Aktuelle Umfrage

Programm gegen Stellenabbau läuft teilweise ins Leere

 

Berlin (28. Januar 2011) – Ein erheblicher Anteil der Krankenhäuser nimmt das Förderprogramm zur Verbesserung der Stellensituation in der Pflege nicht oder nur teilweise in Anspruch. Das ist ein Ergebnis einer Online-Befragung, die der Verband Bundesarbeitsgemeinschaft Leitender Pflegepersonen (BALK) e.V. und der Verband der PflegedirektorInnen der Unikliniken (VPU) durchgeführt haben.

 

Die Umfrage wird auf dem Kongress Pflege 2011 erstmals vorgestellt. Über die Hälfte der befragten Kliniken, die in 2010 das Sonderprogramm nur teilweise genutzt haben, nannten als Grund, nicht genügend Fachkräfte zu finden. „Gut gemeinte Fördermaßnahmen laufen ins Leere, wenn man kein Personal dafür bekommt“, betont Ludger Risse, Stellvertretender Vorsitzender der BALK e.V. Der Pflegedirektor im St. Christophorus Krankenhaus in Werne hat die Umfrage, an der sich 164 Häuser beteiligt haben, ausgewertet.

 

Um den Pflegenotstand in den Krankenhäusern zu stoppen, haben sich Krankenkassen und Kliniken im April 2009 auf ein Förderprogramm geeinigt, mit dem 17.000 neue Pflegestellen geschaffen werden sollten. Die zusätzlichen Personalkosten werden von 2009 bis einschließlich 2011 zu 90 Prozent von den Krankenkassen finanziert. Die aktuelle Umfrage bestätigt die Annahme von Pflegeverbänden, dass die bereit gestellten Mittel von vielen Einrichtungen nicht abgerufen werden.

 

Planungsunsicherheit ist neben dem Fachkräftemangel ein weiterer Grund, wie die Befragung zeigt. „Die Krankenhäuser haben Tariferhöhungen und Budgetkürzungen zu verkraften“, betont Peter Bechtel, Vorsitzender der BALK e.V. „Bei solchen finanziellen Belastungen werden sie einen Teufel tun, Mitarbeiter einzustellen, wenn die Finanzierung über 2011 hinaus nicht geklärt ist.“ Von daher fordert Bechtel, Pflegedirektor am Herz-Zentrum Bad Krozingen, eine Sicherung der Finanzierung ab 2012. „Sonst besteht die große Gefahr, dass die Krankenhäuser weiterhin Pflegepersonal abbauen.“ In den vergangenen Jahren sind bereits 50.000 Stellen in der Krankenhauspflege – bei steigenden Patientenzahlen – gestrichen worden.

 

 

Weitere Informationen

 

Verband Bundesarbeitsgemeinschaft Leitender Pflegepersonen (BALK) e.V, Salzufer 6, 10587 Berlin,

Tel. 030/4403769-3, berlin@balkev.de, www.balkev.de

 

 


Quelle: Kongress Pflege 2011, 28.01.2011(tB).

MEDICAL NEWS

New guidance to prevent the tragedy of unrecognized esophageal intubation
Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Menschen mit Diabetes während der Corona-Pandemie unterversorgt? Studie zeigt auffällige…
Suliqua® zur Therapieoptimierung bei unzureichender BOT
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…
Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…

ERNÄHRUNG

Gesunde Ernährung: „Nicht das Salz und nicht das Fett verteufeln“
Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?

ONKOLOGIE

Nahrungsergänzungsmittel während der Krebstherapie: Es braucht mehr Bewusstsein für mögliche…
Fusobakterien und Krebs
Fortgeschrittenes Zervixkarzinom: Pembrolizumab verlängert Leben
Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…