Forschungswerkstatt Herz‑Kreislauf 2007

Herz‑Kreislauf‑Forschung bei Bayer

 

Von Dr. Martin Bechern

 

Köln (15. März 2007) – Nach neueren Daten der Weltgesundheitsorganisation WHO zählen Herzkreislauf-Erkrankungen nach wie vor zu den häufigsten Erkrankungen der Menschheit und sind für die Hälfte aller Todesfälle verantwortlich. Mit dem medizinischen Fortschritt ist die durchschnittliche Lebenserwartung angestiegen und gleichzeitig hat sich die relative Bedeutung von Herzkreislauferkrankungen insbesondere bei älteren Menschen deutlich erhöht. Während bei der Behandlung wesentlicher Risikofaktoren wie etwa Bluthochdruck oder Störungen des Fettstoffwechsels in den letzten Jahren therapeutische Fortschritte erzielt wurden, weisen akute Herzkreislauferkrankungen wie etwa der akute Lungenhochdruck, der Myokardinfarkt oder die akute Herzschwäche nach wie vor einen hohen therapeutischen Behandlungsbedarf auf.

Die neu formierte Bayer Schering Pharma hat daher diese Erkrankungen zu einem strategischen Schwerpunkt innerhalb der Forschung gemacht. In der Therapeutischen Research Gruppe Kardiologie/Hämatologie werden neue Therapieansätze für diese akut und chronisch lebensbedrohlichen Krankheiten erforscht und entwickelt.

Auf Grund einer Vielzahl neuer Technologien konnten neuartige Wirkstoffe in den letzten Jahren schneller identifiziert und in die klinische Erprobung überführt werden. Anhand von Beispielen wird im Vortrag gezeigt, wie mit diesen Wirkstoffen bereits erste therapeutische Erfolge in frühen Phasen der klinischen Erprobung erreicht werden konnten. So befindet sich zurzeit ein neues Thrombosemittel in breiter klinischer Testung und soll für die Patienten insbesondere bei der Vorbeugung des Thrombosebedingten Schlaganfalls einen wesentlichen therapeutischen Fortschritt bringen. Andere Wirkstoffe, die im akuten Lungenhochdruck und beim akuten Herzschmerz, dem Angina pectoris zum Einsatz kommen sollen, haben erfolgreich den ersten Wirksamkeitsnachweis am Patienten erbracht.

 

Mit diesen therapeutischen Ansätzen glaubt Bayer Schering Pharma einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Pharmakotherapie bei akuten Herzkreislauferkrankungen leisten zu können.

 

Autor
Dr. Martin Bechern
Bayer HealthCare AG
Leiter Cardiovascular Research & Screening
Gebäude 500
41113 Wuppertal


Quelle: Pressekonferenz der Firma Bayer HealthCare zum Thema „Forschungswerkstatt Herz‑Kreislauf 2007“ am 15.03.07 in Köln. (tB)

MEDICAL NEWS

Perinatal patients, nurses explain how hospital pandemic policies failed them
Johns Hopkins Medicine expert creates comprehensive guide to new diabetes…
An amyloid link between Parkinson’s disease and melanoma
Ultrasensitive, rapid diagnostic detects Ebola earlier than gold standard test
Paranoia therapy app SlowMo helps people ‘slow down’ and manage…

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…
Typ-2-Diabetes: Vorteil mit Toujeo® in der Einstellphase – Geringeres Hypoglykämierisiko…
Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie
Wie neuartige Erreger die Entstehung von Darmkrebs verursachen können
Onkologische Pflegekräfte entwickeln Hörspiel für Kinder: Abenteuer mit Alfons
Krebsüberleben hängt von der Adresse ab

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung
Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…