Abbott bringt neue, noch einfacher zu verwendende und messgenauere Blutzuckerteststreifen auf den europäischen Markt

 

  • Die neuen FreeStyle®- und FreeStyle Lite®-Teststreifen bieten einen höheren Messkomfort und minimieren Verfälschungen

 

Stuttgart (14. Mai 2010) – Abbott hat heute auf der 45. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) die Einführung der neuen Generation von FreeStyle®- und FreeStyle Lite®-Blutzuckerteststreifen in Europa bekannt gegeben.

Die neue FreeStyle- and FreeStyle Lite-Teststreifen-Generation verfügt über die einzigartigen, einfacher anzuwendenden ZipWikTM-„Nasen“. Das neue ZipWik-Design durchbricht die Oberflächenspannung des Bluttropfens und sorgt für eine geringere Füllzeit. Dabei wurden Anregungen von medizinischen Fachkräften und Patienten einbezogen, so dass ein deutlich höherer Messkomfort für die Anwender der neuen Teststreifen erreicht werden konnte.

 

„Die neue FreeStyle- und FreeStyle Lite-Teststreifen-Generation stellt einen weiteren Meilenstein für Abbott in der Entwicklung innovativer Produkte für Menschen mit Diabetes dar", so Heather L. Mason, Senior Vice President von Abbott Diabetes Care. „Durch einen höheren Messkomfort und die verbesserte Messgenauigkeit bietet Abbott den Patienten und medizinischen Fachkräften genau das, was sie sich für die Diabetes-Behandlung wünschen, besonders den Menschen, die Insulin zur Behandlung ihres Diabetes verwenden.“

 

Die neuen FreeStyle- und FreeStyle Lite-Teststreifen nutzen weiterhin die coulometrische Messtechnologie und bieten nach wie vor die Vorteile, die Abbott-Kunden von den Blutzuckermessgeräten der Marke FreeStyle gewöhnt sind. Dazu gehören: kodierungsfreie Technologie, die weltweit geringste Blutmenge (0,3 µl) und eine schnelle Messzeit von 5 Sekunden.

 

Mit der neuen FreeStyle Lite-Blutzuckerteststreifen-Generation trägt Abbott dem Rechnung, dass medizinische Fachkräfte und Patienten am liebsten ihre gewohnten Messgeräte beibehalten wollen. Die neuen Teststreifen der Marke FreeStyle Lite sind mit den Blutzuckermessgeräten FreeStyle Freedom® Lite und FreeStyle Lite® kompatibel. Ein Wechsel des Messgeräts ist somit nicht erforderlich.

 

Völlig neues Niveau an Genauigkeit mit der neuen FreeStyle Lite- Teststreifen-Generation Die neue FreeStyle- und FreeStyle Lite-Teststreifen-Generation ist die genaueste, die Abbott je hergestellt hat und setzt hiermit einen neuen Standard in der Messgenauigkeit.

 

Diese Genauigkeit bietet medizinischen Fachkräften und Menschen mit Diabetes eine größere Sicherheit bei der Beherrschung des Diabetes und der Anpassung der Insulindosierung.

 

Die neuen Teststreifen verwenden nicht das GDH-PQQ-Enzym (1), da dieses von glukoseähnlichen Zuckerarten wie Maltose beeinträchtigt werden kann. Die neue Teststreifen-Generation der Marke FreeStyle nutzt stattdessen das Enzym GDH-FAD (2), auf das gewöhnliche glukoseähnliche Zucker keine Auswirkungen haben. So wird das Risiko für Verfälschungen und Interferenzen minimiert.

 

Die neue FreeStyle- und FreeStyle Lite-Blutzuckerteststreifen-Generation ist ab sofort unter anderem in Deutschland und der Schweiz erhältlich.

 

 

Über Abbott Diabetes Care

 

Abbott Diabetes Care hat seinen Sitz in Alameda, Kalifornien. Es ist eines der führenden Unternehmen in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Blutzuckermessgeräten, die darauf ausgerichtet sind, das Leben von Menschen mit Diabetes zu verbessern. Weitere Informationen über Abbott Diabetes Care sind auf www.abbott-diabetes-care.de zu finden.

 

 

Über Abbott

 

Abbott ist ein breit aufgestelltes, weltweit tätiges Gesundheitsunternehmen, das sich auf die Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Arzneimitteln und medizinischen Produkten einschließlich Ernährung, Medizintechnik und Diagnostika konzentriert. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 83.000 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte in mehr als 130 Ländern. In Deutschland ist Abbott mit ca. 5.000 Mitarbeitern an seinem Hauptsitz in Wiesbaden sowie den Standorten in Ludwigshafen, Wetzlar, Rangendingen, Ettlingen, Hannover und Neustadt vertreten.

 

Mehr zu Abbott finden Sie im Internet unter www.abbott.de und www.abbott.com.

 

 

Anmerkungen

 

(1) Glucose-Dehydrogenase-Pyrrolochinolinchinon

(2) Glucose-Dehydrogenase-Flavinadenindinucleotid

 


 

Quelle: Abbott, “Die neue Freestyle Lite-Teststreifen-Generation” am 13.05.2010 in Stuttgart (MWO) (tB).

MEDICAL NEWS

After old age, intellectual disability is greatest risk factor for…
New Corona test developed
Smoking cessation drug may treat Parkinson’s in women
Meeting highlights from the Committee for Medicinal Products for Human…
Using face masks in the community: first update – Effectiveness…

SCHMERZ PAINCARE

Projekt PAIN2020: Wir nehmen Schmerzen frühzeitig ernst. Jetzt für alle…
Wechselwirkung zwischen psychischen Störungen und Schmerzerkrankungen besser verstehen
Lisa Olstein: Weh – Über den Schmerz und das Leben
Wie ein Schmerz den anderen unterdrückt
Opioidtherapien im palliativen Praxisalltag: Retardierte Analgetika zeigen Vorteile

DIABETES

Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabetes: Neue Entdeckung könnte die Behandlung künftig verändern
Für Menschen mit Typ-2-Diabetes: Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Analogon

ERNÄHRUNG

Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland

ONKOLOGIE

Krebsüberleben hängt von der Adresse ab
Vitamin D-Supplementierung: möglicher Gewinn an Lebensjahren bei gleichzeitiger Kostenersparnis
Konferenzbericht: Aktuelle Daten aus der Hämatologie vom ASH 2020
Anzeige: Aktuelle Daten zur Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms
Aktuelle Daten zu Apalutamid und Abirateron in der Therapie des…

MULTIPLE SKLEROSE

Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?
Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei aktiver…

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…