases“ veröffentlichte Meta-Analyse, an der zwei Jenaer Medizinstudentinnen maßgeblich beteiligt waren, zeigt, dass die Procalcitoninmessung zuverlässig zwischen einer Sepsis und einer nicht infektiös bedingten Erkrankung unterscheiden kann. Als definitiver Test reicht sie aber nicht aus, Vorgeschichte, klinisches Bild und mikrobiologische Untersuchungen müssen mitbetrachtet werden.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Signalwege und Frühanzeichen

Leberversagen bei Sepsis

 

Jena (14. November 2012) - Bei einer Sepsis, einer überbordenden, den ganzen Körper erfassenden Immunreaktion auf eine Infektion, wird häufig und früher als bisher bekannt die Leberfunktion gestört. Wissenschaftler aus Jena konnten jetzt gemeinsam mit Kollegen aus London und Wien zeigen, dass dabei das Signalprotein PI3Kgamma den gesamten Leberstoffwechsel beeinflusst. Die Veränderungen des Gallensäurespektrums im Plasma sind weit eher nachzuweisen als Änderungen des standardmäßig erfassten Bilirubinspiegels und lassen auf die Schwere der Erkrankung schließen. Diese Ergebnisse, die Ansatzpunkte sowohl für eine frühere Diagnose als auch für eine zielgerichtete Therapie bieten, wurden in PLOS Medicine veröffentlicht.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Mittel zur Bekämpfung der Blutvergiftung könnte 2015 klinisch getestet werden

Sepsis-Therapie vor dem Durchbruch

 

Henningsdorf (5. November 2012) - Rund 60.000 Menschen sterben jährlich in Deutschland an den Folgen einer Sepsis. Nach vergeblichen Versuchen internationaler Pharmaunternehmen eine wirkungsvolle Sepsistherapie zu entwickeln, steht die Brandenburger Firma Adrenomed AG nun vor einem entscheidenden Durchbruch: Dort sehen die Forscher den Schlüssel zum Erfolg in dem Hormon Adrenomedullin. Die entwickelten Antikörper deuten darauf hin, dass sie die Mortalität in Sepsis drastisch reduzieren. Studien am Menschen werden bereits vorbereitet. Das erste Produkt zur Sepsisbekämpfung könnte bereits im Jahr 2015 in den Kliniken getestet werden.

 

Weiterlesen...
 
« StartZurück123456WeiterEnde »

Seite 2 von 6
Anzeigen

Medical News
Schmerz - PainCare
Wundversorgung
Diabetes
Ernährung
Onkologie
Multiple Sklerose
Parkinson