Drucken

Fragebogen im Internet soll Aufschluss über das Gefühl sexueller Befriedigung geben

 

Hannover (27. Januar 2009) - Ein großes Forschungsgebiet in der Sexualmedizin ist derzeit die sexuelle Befriedigung. Mit Hilfe mehrerer Fragebögen im Internet erstellt Dr. Susanne Philippsohn, Ärztin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Klinische Psychologie der Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie im Zentrum für Seelische Gesundheit der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), eine Studie zum Gefühl sexueller Befriedigung nach Geschlechtsverkehr und nach Selbstbefriedigung. "Dabei ist es wichtig, dass nicht nur Männer und Frauen mit einer für sie befriedigenden Sexualität teilnehmen, sondern auch Menschen, die mit ihrer Sexualität gerade nicht so glücklich sind", sagt Dr. Philippsohn. Die Ergebnisse der Untersuchung dienen als Grundlage für weitere Forschung in der Sexualmedizin. "Wir brauchen vernünftige Fragebögen zu sexueller Befriedigung, um später mögliche Zusammenhänge mit sexueller Lust bzw. Unlust, mit der Partnerbeziehung und mit allgemeinem Wohlbefinden untersuchen zu können."



Interessierte Männer und Frauen kommen unter der Internet-Adresse

http://umfrage.mh-hannover.de/psychologie-umfrage.html

zum Fragebogen und zu weiteren Informationen. Die Bearbeitungsdauer liegt bei insgesamt zehn bis maximal zwanzig Minuten.


 

Quelle: Pressemitteilung der Medizinischen Hochschule Hannover vom 27.01.2009.