Richter: Musik mit Leib und Seele. Was wir mit Musik machen und sie mit uns. Verlag: Schattauer; Balance Buch + Medien. 1. Aufl. 2015. ISBN-13: 9783794531295. ISBN-10: 3794531299. Preis: 19,99 EuroClaudia Spahn, Bernhard Richter

Musik mit Leib und Seele

Was wir mit Musik machen und sie mit uns

 

Verlag: Schattauer; Balance Buch + Medien

1. Aufl. 2015

ISBN-13: 9783794531295

ISBN-10: 3794531299

Preis: 19,99 Euro

 

 

Was Sie schon immer über Musik wissen wollten

Musik berührt uns. Ein Lied kann unsere Stimmung augenblicklich heben, ein anderes Musikstück uns zu Tränen rühren. Wieso das so ist und welche positiven Wirkungen Musizieren für Leib und Seele bereithält, ergründen die beiden Musikermediziner Claudia Spahn und Bernhard Richter in diesem kurzweiligen Buch.

In 12 Essays erfahren Sie, welch wichtige Funktion Musik gerade heute in unserem Leben einnimmt, weshalb die Stimme der Spiegel der Seele ist und das Auge mithört. Was macht die Musik mit uns? Wie unterstützt sie den Spracherwerb? Wann spricht uns eine Stimme an? Was haben Maria Callas und Elvis Presley gemeinsam? Warum hatte Caruso so großes Lampenfieber?

Mit Sachkunde und Humor führen die Autoren in die Welt der Musik und der Musiker ein und durchleuchten Mythen und Auftrittsrituale. Sie eröffnen den Lesern ganz neue Perspektiven auf jedem bekannte – und doch sehr unterschiedliche – Werke wie "Die Zauberflöte", den "Sängerkrieg der Heidehasen" oder "Das Dschungelbuch".

Egal ob Berufsmusiker, begeisterter Musikliebhaber oder passionierter "Badewannensänger" – dieses Buch richtet sich an alle, die neugierig darauf sind, was Musik uns alles zu bieten hat und die sich einen Alltag ohne Musik nicht vorstellen können.

KEYWORDS: Musik, Musizieren, Singen, Instrument spielen, Musik und Gesundheit, Musikermedizin, Gesang, Stimme, Oper, klassische Musik, Musik und Psychologie, Sänger, Lampenfieber

 

 

Autorenporträt

 

Prof. Dr. med. Dipl. Mus. Claudia Spahn, Fachärztin für Psychosomatische Medizin, Leiterin des Freiburger Instituts für Musikermedizin, Hochschule für Musik Freiburg und Universitätsklinikum Freiburg, Musik- und Medizinstudium, medizinische Promotion und Habilitation, Diplom-Musiklehrerin, Pianistin in einem Music-Cabaret-Duo und Blockflötistin in Musiktheaterproduktionen. Prof. Dr. med. Dipl. Mus. Bernhard Richter, Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Phoniatrie, Leiter des Zentrums für Musikermedizin am Freiburger Institut für Musikermedizin, Universitätsklinikum Freiburg. Gesangs- und Medizinstudium, medizinische Promotion und Habilitation, Auftritte als Sänger in Musiktheaterproduktionen.

 

 

AUS DEM INHALT


– Singen und Musizieren mit Leib und Seele
– "Probier’s mal mit Gemütlichkeit" – anziehende Stimmen im "Dschungelbuch"
– Göttliche Stimmen – Callas, Elvis & Co.
– Traumberuf Gesangsminister – "Der Sängerkrieg der Heidehasen"
– Mozarts "Zauberflöte" – die Kraft der Musik
– Das Ohr – Tor zur Seele
– "Hoppe, hoppe Reiter" – Musik und Spracherwerb
– "Hier ist Berlin" – Stimmen in den Medien
– "Toi, toi, toi! Merde! Hals- und Beinbruch!" – Auftrittsrituale
– Blick nach vorn – Mythos Orpheus

 

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung