Medac-Symposium auf dem DGVS Kongress 2014 zur Methotrexat-Therapie bei Morbus Crohn(1)

Krankheitskontrolle und Patientenselbstbestimmung mit Methotrexat

 

Leipzig (18. September 2014) - Bei Notwendigkeit einer intensivierten medikamentösen Therapie des Morbus Crohn stellt Methotrexat eine wirksame, verlässliche und patientenorientierte Alternative zu Azathioprin dar. Aufgrund der Dosierungsempfehlung mit 25mg/Woche respektive 15mg/Woche parenteralem MTX ist nicht nur der Einsatz der Methotrexat-Fertigspritze metex®FS mit der höchsten Wirkstoffkonzentration am Markt und der Möglichkeit der Selbstapplikation besonders gut geeignet, sondern als einziges Präparat auch behördlich zur Behandlung des Morbus Crohn zugelassen.


Langzeituntersuchungen bei M. Crohn-Patienten unter einer Therapie mit Methotrexat zeigen kein erhöhtes Risiko einer schweren Hepatotoxizität(2) und auch in der Kombinationstherapie mit Infliximab keine höhere Infektionsrate(3).

 

Sofern eine Therapie mit biologischen DMARDs notwendig ist, sollte auf die positiven Eigenschaften von MTX als Kombinationspartner generell nicht verzichtet werden, da Methotrexat die Bildung von Antikörpern gegen die eingesetzten ‚Biologicals’ verringert(4).

 

 

Abb: metex®Fertigspritzen werden in insgesamt zehn verschiedenen Wirkstärken (7,5mg / 10mg / 12,5mg / 15mg / 17,5mg / 20mg / 22,5mg / 25mg / 27,5mg / 30mg) in jeweils bis zu fünf verschiedenen Packungsgrößen (1x1 (N1) / 1x4 (xN) / 1x6 (N2) / 1x10 (xN) / 1x12 (N3)) angeboten. Photo: medac

 

Abb: metex®Fertigspritzen werden in insgesamt zehn verschiedenen Wirkstärken (7,5mg / 10mg / 12,5mg / 15mg / 17,5mg / 20mg / 22,5mg / 25mg / 27,5mg / 30mg) in jeweils bis zu fünf verschiedenen Packungsgrößen (1x1 (N1) / 1x4 (xN) / 1x6 (N2) / 1x10 (xN) / 1x12 (N3)) angeboten.

 

 

Literaturverweise 

  1. Medac Satellitensymposium „Methotrexat-Therapie bei Morbus Crohn: Alte Fragen – Neue Antworten!“, anlässlich der 69. Jahrestagung der DGVS ‘Viszeralmedizin 2014’, Leipzig, 18. September 2014
  2. Kahn N et al., Inflamm Bowel Dis 2012;18:359–367
  3. Fidder H et al., Gut 2009;58:501-508
  4. Feagan BG et al., Gastroenterology 2014;146:681-688

  

medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH

 

medac ist ein unabhängiges deutsches pharmazeutisches Unternehmen mit Standorten in Hamburg, Wedel und Tornesch. Arzneimittel von medac unterstützen Ärzte und Patienten weltweit in der Bewältigung ihrer akuten und andauernden Erkrankungen in den Indikationsbereichen Onkologie & Hämatologie, Urologie und gegen Autoimmunerkrankungen. Darüber hinaus entwickelt und vertreibt medac spezielle diagnostische Testsysteme. Dem Ansatz, Therapeutika und Diagnostika unter einem Dach zu vereinen, ist medac seit 1970 verpflichtet.

 

 

  • Weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Produkten sind im Internet unter www.medac.de abrufbar.

 


Quelle: medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, 18.09.2014 (tB).