MEDIZIN

DOC-CHECK LOGIN

CINOGY GmbH stellt kalte Plasma-Therapie vor

PlasmaDerm® – die kalte Plasma-Innovation für die Behandlung chronischer und schlecht heilender Wunden

 

Duderstadt (2. Mai 2019) – Im Rahmen der 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Dermatologie in Berlin präsentiert CINOGY® eine neue Therapieoption zur Behandlung chronischer und schlecht heilender Wunden und zur Keimreduktion. Die kalte PlasmaTechnologie, die das Duderstädter Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut, der Universitätsmedizin Göttingen und der Ruhr-Uni Bochum entwickelt hat, wird bereits erfolgreich bei  einer Vielzahl von Indikationen eingesetzt. Die PlasmaDerm®-Produkte der CINOGY GmbH wirken antimikrobiell und erhöhen die Mikro- zirkulation, was durch zahlreiche klinische Studien und Anwendungsbeobachtungen belegt ist.

Im Universum bestehen 99 % der sichtbaren Materie aus Plasma. In der Natur kommt es z.B. in Form von Blitzen vor. Physikalisch erzeugte „heiße Plasmen“ werden bereits seit Jahrzehnten in der Medizin, vorwiegend in der Chirurgie, zur Gewebetrennung und Gefäßverödung eingesetzt.

PlasmaDerm®-Produkte hingegen stellen kaltes, gewebeverträgliches Plasma bei Atmosphärendruck und niedrigen, die Haut nicht irritierenden Temperaturen, her. Die Innovation bei den PlasmaDerm®-Produkten besteht in der einzigartigen Technologie. Mittels Dialectric Barrier Discharge (DBD, Barrierenentladung) erzeugt di_CAP® mit Hilfe von Umgebungsluft kaltes Plasma direkt auf der Haut. Die Haut fungiert hier als Gegenpol, es ist kein zusätzliches Gas notwendig. Dabei entstehen unter anderem Ozon, Sauerstoff, UV-A und UV-B-Licht sowie stimulierende hochfrequente elektrische Felder. Diese physikalischen Erzeugnisse sorgen für einen 2-fachen klinischen Benefit.

 

PlasmaDerm® wirkt antimikrobiell (1)

Bereits nach 20-sekündiger Behandlung mit PlasmaDerm® beginnt die Reduktion einer Vielzahl von Bakterien, Viren und Pilzen. di_CAP® wirkt auch antimikrobiell gegen multiresistente Keime, ohne Resistenzentwicklung. Damit reguliert PlasmaDerm® effektiv die Wundhygiene und ist präventiv sowie peri- und postoperativ einsetzbar.

 

PlasmaDerm® fördert die Mikrozirkulation(2)

Die stimulierenden, hochfrequenten elektrischen Felder steigern schon nach 90-sekündiger Anwendung die Mikrozirkulation der Haut signifikant. Durch die wiederholte PlasmaDerm®-Anwendung wird die Sauerstoffsättigung des Gewebes erhöht. Die verbesserte Sauerstoffsättigung im Gewebe führt zu optimierter Zellmigration(3,4), erhöhter Kollagensynthese(3,4), zu einer Proliferation der Fibroblasten(4,5,6) sowie zu beschleunigter Epithelisierung und gilt somit als Parameter für die Aktivierung der Wundheilung.

 

PlasmaDerm® bietet eine effektive Ergänzung für das Wundmanagement

Schlecht heilende oder chronische Wunden stellen Behandler wie auch Patienten immer wieder vor Herausforderungen im klinischen Alltag. Dank der 2-fach aktiven Wirkung von PlasmaDerm® konnte die Wundheilung in vielen Behandlungsfeldern – wie dem diabetischen Fußsyndrom, Ulcus cruris und Dekubitus – beschleunigt werden. Auch im peri- und postoperativen Einsatz unterstützt PlasmaDerm® die Wundheilung und beruhigt die Wundsituation.

 

PlasmaDerm® – vereinfachte Wundversorgung für zufriedenere Patienten

Zu der PlasmaDerm®-Produktfamilie gehören neben PlasmaDerm® Flex und PlasmaDerm® Cutan auch die Wundauflage PlasmaDerm® Dress. Die PlasmaDerm®-Produkte unterstützen sämtliche Phasen der Wundheilung. Sie können auch in Kombination unkompliziert und effizient in bestehendes Wundmanagement integriert werden.

Die preisgekrönten PlasmaDerm®-Geräte sind klein, einfach bedienbar und daher bestens für die mobile Behandlung und Pflege geeignet. Sie sind nach kurzer Einweisung auch vom Patienten anwendbar. Durch die Verwendung von sterilen Einmal-Applikatoren entfallen aufwändige und kostenintensive Sterilisationsmaßnahmen.

  • Weitere Informationen zu Produkt und Unternehmen finden Sie unter www.plasmaderm.de

 

Über CINOGY®

Die CINOGY® GmbH hat sich auf die Entwicklung und Produktion innovativer, plasmabasierter Verfahren und Produkte rund um die Medizin spezialisiert. CINOGY® ist Innovationsführer im Bereich Plasmamedizin und hat mit den Geräten der PlasmaDerm®-Familie als erstes Unternehmen die Konformität nach EU Richtlinie 93/42/EWG (im Rahmen eines vollständigen Qualitätsmanagementsystems) nach erfolgreichem Konformitätsbewertungsverfahren erklärt. Als federführender Partner entwickelt und produziert die CINOGY GmbH zusammen mit universitären, institutionellen und industriellen Kooperationspartnern. Den Qualitätsanforderungen an die Herstellung von Medizinprodukten wird CINOGY® aufgrund der erfolgreichen Zertifizierung gemäß der DIN EN ISO 13485:2016 gerecht. Im Rahmen eines vollständigen und umfangreichen Qualitätsmanagementsystems wird die Sicherheit der Geräte und der Therapie für die Patienten und Anwender gewährleistet.

 

Literaturverweise

  1. Contrib. Plasma Phys. 49, No. 9, 641-647 (2009)/ DOI 10.1002/ctpp.200910068 Biological Stimulation of the Human Skin Applying Health-Promoting Light and Plasma Sources. P. Awakowicz, N. Bibinov, M. Born, B. Busse, R. Gesche, A. Helmke, A. Kaemling, V. Kolb-Bachofen, R. Kovacs, S. Kuehn, J. Liebmann, N. Mertens, U. Niemann, C. Oplaender, H.-E. Porteanu, J. Scherer, C. Suschek, W. Vioel, and D. Wandke
  2. Kisch T et al. The repetitive use of nonthermal dielectric barrier discharge plasma boosts cutaneousmicrocirculatory effects. Microvascular Research; 2016; 106: 8–13
  3. Cold Atmospheric Plasma (CAP) Changes Gene Expression of Key Molecules of the Wound Healing Machinery and Improves Wound Healing In Vitro and In Vivo, Arndt S. et al., 2013; PLoS ONE
  4. Non-thermal dielectric barrier discharge plasma induces angiogenesis through reactive oxygen species; Arjunan K. P. et al., 2011; J. R. Soc. Interface
  5. Non-thermal Plasma Suppresses Bacterial Colonization on Skin Wound and Promotes Wound Healing inMice; Ying Y. et al., 2011; Huazhong University of Science and Technology and Springer-Verlag Berlin Heidelberg
  6. Cell proliferation following non-thermal plasma is related to reactive oxygen species induced fibroblast growth factor-2 release. Kalghatgi S. U. et al., 2009; Engineering in Medicine and Biology Society, 2009. EMBC 2009. Annual International Conference of the IEEE

 

Download

 


Quelle: CINOGY® 02.05.2019 (tB).

Schlagwörter: , ,

MEDICAL NEWS

IU School of Medicine researchers develop blood test for anxiety
COVID-19 pandemic increased rates and severity of depression, whether people…
COVID-19: Bacterial co-infection is a major risk factor for death,…
Regenstrief-led study shows enhanced spiritual care improves well-being of ICU…
Hidden bacteria presents a substantial risk of antimicrobial resistance in…

SCHMERZ PAINCARE

Hydromorphon Aristo® long ist das führende Präferenzpräparat bei Tumorschmerz
Sorgen und Versorgen – Schmerzmedizin konkret: „Sorge als identitätsstiftendes Element…
Problem Schmerzmittelkonsum
Post-Covid und Muskelschmerz
Kopfschmerz bei Übergebrauch von Schmerz- oder Migränemitteln

DIABETES

Wie das Dexom G7 abstrakte Zahlen mit Farben greifbar macht…
Diabetes mellitus: eine der großen Volkskrankheiten im Blickpunkt der Schmerzmedizin
Suliqua®: Einfacher hin zu einer guten glykämischen Kontrolle
Menschen mit Diabetes während der Corona-Pandemie unterversorgt? Studie zeigt auffällige…
Suliqua® zur Therapieoptimierung bei unzureichender BOT

ERNÄHRUNG

Positiver Effekt der grünen Mittelmeerdiät auf die Aorta
Natriumaufnahme und Herz-Kreislaufrisiko
Tierwohl-Fleisch aus Deutschland nur mäßig attraktiv in anderen Ländern
Diät: Gehirn verstärkt Signal an Hungersynapsen
Süßigkeiten verändern unser Gehirn

ONKOLOGIE

Zanubrutinib bei chronischer lymphatischer Leukämie: Zusatznutzen für bestimmte Betroffene
Eileiter-Entfernung als Vorbeugung gegen Eierstockkrebs akzeptiert
Antibiotika als Störfaktor bei CAR-T-Zell-Therapie
Bauchspeicheldrüsenkrebs: Spezielle Diät kann Erfolg der Chemotherapie beeinflussen
Meilenstein in der Krebsversorgung am UKW: 100ste Patient erhält CAR-T-Zelltherapie

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Aktuelle Immunmodulatoren im Vergleich
Neuer Biomarker für Verlauf von Multipler Sklerose
Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Forschung: Neuer Alpha-Synuclein-Test entdeckt die Nervenerkrankung vor…
Neue Erkenntnisse für die Parkinson-Therapie
Cochrane Review: Bewegung hilft, die Schwere von Bewegungssymptomen bei Parkinson…
Technische Innovationen für eine maßgeschneiderte Parkinson-Diagnostik und Therapie
Biomarker und Gene: neue Chancen und Herausforderungen für die Parkinson-Diagnose…