Therapiealgorithmen Onkologie, RS-Media VerlagDas Buch: Therapiealgorithmen Onkologie

Ein Beitrag zu „Personalisierter Therapie“ und „interdisziplinärem Management“ in der Onkologie

 

Frankfurt am Main (12. Mai 2011) – Das Buch „Therapiealgorithmen Onkologie“ möchte Therapeuten ein Begleiter für den klinischen Alltag sein, der die komplexen Therapieoptionen übersichtlich und praxisnah darstellt. Die Idee, therapeutische Strategien in Form von Algorithmen darzustellen, entstand in der Vorstellung, dass Algorithmen einerseits der zunehmenden Individualisierung, andererseits auch der Interdisziplinarität der Therapie besonders effizient Rechnung tragen können. Eine solch kompakte Übersicht ist derzeit einzigartig in der onkologischen Fachliteratur.

 

Der rasche Erkenntnisfortschritt auf dem Gebiet der Tumorbiologie hat das therapeutische Vorgehen grundlegend verändert. Auf Basis der molekularbiologischen Eigenschaften können Subgruppen von Patienten identifiziert werden, die von einer bestimmten Therapie besonders profitieren.

 

Dieser therapeutische Fortschritt stellt jedoch sehr hohe Anforderungen an die behandelnden Ärzte und fordert ein starkes Maß an interdisziplinärer Zusammenarbeit. „Wichtig ist, dass alle an der Tumordiagnostik und an der Therapie beteiligten Fachdisziplinen sich als Teil eines umfassenden Behandlungskonzeptes begreifen. So werden Schlüsselbegriffe wie  „personalisierte Therapie“ und „interdisziplinäres Management“ zu Realität.“ betonten die Herausgeber Professor Hofheinz und PD Dr. Al-Batran.

 

Das Buch möchte nicht in Konkurrenz zu onkologischen Kompendien und Leitlinien treten. Es ist als Ergänzung gedacht, die den Therapeuten einen schnellen. kompakten Überblick gibt. Daher wurden die erläuternden Texte zu Algorithmen auch knapp gehalten. Die Autoren des Buches haben darauf geachtet, dass neben aktuellen Publikationen, auch vorliegende Leitlinien Berücksichtigung fanden.

 

Die beispielhaft beigefügten Algorithmen zu „Magenkarzinom und Adenokarzinom des ösophagogastralen Überganges“ und zu „Maligne Ergüsse und Aszites“ zeigen eindrucksvoll, was durch das bessere Verständnis der molekularbiologischen Zusammenhänge erreicht werden konnte.

 

„Wir denken mit dem Buch einen praxisnahen Begleiter für den klinischen Alltag geschaffen zu haben. Dies wäre nicht ohne die Unterstützung des engagierten Autorenteams möglich gewesen, dem unser besonderer Dank gilt.“ so PD Dr. Al-Batran „Wir hoffen mit Hilfe dieses Teams das Buch auch künfitg aktuell halten und stetig weiterentwickeln zu können.”

 

Die onkologische Fachliteratur findet in dem Buch „Therapiealgorithmen Onkologie“ eine derzeit einzigartige Ergänzung, die in ihrer Klarheit und inhaltlicher Dichte bisher fehlte.

 

Eine App für iPhone und Android ist in Planung und wird bis spätestens September 2011 verfügbar sein (iPhone).

 

Das Buch kann über den Buchhandel bestellt werden:

 

 

Therapiealgorithmen Onkologie

 

Prof. Dr. med. Ralf-Dieter Hochheinz,

PD Dr. med. Salah-Eddin Al-Batran (Hg.)

 

Broschiert: 260 Seiten

Verlag: rs media GmbH

Auflage: 1. Auflage (2010)

ISBN-10: 3000328130

ISBN-13: 978-3000328138

 

Preis: 79 Euro

Preis für Fachkreise: 49 Euro (Bestelladresse: rs media verlag, Watmarkt 1, 93047 Regensburg, Tel. (09 41) 58 403-0, Web: www.rsmedia-verlag.de)

 


Abbildung

 

Therapiealgorithmen Onkologie, RS-Media Verlag

 

Abb. Therapiealgorithmen Onkologie, RS-Media Verlag


Quelle: Pressekonferenz zur Buchvorstellung „Therapiealgorithmen Onkologie“ am 12.05.2011in Frankfurt am Main (v³ agentur) (tB).

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…
DBfK: Besondere Rolle für Pflegeexpert/innen Schmerz – nicht nur in…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Finanzierung der ambulanten Krebsberatung weiterhin nicht gesichert
Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…