100.000 Mal Beistand in zwei Jahren

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt gibt Startsignal für Velotaxi-Infotour

 

Abb.: Unter dem Motto 'Kommt wie gerufen' haben Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und die Patientenbeauftragte der Bundesregierung Helga Kühn-Mengel heute das Startsignal für eine Velotaxi-Infotour zum neuen kostenfreien Beratungstelefon der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) gegeben. 'Unter 0800 0 117722 können sich Ratsuchende montags bis freitags zwischen 10 und 18 Uhr zu Gesundheitsfragen kompetent und neutral beraten lassen', sagte UPD-Geschäftsführerin Astrid Burkhardt. Anlässlich des neuen Angebotes können sich interessierte Passanten noch bis zum 6. Februar während einer Tour durch Berlin in einem von zwei Velotaxis über die UPD informieren. Weitere Informationen im Internet unter: www.upd-online.de. Personen v.l.n.r.: Mathias in der Rieden (Velotaxi-Fahrer), Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, Astrid Burkhardt (UPD-Geschäftsführerin), Patientenbeauftragte der Bundesregierung Helga Kühn-Mengel, Christian Henschke (Velotaxi-Fahrer), Kai Kirchner (Patientenberater). Photo: UPDBerlin (30. Januar 2009) – Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und die Patientenbeauftragte der Bundesregierung Helga Kühn-Mengel gaben pünktlich zum zweijährigen Bestehen der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) heute das Startsignal für eine Velotaxi-Infotour zur UPD und zum neuen kostenfreien Beratungstelefon. Unter dem Motto "Kommt wie gerufen" können sich Ratsuchende ab sofort unter 0800 0 117722 von der UPD kostenfrei beraten lassen.

 "In den zwei Jahren unseres Bestehens haben wir schon mehr als 100.000 Menschen in Gesundheitsfragen beraten und informiert", erklärte UPD-Geschäftsführerin Astrid Burkhardt. "Das jetzt kostenfreie Beratungstelefon ergänzt unsere persönliche Beratung in 22 regionalen Beratungsstellen zwischen Kiel und München. Für alle Patientinnen, Patienten und deren Angehörigen übernehmen wir eine Lotsenfunktion im Gesundheitswesen", so Astrid Burkhardt weiter.

 

Noch bis zum 6. Februar 2009 können sich interessierte Passanten in Berlins Mitte in zwei umweltfreundlichen Velotaxis über die UPD informieren. Während dieser Zeit wird es immer wieder auch die Gelegenheit geben, sich von den Experten der UPD direkt im Velotaxi beraten zu lassen.

 

Das bundesweite kostenfreie Beratungstelefon der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland ist von Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr, zu erreichen unter (0800) 0 11 77 22.

 

Weitere Informationen im Internet unter www.upd-online.de

 

Abb.: Unter dem Motto 'Kommt wie gerufen' haben Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und die Patientenbeauftragte der Bundesregierung Helga Kühn-Mengel heute das Startsignal für eine Velotaxi-Infotour zum neuen kostenfreien Beratungstelefon der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) gegeben. 'Unter 0800 0 117722 können sich Ratsuchende montags bis freitags zwischen 10 und 18 Uhr zu Gesundheitsfragen kompetent und neutral beraten lassen', sagte UPD-Geschäftsführerin Astrid Burkhardt. Anlässlich des neuen Angebotes können sich interessierte Passanten noch bis zum 6. Februar während einer Tour durch Berlin in einem von zwei Velotaxis über die UPD informieren. Weitere Informationen im Internet unter: www.upd-online.de. Personen v.l.n.r.: Mathias in der Rieden (Velotaxi-Fahrer), Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, Astrid Burkhardt (UPD-Geschäftsführerin), Patientenbeauftragte der Bundesregierung Helga Kühn-Mengel, Christian Henschke (Velotaxi-Fahrer), Kai Kirchner (Patientenberater). Photo: UPD

 

Abb.: Unter dem Motto "Kommt wie gerufen" haben Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und die Patientenbeauftragte der Bundesregierung Helga Kühn-Mengel heute das Startsignal für eine Velotaxi-Infotour zum neuen kostenfreien Beratungstelefon der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) gegeben. "Unter 0800 0 117722 können sich Ratsuchende montags bis freitags zwischen 10 und 18 Uhr zu Gesundheitsfragen kompetent und neutral beraten lassen", sagte UPD-Geschäftsführerin Astrid Burkhardt. Anlässlich des neuen Angebotes können sich interessierte Passanten noch bis zum 6. Februar während einer Tour durch Berlin in einem von zwei Velotaxis über die UPD informieren. Weitere Informationen im Internet unter: www.upd-online.de – Personen v.l.n.r.: Mathias in der Rieden (Velotaxi-Fahrer), Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, Astrid Burkhardt (UPD-Geschäftsführerin), Patientenbeauftragte der Bundesregierung Helga Kühn-Mengel, Christian Henschke (Velotaxi-Fahrer), Kai Kirchner (Patientenberater). Photo: UPD

 

Über die UPD

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland, kurz UPD, ist ein Verbund unabhängiger Beratungsstellen für alle Fragen zum Gesundheitswesen. Bundesweit gibt es regionale UPD-Beratungsstellen in 22 Städten. Gesellschafter der UPD sind der Sozialverband VdK Deutschland e.V., der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. und der Verbund unabhängige Patientenberatung e.V. Finanziert wird die UPD von der Gemeinschaft der gesetzlich Versicherten durch den GKV-Spitzenverband.

 


 

Quelle: Pressemeldung der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) vom 30.01.2009.

MEDICAL NEWS

Perinatal patients, nurses explain how hospital pandemic policies failed them
Johns Hopkins Medicine expert creates comprehensive guide to new diabetes…
An amyloid link between Parkinson’s disease and melanoma
Ultrasensitive, rapid diagnostic detects Ebola earlier than gold standard test
Paranoia therapy app SlowMo helps people ‘slow down’ and manage…

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…
Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabeloops Ziel: Baldige Marktpräsenz mit ​individuellen Lösungen zum Diabetes-Management für​ verschiedene…

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie
Wie neuartige Erreger die Entstehung von Darmkrebs verursachen können
Onkologische Pflegekräfte entwickeln Hörspiel für Kinder: Abenteuer mit Alfons
Krebsüberleben hängt von der Adresse ab

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung
Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…