Ausschreibung Forschungspreis 2010 der Fondation URGO

 

Sulzbach, 10. Juli 2010 – Die Fondation URGO lobt 2010 einen Forschungspreis aus. Mit dieser Ausschreibung hat es sich die Stiftung zum Ziel gesetzt, wissen­schaftliche Projekte auf dem Gebiet der hydroaktiven Wund­versorgung nachhaltig zu fördern. Die gemeinnützige Stiftung legt dabei den Schwerpunkt auf die Verbesserung der Diagnostik und der Umsetzung wirksamer Therapie­maß­nahmen. Dies soll in erster Linie durch Information der Fach­kreise und die Förderung innovativer Ideen geschehen. Im Vorder­­­­grund steht dabei die Unterstützung der interprofes­sionellen Kooperation von ärztlicher und pflegerischer Kompetenz.

 

 

Kooperationsprojekte von Medizin und Pflege im Fokus

 

Im Jahr 2010 vergibt die Stiftung „Fondation URGO“ den Forschungspreis daher bevorzugt für innovative Projekte, denen ein fachübergreifendes medizinisch-pflegerisches Konzept zugrunde liegt. Darüber hinaus stellt der gelungene Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die tägliche ärztliche bzw. pflegerische Praxis bei der Bewertung der Arbeiten ein wichtiges Kriterium dar.

Der URGO Forschungspreis ist mit insgesamt 20.000 € dotiert, wobei das Preisgeld auch auf mehrere Arbeiten aufgeteilt werden kann. Die eingereichten Arbeiten werden von einer unabhängigen Jury aus Experten verschiedener medizinischer Fachgebiete und der Pflege bewertet.

 

Medizinische, pflegerische und ökonomische Themen­schwer­punkte

 

Für den Forschungspreis 2010 wurden folgende Themenschwer­punkte festgelegt:

 

  • Neue Ansätze in Prophylaxe und Therapie chronischer Wunden
  • Erstellung und Implementierung von Standards für optimiertes Wundmanagement
  • Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit chronischen Wunden
  • Analysen zur Kosteneffizienz hydroaktiver Wundauflagen

 

Bewerber für den URGO Forschungspreis 2010 können ihre Unterlagen bis zum 31. Dezember 2010 einreichen. Zur Teilnahme berechtigt sind alle examinierten Pflegefachkräfte, Pflegewissen­schaftler/innen und Ärzte/innen aller Fachgebiete sowie Dokto­randen der Medizin.


Weiterführende Informationen zu den Ausschreibungsdetails des Forschungspreises der Fondation Urgo und zur Stiftung selbst sind zu finden unter:


www.urgo.de oder auch unter forschungspreis2010@urgo.de
sowie telefonisch unter 0800 012 2450.

 

 


Quelle: Pressemitteilung der Firma URGO medical vom 18.06.2010 (Medizin und Markt) (tB).

MEDICAL NEWS

Using face masks in the community: first update – Effectiveness…
Difficulties to care for ICU patients caused by COVID-19
Virtual post-sepsis recovery program may also help recovering COVID-19 patients
‘Sleep hygiene’ should be integrated into epilepsy diagnosis and management
Case Western Reserve-led team finds that people with dementia at…

SCHMERZ PAINCARE

Projekt PAIN2020: Wir nehmen Schmerzen frühzeitig ernst. Jetzt für alle…
Wechselwirkung zwischen psychischen Störungen und Schmerzerkrankungen besser verstehen
Wie ein Schmerz den anderen unterdrückt
Opioidtherapien im palliativen Praxisalltag: Retardierte Analgetika zeigen Vorteile
Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…

DIABETES

Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabetes: Neue Entdeckung könnte die Behandlung künftig verändern
Für Menschen mit Typ-2-Diabetes: Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Analogon

ERNÄHRUNG

Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…

ONKOLOGIE

Konferenzbericht: Aktuelle Daten aus der Hämatologie vom ASH 2020
Anzeige: Aktuelle Daten zur Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms
Aktuelle Daten zu Apalutamid und Abirateron in der Therapie des…
Forschende entwickeln neuen Ansatz, um Krebs der Bauchspeicheldrüse zu erkennen
Blasenkrebs: Wann eine Chemotherapie sinnvoll ist – Immunstatus erlaubt Abschätzung…

MULTIPLE SKLEROSE

Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?
Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei aktiver…

PARKINSON

Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung