Diakonie fordert einen sozialpolitischen Kurs gegen Armut und soziale Ausgrenzung

 

Berlin (13. Oktober 2009) – Die Diakonie erwartet von CDU, CSU und FDP, dass sie einen wirtschafts- und sozialpolitischen Kurs einschlagen, der existentielle Armut und soziale Ausgrenzung vermeidet. "Nach der Wirtschafts- und Finanzkrise  brauchen wir gut funktionierende und auskömmlich finanzierte soziale Sicherungssysteme. Nur ein starker Sozialstaat und große gesellschaftliche Solidarität schaffen bei den Bürgern wieder Vertrauen und mildern Existenzängste", sagt Diakonie-Präsident Klaus-Dieter Kottnik in Schwerin. Dort findet vom 13. bis 15. Oktober die Diakonische Konferenz statt, die sich auch mit den Erwartungen der Diakonie an die neue Bundesregierung beschäftigen wird.

 

Dringenden Handlungsbedarf sieht Kottnik vor allem in der Armutsbekämpfung. Er fordert unter anderem Maßnahmen gegen Kinderarmut, für Bildungsgerechtigkeit und mehr Solidarität im Gesundheitswesen. Der Diakonie-Chef betont, Sozialpolitik könne in Deutschland nicht mehr als isoliertes Thema gesehen werden. Globale Krisen wirkten sich auch im wohlhabenden Deutschland immer mehr auf die soziale Gerechtigkeit aus.

 

Besonders weit klafft die Schere zwischen arm und reich in Mecklenburg- Vorpommern auseinander. Darauf weist Martin Scriba hin, der seit knapp 100 Tagen Landespastor für Diakonie und Vorstandsvorsitzender des gastgebenden Diakonie-Landesverbandes ist. 16 Prozent aller Haushalte in diesem strukturschwachen Bundesland gelten als arm – Tendenz steigend.  Betroffen sind davon 33.000 Kinder. Die erschreckenden Zahlen deckten sich auch mit den Erfahrungen der Diakonie vor Ort, die zum Beispiel täglich 1.300 Schulkinder in Schwerin, Gadebusch und Ludwigslust mit einem Frühstückbeutel versorgt.

 

Die Direktorin des evangelischen Hilfswerks "Brot für die Welt", Cornelia Füllkrug-Weitzel, weist darauf hin, dass das Thema der Diakonischen Konferenz "Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt" kaum aktueller sein könne: "Es kann kein zukunftsfähiges Deutschland in einer nicht zukunftsfähigen Welt geben." Sozialpolitische und entwicklungspolitische Fragen müssten stärker aufeinander bezogen werden, so Frau Füllkrug-Weitzel weiter: "Wir müssen global ‘Zukunft fair teilen’. Die Sorge um die Benachteiligten im eigenen Land darf nicht ausgespielt werden gegen die Sorge um die Benachteiligten weltweit."

 

Die Diakonische Konferenz wird am Abend des 13. Oktobers mit einem Festgottesdienst im Schweriner Dom eröffnet. Anschließend sind die Mitglieder der Diakonischen Konferenz zu Gast bei der Landesregierung. Bei dem Empfang im Schweriner Schloss wird Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Manuela Schwesig die Rede halten.

 


 

Quelle: Pressemitteilung des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland vom 13.10.2009.

MEDICAL NEWS

Using face masks in the community: first update – Effectiveness…
Difficulties to care for ICU patients caused by COVID-19
Virtual post-sepsis recovery program may also help recovering COVID-19 patients
‘Sleep hygiene’ should be integrated into epilepsy diagnosis and management
Case Western Reserve-led team finds that people with dementia at…

SCHMERZ PAINCARE

Projekt PAIN2020: Wir nehmen Schmerzen frühzeitig ernst. Jetzt für alle…
Wechselwirkung zwischen psychischen Störungen und Schmerzerkrankungen besser verstehen
Wie ein Schmerz den anderen unterdrückt
Opioidtherapien im palliativen Praxisalltag: Retardierte Analgetika zeigen Vorteile
Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…

DIABETES

Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabetes: Neue Entdeckung könnte die Behandlung künftig verändern
Für Menschen mit Typ-2-Diabetes: Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Analogon

ERNÄHRUNG

Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…

ONKOLOGIE

Konferenzbericht: Aktuelle Daten aus der Hämatologie vom ASH 2020
Anzeige: Aktuelle Daten zur Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms
Aktuelle Daten zu Apalutamid und Abirateron in der Therapie des…
Forschende entwickeln neuen Ansatz, um Krebs der Bauchspeicheldrüse zu erkennen
Blasenkrebs: Wann eine Chemotherapie sinnvoll ist – Immunstatus erlaubt Abschätzung…

MULTIPLE SKLEROSE

Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?
Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei aktiver…

PARKINSON

Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung