CINOGY GmbH stellt kalte Plasma-Therapie vor

PlasmaDerm® – die kalte Plasma-Innovation für die Behandlung chronischer und schlecht heilender Wunden

 

Duderstadt (2. Mai 2019) – Im Rahmen der 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Dermatologie in Berlin präsentiert CINOGY® eine neue Therapieoption zur Behandlung chronischer und schlecht heilender Wunden und zur Keimreduktion. Die kalte PlasmaTechnologie, die das Duderstädter Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut, der Universitätsmedizin Göttingen und der Ruhr-Uni Bochum entwickelt hat, wird bereits erfolgreich bei  einer Vielzahl von Indikationen eingesetzt. Die PlasmaDerm®-Produkte der CINOGY GmbH wirken antimikrobiell und erhöhen die Mikro- zirkulation, was durch zahlreiche klinische Studien und Anwendungsbeobachtungen belegt ist.

Im Universum bestehen 99 % der sichtbaren Materie aus Plasma. In der Natur kommt es z.B. in Form von Blitzen vor. Physikalisch erzeugte „heiße Plasmen“ werden bereits seit Jahrzehnten in der Medizin, vorwiegend in der Chirurgie, zur Gewebetrennung und Gefäßverödung eingesetzt.

PlasmaDerm®-Produkte hingegen stellen kaltes, gewebeverträgliches Plasma bei Atmosphärendruck und niedrigen, die Haut nicht irritierenden Temperaturen, her. Die Innovation bei den PlasmaDerm®-Produkten besteht in der einzigartigen Technologie. Mittels Dialectric Barrier Discharge (DBD, Barrierenentladung) erzeugt di_CAP® mit Hilfe von Umgebungsluft kaltes Plasma direkt auf der Haut. Die Haut fungiert hier als Gegenpol, es ist kein zusätzliches Gas notwendig. Dabei entstehen unter anderem Ozon, Sauerstoff, UV-A und UV-B-Licht sowie stimulierende hochfrequente elektrische Felder. Diese physikalischen Erzeugnisse sorgen für einen 2-fachen klinischen Benefit.

 

PlasmaDerm® wirkt antimikrobiell (1)

Bereits nach 20-sekündiger Behandlung mit PlasmaDerm® beginnt die Reduktion einer Vielzahl von Bakterien, Viren und Pilzen. di_CAP® wirkt auch antimikrobiell gegen multiresistente Keime, ohne Resistenzentwicklung. Damit reguliert PlasmaDerm® effektiv die Wundhygiene und ist präventiv sowie peri- und postoperativ einsetzbar.

 

PlasmaDerm® fördert die Mikrozirkulation(2)

Die stimulierenden, hochfrequenten elektrischen Felder steigern schon nach 90-sekündiger Anwendung die Mikrozirkulation der Haut signifikant. Durch die wiederholte PlasmaDerm®-Anwendung wird die Sauerstoffsättigung des Gewebes erhöht. Die verbesserte Sauerstoffsättigung im Gewebe führt zu optimierter Zellmigration(3,4), erhöhter Kollagensynthese(3,4), zu einer Proliferation der Fibroblasten(4,5,6) sowie zu beschleunigter Epithelisierung und gilt somit als Parameter für die Aktivierung der Wundheilung.

 

PlasmaDerm® bietet eine effektive Ergänzung für das Wundmanagement

Schlecht heilende oder chronische Wunden stellen Behandler wie auch Patienten immer wieder vor Herausforderungen im klinischen Alltag. Dank der 2-fach aktiven Wirkung von PlasmaDerm® konnte die Wundheilung in vielen Behandlungsfeldern – wie dem diabetischen Fußsyndrom, Ulcus cruris und Dekubitus – beschleunigt werden. Auch im peri- und postoperativen Einsatz unterstützt PlasmaDerm® die Wundheilung und beruhigt die Wundsituation.

 

PlasmaDerm® – vereinfachte Wundversorgung für zufriedenere Patienten

Zu der PlasmaDerm®-Produktfamilie gehören neben PlasmaDerm® Flex und PlasmaDerm® Cutan auch die Wundauflage PlasmaDerm® Dress. Die PlasmaDerm®-Produkte unterstützen sämtliche Phasen der Wundheilung. Sie können auch in Kombination unkompliziert und effizient in bestehendes Wundmanagement integriert werden.

Die preisgekrönten PlasmaDerm®-Geräte sind klein, einfach bedienbar und daher bestens für die mobile Behandlung und Pflege geeignet. Sie sind nach kurzer Einweisung auch vom Patienten anwendbar. Durch die Verwendung von sterilen Einmal-Applikatoren entfallen aufwändige und kostenintensive Sterilisationsmaßnahmen.

  • Weitere Informationen zu Produkt und Unternehmen finden Sie unter www.plasmaderm.de

 

Über CINOGY®

Die CINOGY® GmbH hat sich auf die Entwicklung und Produktion innovativer, plasmabasierter Verfahren und Produkte rund um die Medizin spezialisiert. CINOGY® ist Innovationsführer im Bereich Plasmamedizin und hat mit den Geräten der PlasmaDerm®-Familie als erstes Unternehmen die Konformität nach EU Richtlinie 93/42/EWG (im Rahmen eines vollständigen Qualitätsmanagementsystems) nach erfolgreichem Konformitätsbewertungsverfahren erklärt. Als federführender Partner entwickelt und produziert die CINOGY GmbH zusammen mit universitären, institutionellen und industriellen Kooperationspartnern. Den Qualitätsanforderungen an die Herstellung von Medizinprodukten wird CINOGY® aufgrund der erfolgreichen Zertifizierung gemäß der DIN EN ISO 13485:2016 gerecht. Im Rahmen eines vollständigen und umfangreichen Qualitätsmanagementsystems wird die Sicherheit der Geräte und der Therapie für die Patienten und Anwender gewährleistet.

 

Literaturverweise

  1. Contrib. Plasma Phys. 49, No. 9, 641-647 (2009)/ DOI 10.1002/ctpp.200910068 Biological Stimulation of the Human Skin Applying Health-Promoting Light and Plasma Sources. P. Awakowicz, N. Bibinov, M. Born, B. Busse, R. Gesche, A. Helmke, A. Kaemling, V. Kolb-Bachofen, R. Kovacs, S. Kuehn, J. Liebmann, N. Mertens, U. Niemann, C. Oplaender, H.-E. Porteanu, J. Scherer, C. Suschek, W. Vioel, and D. Wandke
  2. Kisch T et al. The repetitive use of nonthermal dielectric barrier discharge plasma boosts cutaneousmicrocirculatory effects. Microvascular Research; 2016; 106: 8–13
  3. Cold Atmospheric Plasma (CAP) Changes Gene Expression of Key Molecules of the Wound Healing Machinery and Improves Wound Healing In Vitro and In Vivo, Arndt S. et al., 2013; PLoS ONE
  4. Non-thermal dielectric barrier discharge plasma induces angiogenesis through reactive oxygen species; Arjunan K. P. et al., 2011; J. R. Soc. Interface
  5. Non-thermal Plasma Suppresses Bacterial Colonization on Skin Wound and Promotes Wound Healing inMice; Ying Y. et al., 2011; Huazhong University of Science and Technology and Springer-Verlag Berlin Heidelberg
  6. Cell proliferation following non-thermal plasma is related to reactive oxygen species induced fibroblast growth factor-2 release. Kalghatgi S. U. et al., 2009; Engineering in Medicine and Biology Society, 2009. EMBC 2009. Annual International Conference of the IEEE

 

Download

 


Quelle: CINOGY® 02.05.2019 (tB).

Schlagwörter: , ,

MEDICAL NEWS

New guidance to prevent the tragedy of unrecognized esophageal intubation
Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…
Suliqua®: In komplexem Umfeld – einfach besser eingestellt
Suliqua®: Überlegene HbA1c-Senkung  im Vergleich zu Mischinsulinanalogon
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…

ERNÄHRUNG

Gesunde Ernährung: „Nicht das Salz und nicht das Fett verteufeln“
Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?

ONKOLOGIE

Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…
Mehr Lebensqualität für onkologische Patient:innen durch bessere Versorgung: Supportivtherapie, Präzisionsonkologie,…
WHO veröffentlicht erste Klassifikation von Tumoren im Kindesalter
Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…