Boehringer Ingelheim übernimmt Actimis Pharmaceuticals

Ingelheim (17. Juni 2008) – Die Boehringer Ingelheim GmbH gab heute eine Vereinbarung über die Akquisition von Actimis Pharmaceuticals, Inc., ein biopharmazeutisches Privatunternehmen mit Sitz in San Diego (Kalifornien), USA, bekannt. Der Unternehmenskauf wird in Form einer strukturierten Übernahme erfolgen. Dabei erwirbt Boehringer Ingelheim, abhängig von der Erfüllung mehrerer aufeinander folgender Meilensteine mit dem führenden Asthma-Wirkstoffkandidaten AP768, von Actimis Unternehmensanteile. Wenn AP768, das sich zurzeit in der Phase I der klinischen Entwicklung befindet, erfolgreich in die Phase III weiterentwickelt werden kann, wird Boehringer Ingelheim 100 Prozent der Actimis-Anteile besitzen. Nach erfolgreichem Abschluss des gesamten Entwicklungsprogramms wird sich der Gesamtwert der Transaktion auf 515 Millionen US-Dollar belaufen. Weitere finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben.


Der Wirkstoffkandidat AP768 interagiert mit dem Rezeptor CRTH2 , einem neuartigen Target für Asthma und allergische Rhinitis. Vor der derzeit laufenden klinischen Phase-I-Studie wurde bereits nachgewiesen, dass die Substanz in verschiedenen verfügbaren Tiermodellen einen effektiveren Wirkmechanismus als derzeit auf dem Markt befindliche Leukotrien-Rezeptorantagonisten aufweist.

"Der Wirkstoffkandidat von Actimis bietet eine innovative Ergänzung zu Boehringer Ingelheims Entwicklungskandidaten-Portfolio für die zukünftige Behandlung von Atemwegserkrankungen", erklärte Dr. Dr. Andreas Barner, stellvertretender Sprecher der Unternehmensleitung und Leiter des Unternehmensbereichs Pharma-Forschung, Entwicklung und Medizin bei Boehringer Ingelheim. "Über viele Jahrzehnte hat Boehringer Ingelheim die Erforschung und Entwicklung neuartiger Medikamente auf dem Gebiet der Atemwegserkrankungen vorangebracht, beispielsweise durch Spiriva®, das die Behandlung von COPD-Patienten signifikant verbesserte."

"Actimis und seine Investoren sind über die sehr innovative Struktur dieser Transaktion mit Boehringer Ingelheim sehr erfreut", kommentierte Dr. Peter McWilliams, Vorsitzender und Acting CEO von Actimis. "Das wissenschaftliche Team von Actimis hat unter Leitung des Gründers, Dr. Kevin Bacon, bei der Entwicklung dieses Programms in die klinische Prüfung hinein ausgezeichnete Arbeit geleistet und wir freuen uns über den Abschluss einer Vereinbarung mit einem Unternehmen wie Boehringer Ingelheim, das über die entsprechende Expertise und Ressourcen verfügt, um den Wirkstoffkandidaten durch die kritischen und anspruchsvollen weiteren Entwicklungsschritte zu bringen. Wir sind davon überzeugt, dass Boehringer Ingelheim herausragende Arbeit leisten wird."

Actimis Pharmaceuticals
Actimis ist ein biopharmazeutisches Privatunternehmen, das sich ausschließlich auf die Erforschung und Entwicklung kleinmolekularer Therapeutika für schwere Atemwegserkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen konzentriert, beispielsweise Asthma, entzündliche Dermatosen, entzündliche Darmerkrankungen und rheumatoide Arthritis. Actimis wurde im November 2004 als Spin-Off der Bayer Healthcare AG gegründet. Zu den Investoren gehören Sanderling Ventures und Mitsui & Co. Venture Partners


Quelle: Presseinformation der Firma Boehringer Ingelheim vom 17.06.08.

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…
Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…

DIABETES

„Körperstolz“: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Bestmögliche Versorgungssicherheit bei der Krebstherapie mit CAR-T-Zellen
Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Neue Darreichungsform zur Antiemese bei Chemotherapie: Akynzeo® ist ab sofort…

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…