Diakonie stärkt Beratungskompetenz in der ambulanten Pflege

 

Berlin (11. August 2008) – Qualifizierte Pflegeberater in Diakoniestationen unterstützen pflegebedürftige Menschen und pflegende Angehörige. Bundesweit werden in sechs Regionen weitere Pflegefachkräfte zum Pflegeberater/zur Pflegeberaterin (Diakonie) weitergebildet.

Beratung und Unterstützung von pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen gehört zu den traditionellen Kernaufgaben von ambulanten Pflegediensten der Diakonie. Die vielschichtigen psychischen und emotionalen Belastungen insbesondere von pflegenden Angehörigen erfordern immer mehr psychosoziale Elemente in der Beratung. Darauf sind viele Pflegekräfte nicht vorbereitet.

 

"Daher ist es uns ein großes Anliegen, die Beratungskompetenz der Pflegekräfte in den Diakoniestationen weiter zu stärken um damit auch häusliche Pflegearrangements zu unterstützen", betont Dr. Bernd Schlüter, Vorstand Sozialpolitik des Diakonischen Werkes der EKD. So weise die Diakonie in ihrem Positionspapier zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung ausdrücklich darauf hin, dass die Beratung und Begleitung von Menschen mit Pflege- und Betreuungsbedarf und deren Angehörigen beziehungsweise ihrer Helfersysteme intensiviert werden müsse.

 

Basis für die Qualifizierungsmaßnahme Pflegeberatung ist ein speziell von der Diakonie entwickeltes Rahmencurriculum. Es wird im Rahmen des auf zwei Jahre angelegten Praxisprojektes "Stärkung der Beratungskompetenz in Diakoniestationen mit dem Fokus Angehörige" eingesetzt. Die Fachkräfte der Diakoniestationen setzen sich während der 120 Stunden umfassenden Qualifizierung unter anderem mit den Grundlagen systemischen Denkens, Gestaltung und Steuerung unterschiedlicher Gesprächsprozesse sowie mit der Vielfalt ambulant gestalteter Pflegearrangements auseinander.

 

Am Praxisprojekt beteiligen sich die Diakonischen Werke Rheinland, Schleswig-Holstein, Württemberg, Kurhessen-Waldeck, Mecklenburg und die Diakonie in Niedersachsen. Es wird in Kooperation mit dem Diakonischen Werk der EKD und der Bundesakademie für Kirche und Diakonie umgesetzt.

 


Quelle: Presseinformation des Diakonischen Werkes vom 11.08.2008.

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Wechselwirkung zwischen psychischen Störungen und Schmerzerkrankungen besser verstehen
Wie ein Schmerz den anderen unterdrückt
Opioidtherapien im palliativen Praxisalltag: Retardierte Analgetika zeigen Vorteile
Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…
Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren

DIABETES

DDG und Verbände definieren erstmals einen Handlungsrahmen für nicht-ärztliche Assistenzberufe…
Typ-2-Diabetes: Neue Hinweise bestärken die Bedeutung von Übergewicht für Spätfolgen
Suliqua®: Eine sinnvolle Option, wenn die BOT zur Blutzuckerkontrolle nicht…
“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Ibrutinib mit Rituximab bei nicht vorbehandelter CLL: Hinweis auf Zusatznutzen…
Bestmögliche Versorgungssicherheit bei der Krebstherapie mit CAR-T-Zellen
Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei aktiver…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…