Home Urologie www.pca-arena.de – Wissenschaftsplattform für Ärzte neu im Netz
20 | 10 | 2017
PDF Drucken

www.pca-arena.de – Wissenschaftsplattform für Ärzte neu im Netz

Informationen, Veranstaltungen und interaktiver Diskurs zum Prostatakarzinom

 

WissenschaftsplattformMünchen (8. April 2009) – Ärzte sind ab sofort eingeladen, sich auf der neuen Wissenschafts­plattform www.pca-arena.de einzuloggen. Die PCA Arena steht für Information und Dialog in der Behandlung des Prostatakarzinoms (PCa) – auf anspruchsvolle und zugleich abwechslungsreiche Art. Ziel der Plattform ist es, den Kontakt herzustellen und den wissenschaftlichen Austausch unkompliziert, doch auch kritisch zu gestalten.

Initiator der PCA Arena ist Ferring Arzneimittel – ein forschungs- und entwicklungsorientiertes Unternehmen, das sich speziell im Bereich der Hormonforschung etabliert hat. Die Basis der PCA Arena bildet die Zukunftswerkstatt – ein interdisziplinäres Expertentreffen, das neueste Entwicklungen aus Forschung und Praxis zum Thema ‚Prostatakarzinom’ zukunftsorientiert diskutiert.

 

 

Das Angebot der Webseite www.pca-arena.de umfasst sowohl Fakten zu Klinik und Therapie des Prostatakarzinoms als auch Denkansätze aus der Zukunftswerkstatt. Ferring Arzneimittel bietet interessierten Ärzten eine kostenlose Mitgliedschaft in der PCA Arena an, die viele Vorteile beinhaltet: das PCa-Kompendium zu beziehen, an Symposien und Fortbildungen teilzunehmen sowie sich über Kongresse und News durch den Jetfax-Service informieren zu lassen. Diese Elemente liefern den Rahmen, die Angebote der PCA Arena genau auf die individuellen Bedürfnisse der Mitglieder anzupassen. 

 

Insgesamt ist die Wissenschaftsplattform der PCA Arena eine hochwertige Seite, die Ärzten vielfältige Informations- und Fortbildungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit dem Prostatakarzinom bietet.

 


 

Quelle: Presseinformation der Firma Ferring vom 08.04.2009 (Adlexis).

 
Anzeigen

Medical News
Schmerz - PainCare
Wundversorgung
Diabetes
Ernährung
Onkologie
Multiple Sklerose
Parkinson