Nightingale Teddybär. Photo: DBfKDBfK bittet um Unterstützung von Waisenmädchen in Afrika

 

Berlin (14. Juni 2011) – Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) weist auf ein förderungswürdiges Entwicklungshilfeprojekt mit Langzeitwirkung hin und bittet um Unterstützung. Die Florence Nightingale Stiftung (FNIF) – eine Einrichtung des International Council of Nurses ICN – unterstützt in einem ihrer Projekte die Schulbildung von Waisenmädchen in Afrika (Girl Child Education Fund, GCEF). Es handelt sich um Mädchen, bei denen ein Elternteil an einer durch die Berufstätigkeit in der Pflege erworbenen AIDS-Erkrankung verstorben ist. Mit dem Projekt werden mittlerweile über 200 Mädchen in Kenia, Swasiland, Gambia und Uganda unterstützt.

 

Für sie werden die Kosten für Schulgebühren, Schulkleidung, Bücher und Schuhe übernommen. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass sie überhaupt eine Schule besuchen dürfen. Die Unterstützung sichert eine allgemeine Schulbildung in der Grund- und Sekundarschule. Die Mädchen haben zusätzlich eine Nurse als ehrenamtliche Mentorin. Der Erfolg dieses Projektes basiert auf der Erfahrung, dass Mädchen mit besserer Schulbildung später heiraten als andere, weniger Kinder haben, eine geringere Müttersterblichkeit, niedrigere Kindersterblichkeit und niedrigere HIV-Infektionsraten aufweisen. Sie werden ihre Kinder in die Schule schicken und damit die Grundlage für eine gesunde und besser ausgebildete nächste Generation legen.

 

Hier nur eine Stimme: „Dieses Programm ist der Grund dafür, dass ich in der Schule bin und ich hier stehe. Denn glauben Sie mir, als ich während meiner Grundschulzeit meinen Vater verlor, schien alles aus zu sein. Das Programm ist der Grund dafür, dass ich heute da bin, wo ich bin, weil ich eine Schule besuchen konnte, jetzt studiere und somit eine Zukunft habe.“ (Catherine, 15 Jahre, Sambia)

 

Das Programm wird durch Spenden getragen. Unterstützen auch Sie dieses Projekt! Sie können das über eine Spende an FNIF oder mit dem Kauf des Nightingale Teddybären tun. Dieser schöne, vollbewegliche Teddybär wurde von der Great British Teddy Bear Company sorgfältig von Hand angefertigt. Florence ist 34 cm groß, mit einer Miniatur des blau-weißen Kleides, das die "Nightingale- Krankenschwestern" früher trugen, bekleidet und trägt eine Nachbildung deren berühmter Lampe. Er kostet 24,20 € und kann über die Website www.gcefbear.com bestellt werden.

 


 

Quelle: Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK), 14.06.2011 (tB).

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…
DBfK: Besondere Rolle für Pflegeexpert/innen Schmerz – nicht nur in…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Finanzierung der ambulanten Krebsberatung weiterhin nicht gesichert
Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…