Ausschreibung Forschungspreis 2010 der Fondation URGO

 

Sulzbach, 10. Juli 2010 – Die Fondation URGO lobt 2010 einen Forschungspreis aus. Mit dieser Ausschreibung hat es sich die Stiftung zum Ziel gesetzt, wissen­schaftliche Projekte auf dem Gebiet der hydroaktiven Wund­versorgung nachhaltig zu fördern. Die gemeinnützige Stiftung legt dabei den Schwerpunkt auf die Verbesserung der Diagnostik und der Umsetzung wirksamer Therapie­maß­nahmen. Dies soll in erster Linie durch Information der Fach­kreise und die Förderung innovativer Ideen geschehen. Im Vorder­­­­grund steht dabei die Unterstützung der interprofes­sionellen Kooperation von ärztlicher und pflegerischer Kompetenz.

 

 

Kooperationsprojekte von Medizin und Pflege im Fokus

 

Im Jahr 2010 vergibt die Stiftung „Fondation URGO“ den Forschungspreis daher bevorzugt für innovative Projekte, denen ein fachübergreifendes medizinisch-pflegerisches Konzept zugrunde liegt. Darüber hinaus stellt der gelungene Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die tägliche ärztliche bzw. pflegerische Praxis bei der Bewertung der Arbeiten ein wichtiges Kriterium dar.

Der URGO Forschungspreis ist mit insgesamt 20.000 € dotiert, wobei das Preisgeld auch auf mehrere Arbeiten aufgeteilt werden kann. Die eingereichten Arbeiten werden von einer unabhängigen Jury aus Experten verschiedener medizinischer Fachgebiete und der Pflege bewertet.

 

Medizinische, pflegerische und ökonomische Themen­schwer­punkte

 

Für den Forschungspreis 2010 wurden folgende Themenschwer­punkte festgelegt:

 

  • Neue Ansätze in Prophylaxe und Therapie chronischer Wunden
  • Erstellung und Implementierung von Standards für optimiertes Wundmanagement
  • Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit chronischen Wunden
  • Analysen zur Kosteneffizienz hydroaktiver Wundauflagen

 

Bewerber für den URGO Forschungspreis 2010 können ihre Unterlagen bis zum 31. Dezember 2010 einreichen. Zur Teilnahme berechtigt sind alle examinierten Pflegefachkräfte, Pflegewissen­schaftler/innen und Ärzte/innen aller Fachgebiete sowie Dokto­randen der Medizin.


Weiterführende Informationen zu den Ausschreibungsdetails des Forschungspreises der Fondation Urgo und zur Stiftung selbst sind zu finden unter:


www.urgo.de oder auch unter forschungspreis2010@urgo.de
sowie telefonisch unter 0800 012 2450.

 

 


Quelle: Pressemitteilung der Firma URGO medical vom 18.06.2010 (Medizin und Markt) (tB).

MEDICAL NEWS

Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…
Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…
Suliqua®: In komplexem Umfeld – einfach besser eingestellt
Suliqua®: Überlegene HbA1c-Senkung  im Vergleich zu Mischinsulinanalogon
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…
Toujeo® bei Typ-1-Diabetes: Weniger schwere Hypoglykämien und weniger Ketoazidosen 

ERNÄHRUNG

Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen

ONKOLOGIE

Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…
Mehr Lebensqualität für onkologische Patient:innen durch bessere Versorgung: Supportivtherapie, Präzisionsonkologie,…
WHO veröffentlicht erste Klassifikation von Tumoren im Kindesalter
Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver

MULTIPLE SKLEROSE

Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…
Stellungnahme zur 3. Impfung gegen SARS-CoV2 bei Personen mit MS

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…