Dr. med. Eugen Mengel: Lysosomale Speichererkrankungen – Wie kann ich die Krankheit erkennen?

Von Dr. med. Eugen Mengel München (12. September 2008) – Lysosomen haben die Aufgabe, komplexe Makromoleküle in ihre einfachen Bausteine zu zerle­gen. Dieser Abbau erfolgt mit Hilfe einer Vielzahl von Hydrolasen, die jeweils auf ein bestimmtes Substrat spezialisiert sind. Bei einem genetisch bedingten Defekt eines lysosomalen Enzyms rei­chern sich die Substanzen an, die nicht abgebaut
WEITERLESEN »

Gregory M. Pastores, MD: Bone manifestations in Gaucher disease

  Gregory M. Pastores, MD   Munich (12. September 2008) – Bone involvement associated with glucocerebrosidase deficiency represents a major source of morbidity for patients with Gaucher disease (GD); primarily those with the type I and III clinical variants. Bone findings can range from mild asymptomatic osteopenia to osteonecrosis with subchondral joint collapse and secondary
WEITERLESEN »

Prof. Dr. med. Michael Beck: Stoffwechselkrankheiten – Genetische Grundlagen

  Von Prof. Dr. med. Michael Beck   München (12. September 2008) – Lysosomale Speicherkrankheiten stellen eine große Gruppe von Stoffwechselkrankheiten dar; sie beruhen auf einer Funktionsstörung der Lysosomen. Die meisten lysosomalen Speicherkrankheiten werden durch einen Defekt eines Enzyms verursacht; einigen (seltenen) Formen liegen komplexere Störungen zugrunde (z. B. Aktivatordefekt, Transportdefekt usw.). In letzter Zeit
WEITERLESEN »

Prof. Dr. med. Anibh M. Das: Lysosomale Speichererkrankungen: selten gesehen – oft übersehen. Eine Einführung

  Von Prof. Dr. med. Anibh M. Das   München (12. September 2008) – Das klinische Bild lysosomaler Speichererkrankungen ist seit Langem bekannt. So wurden die Symptome des M. Gaucher bereits 1882 von Phillipe Gaucher und das klinische Bild des M. Anderson-Fabry 1898 unabhängig von William Anderson und Johannes Fabry beschrieben. Vor gut 50 Jahren
WEITERLESEN »

LIVOPAN™ – Neue Dimension in der klinischen Schmerztherapie

  München (12. September 2008) – Anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) in München führt der pharmazeutische Gasespezialist Linde Gas Therapeutics ein neues, inhalatives Analgetikum unter dem Handelsnamen LIVOPAN™ im Markt ein. Das Gasgemisch aus je 50 % Distickstoffmonoxid und Sauerstoff gewährleistet eine schnelle und effektive Schmerzlinderung bei kurzen, schmerzhaften Prozeduren
WEITERLESEN »

Neues Webportal informiert über Wachstumsstörungen bei Kindern

Darmstadt (11. September 2008) – Ausführliche Informationen zu Wachstumsstörungen, Diagnose- und Behandlungsmethoden, Mediziner- und Patientenservice, Checklisten und Ärztesuchfunktion: Das und vieles mehr findet sich übersichtlich und informativ im neuen Web-Auftritt www.einfach-wachsen.de von Merck Serono. Ziel der Seite ist es, Eltern für mögliche Wachstumsstörungen bei ihren Kindern zu sensibilisieren und sie bei einer vorliegenden Diagnose zu
WEITERLESEN »

IQWiG: Weiterer Vorbericht zur Zuverlässigkeit von Diagnoseverfahren für Asthma bei Kleinkindern publiziert

  Berlin (10. September 2008) – Wie zuverlässig Asthma bronchiale bei Kindern im Alter von 2 bis 5 Jahren diagnostiziert werden kann, ist Gegenstand einer Untersuchung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Am 10. September 2008 haben die Wissenschaftler die vorläufigen Ergebnisse eines weiteren Teilauftrags publiziert. Damit beginnt eine Frist von vier
WEITERLESEN »

Dicke Kinder: Gezielte Betreuung senkt Gewicht und Risiko – Deutsche Studie beim Europäischen Kardiologenkongress in München

  Deutsche Studie beim Europäischen Kardiologenkongress in München   München (30. August 2008) – Übergewichtige Kinder, die gezielt therapeutisch betreut werden, nehmen nicht nur erfolgreich ab, sie verbessern auch ihr Risikoprofil in Sachen Herzgesundheit – mit deutlich geringeren Blutdruck- und Blutfettwerten als vor der Therapie. Stationäre Behandlungssettings hinterlassen noch deutlichere Spuren als ambulante. Das sind
WEITERLESEN »

Rheumatologen raten bei Kindern mit Rheuma zu impfen – Nutzen überwiegt Risiko

  Berlin (26. August 2008) – Rheumakranke Kinder brauchen Schutz vor Infektions-krankheiten. Denn ihr Abwehrsystem ist oft durch die Erkrankung und Medikamente geschwächt. Impfempfehlungen für diese Kinder fehlen jedoch – was dazu führt, dass ihnen auch der Impfschutz oft fehlt. Auf dem diesjährigen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) vom 24. bis zum 27.
WEITERLESEN »

Schlafstörungen bei Kindern werden oft chronisch

  Berlin (21. August 2008) – Vom 16. bis 18. Oktober 2008 findet die 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) in Kassel statt. Das Leitthema der diesjährigen Tagung lautet "Schlafmedizin zwischen Forschung und Praxis". Auch Schlafstörungen bei Kindern werden wieder ein Thema sein: Für diese Problematik ist ein eigenes Symposium "Pädiatrische
WEITERLESEN »

DEGUM: Diagnose von Knochenbrüchen bei Kindern mittels Ultraschall

  Hamburg (14. August 2008) – Wenn es gilt, bei Kindern einen Knochenbruch zu untersuchen, greifen Ärzte immer häufiger zum Ultraschallgerät. Denn vor allem bei kleinen Patienten ergänzt und ersetzt die Sonografie die Röntgenuntersuchung sinnvoll. Nicht zuletzt verhindert sie die Belastung des Kindes durch Strahlen, erklärt die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
WEITERLESEN »

Angeborener Immundefekt bei Kindern erkannt – Charité erklärt Anfälligkeit für bakterielle Infektionen

  Berlin (1. August 2008) – Ein Forscher der Charité – Universitätsmedizin Berlin hat jetzt erstmals erkannt, dass eine angeborene Störung der natürlichen Immunabwehr für schwere Infektionen, wie bakterielle Hirnhaut- oder Gelenkentzündungen, bei Kindern verantwortlich ist. In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Science * beschreibt Kinderarzt Dr. Horst von Bernuth von der Klinik für Pädiatrie
WEITERLESEN »

Mehr Clowns für kranke Kinder – Aktionstag des Dachverbands Clowns für Kinder im Krankenhaus Deutschland e.V.

am 20.September 2008, 11.00-15.00 Uhr   in München     – im Forum Münchner Freiheit in Essen          – in der Fußgängerzone / Kettwiger Str. in Wiesbaden – am Schlossplatz in Köln            – zwischen Wallrafplatz und Domplatte   Über 90.000 Kinder in deutschen Krankenhäusern lachen jährlich mit den im „Dachverband Clowns für Kinder im Krankenhaus Deutschland e.V.“
WEITERLESEN »

URMEL-ICE Studie zeigt: Prävention hilft gegen Übergewicht

  Ulm (15. Juli 2008) – Eine Reduktion des Konsums zuckerhaltiger Getränke, eine Steigerung der täglichen Bewegungszeit und eine Verringerung der Zeit, die Kinder vor Bildschirmmedien verbringen, beugt Übergewicht vor. Das ist eines der Ergebnisse der URMEL-ICE Studie, an der sich 1037 Zweitklässler aus 34 Grundschulen in Ulm und Neu-Ulm, im Alb-Donau-Kreis und dem Kreis
WEITERLESEN »

Asthma bronchiale bei Kleinkindern: Vorläufige Bewertung therapeutischer Maßnahmen liegt vor – IQWiG nimmt Stellungnahmen entgegen / Nutzen und Schaden unklar

  Berlin (1. Juli 2008) – Welchen Nutzen oder Schaden 2-bis 5-Jährige mit bronchialer Obstruktion oder Asthma bronchiale von Maßnahmen haben könnten, die im Disease-Management-Programm (DMP) Asthma bislang nur älteren Kindern angeboten werden, hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) untersucht. Auf den Prüfstand kamen dabei sowohl medikamentöse als auch nichtmedikamentöse Verfahren.
WEITERLESEN »

KKH meldet Zunahme der Krankheit ADHS um 50 Prozent

  Hannover (9. Juni 2008, ots) – Die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) verzeichnete von 2004 bis 2007 – also in nur drei Jahren – eine Zunahme der Diagnose ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom) um 50 Prozent. Waren im Jahr 2004 noch 21 von 1.000 Jugendlichen betroffen, so lag die Zahl 2007 bereits bei 33 ADHS-Diagnosen auf 1.000 Jugendliche. Eine
WEITERLESEN »

Gegen häufigste Erreger von Magen-Darm-Erkrankungen bei Säuglingen

München (10. März 2008) – Als eine der ersten Krankenkassen bundesweit hat sich nun die Techniker Krankenkasse entschlossen, die Rotavirus-Impfung für Säuglinge ab der 7. Lebenswoche zu erstatten. Die Sächsische Impfkommission (SIKO) empfiehlt bereits seit dem 1. Januar 2008 die Impfung gegen Rotavirus-bedingte Magen-Darm-Infektionen generell für alle Säuglinge in Sachsen.(1)

Wie berechenbar sind Kinder – Verbesserung der Arzneimittelsicherheit für Kinder durch Simulationstechniken

  Düsseldorf (15. Februar 2008) – Kinder sind bei medikamentöser Behandlung einem größeren Risiko von Therapieversagen und Nebenwirkungen ausgesetzt als Erwachsene, da bisher aus arzneimittelrechtlichen und methodischen Gründen kaum klinische Studien mit pädiatrischen Patienten durchgeführt wurden. Ende Januar 2007 ist eine europäische Verordnung über Kinderarzneimittel in Kraft getreten. Neue Arzneimittel, die auch zur Behandlung von
WEITERLESEN »

HEXAL-Initiative Kinderarzneimittel: Mehr Arzneimittelsicherheit für Kinder durch Information und Transparenz

  Mainz (15. September 2006) Viele Kinder müssen mit Arzneimitteln behandelt werden, die für ihre Altersgruppe nicht zugelassen sind, weil nicht genügend geprüfte Arzneimittel zur Verfügung stehen. Kinder erhalten jedoch auch ungeprüfte Arzneimittel, obwohl zugelassene Alternativen zur Verfügung stehen, wie in einer Untersuchung der HEXAL-Initiative Kinderarzneimittel zum off-label use bei Kindern festgestellt wurde. Vor allem
WEITERLESEN »

Robert Koch-Institut empfiehlt Kinder-Impfung gegen Hirnhautentzündung: Meningokkoken C: Neue Impfempfehlung wird die Zahl der Todesopfer in Deutschland senken

  Experten informierten über Notwendigkeit des Impfschutzes für Kinder und Jugendliche Sterblichkeit und schwere Folgeschäden können durch modernen Konjugat-impfstoff nachhaltig reduziert werden.   München (6. September 2006) – Trotz moderner Behandlungsmethoden weisen Meningokokken-C-Erkrankungen in Deutschland noch immer eine Sterblichkeit von über zehn Prozent auf. Von durchschnittlich 200 invasiven, das bedeutet schweren und lebensbedrohlichen, Meningokokken-C-Erkrankungen pro
WEITERLESEN »

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…
Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Bestmögliche Versorgungssicherheit bei der Krebstherapie mit CAR-T-Zellen
Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Neue Darreichungsform zur Antiemese bei Chemotherapie: Akynzeo® ist ab sofort…

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…