Diakonie-Präsident:

Aus Corona-Erfahrungen jetzt Konsequenzen ziehen

 

Wolfsburg (7. August 2020) — Diakonie-Präsident Ulrich Lilie hat vom 3. bis zum 7. August Einrichtungen der Diakonie in Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen und Niedersachsen besucht, die besonders hart von der Corona-Pandemie getroffen wurden. Zum Abschluss seiner Sommerreise erklärt Lilie am Freitag nach einem Besuch des Hanns-Lilje-Hauses in Wolfsburg:

“Ich bin tief bewegt vom Einsatz und der hohen Professionalität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Hochphase von Corona. Sie sind für die ihnen anvertrauten Menschen an ihre persönlichen Grenzen gegangen und oft darüber hinaus. Dafür danke ich ihnen von ganzem Herzen. Die beste Wertschätzung, die wir ihnen erweisen können, ist aber, ihnen sehr genau zuzuhören und von ihnen zu lernen. Denn Corona wird uns noch lange begleiten und wir brauchen ihre Erfahrung.”

Auf seiner rund 2.500 Kilometer langen Reise besuchte Lilie Kliniken, Altenpflegeheime, Einrichtungen der Behindertenhilfe und Beratungsstellen. “Bei meinen Besuchen ist noch einmal erschreckend deutlich geworden, dass die Behörden vor Ort oftmals überfordert waren und die Einrichtungen mit teils widersprüchlichen Anordnungen zusätzlich belastet haben. Die politisch Verantwortlichen in den Kommunen, den Bundesländern und im Bund müssen jetzt mit den Einrichtungen in einen engen Dialog treten und sich besser vernetzen, um das Land besser für eine mögliche zweite Corona-Welle zu wappnen. Auch die Versorgung mit Schutzausrüstung ist noch nicht überall gewährleistet.”

“Mehr Einsatz wünsche ich mir vielerorts auch von Seelsorgerinnen und Seelsorgern”, sagt Lilie: “Spätestens jetzt ist die Zeit, sich ein Herz zu fassen und in die Einrichtungen zu gehen, um mit den Mitarbeitenden und Bewohnerinnen und Bewohnern traumatische Erlebnisse aufzuarbeiten. Dazu gehört auch die teils reißerische und unsachliche Berichterstattung in manchen Medien. Hier wurden Grenzen überschritten, was zu zusätzlichen Verletzungen bei den Betroffenen geführt hat.”


Quelle: Diakonie Deutschland, 07.08.2020 (tB).

Schlagwörter: ,

MEDICAL NEWS

Perinatal patients, nurses explain how hospital pandemic policies failed them
Johns Hopkins Medicine expert creates comprehensive guide to new diabetes…
An amyloid link between Parkinson’s disease and melanoma
Ultrasensitive, rapid diagnostic detects Ebola earlier than gold standard test
Paranoia therapy app SlowMo helps people ‘slow down’ and manage…

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…
Typ-2-Diabetes: Vorteil mit Toujeo® in der Einstellphase – Geringeres Hypoglykämierisiko…
Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie
Wie neuartige Erreger die Entstehung von Darmkrebs verursachen können
Onkologische Pflegekräfte entwickeln Hörspiel für Kinder: Abenteuer mit Alfons
Krebsüberleben hängt von der Adresse ab

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung
Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…