DiaKoPf  – Diabetologische Kompetenz in Pflegeeinrichtungen

 

Sana Klinik Oldenburg, Diabeteszentrum, Projektleiter: Lars Hecht

 

Berlin (11. November 2011) – Ein Viertel der über 65-jährigen Bewohner in Alten- und Pflegeheimen ist an Diabetes erkrankt, wird aber häufig nicht der Erkrankung entsprechend versorgt.[1] Dies bildete für das Team des Therapie- und Schulungszentrums für Diabetologie der Sana Klinik Oldenburg, das jährlich über 3.000 Menschen mit Diabetes betreut und kontinuierlich Schulungen für medizinisches Fachpersonal aus Senioreneinrichtungen anbietet, die Grundlage für die Entwicklung des Projektes „DiaKoPf – Diabetologische Kompetenz in Pflegeeinrichtungen“. Kernziel des Versorgungsprogrammes ist die kontinuierliche fachgerechte Behandlung des Diabetes mellitus in Pflegeheimen, um so die Lebensqualität bei geriatrischen Diabetikern zu erhöhen. Durch den systemischen Ansatz werden Bewohner, Angehörige, Pflegekräfte und die behandelnden Ärzte in das Projekt einbezogen.

 

 

Abb.: DiaKoPf-Team: Team des Diabeteszentrums von links hinten nach rechts vorn: Dr. Julia Thaler, Lars Hecht, Dr. Thomas Schaum Ilse Hartmann, Annelie Saggau, Silvia Knorr, Ellen Oberbeck, Kathleen Döhler.

 

 

DiaKoPf richtet sich zum einen direkt an die Menschen mit Diabetes und deren Angehörige. Beispielsweise werden Informationsabende und strukturierte geriatrische Schulungen angeboten, in denen Lerninhalte und Lerntempo den Fähigkeiten der Patienten angepasst sind. Zum anderen wird das Pflegeheimpersonal nach dem FoDiAl-Programm (Fortbildung Diabetes in der Altenpflege) geschult. Die Mitarbeiter setzen sich regelmäßig zu Fallbesprechungen zusammen und es werden Altenpflegekräfte in einer einjährigen Weiterbildungsmaßnahme im Zentrum der Klinik in Oldenburg zur Diabetes-Nurse ausgebildet. Die behandelnden Ärzte treffen sich vierteljährlich in Qualitätszirkeln zur Weiterbildung und zum Informationsaustausch. Durch diese umfassenden Maßnahmen versteht sich DiaKoPf als ganzheitliches Projekt, das das System Pflegeeinrichtung von verschiedenen Seiten angeht.

 

Die Resonanz in den Pflegeheimen ist positiv, berichtet Projektleiter Lars Hecht im Interview:„Die Teilnehmer von DiaKoPf fühlen sich sicherer im Umgang mit Diabetes. In Ihrer Gesamtheit fördern die Schulungen und die Informationsabende für Senioren und Angehörige die Lebensqualität der Senioren deutlich. Die Hausärzte sind sehr zufrieden mit DiaKoPf, da sie in den Einrichtungen nun Ansprechpartner haben, die zu Diabetes kompetent Auskunft geben können.“

 

Im Rahmen des DiaKoPf-Projektes wurden Kooperationsverträge mit mehreren Pflegeheimen in Ostholstein geschlossen. Zentrale Perspektive ist es, weitere Pflegeeinrichtungen einzubinden, um damit zu einer nachhaltigen Verbesserung der Versorgung älterer Menschen mit Diabetes in dieser Region beizutragen.

 

 

Auszeichnung für ganzheitlichen Ansatz

 

Das Projekt DiaKoPf – Diabetologische Kompetenz in Pflegeeinrichtungen überzeugte die SilverStar-Jury durch seinen ganzheitlichen Ansatz. „Möchte man die Versorgung der Menschen mit Diabetes in Pflegeheimen verbessern, muss ein System greifen, das die Erkrankten selbst und deren Pflegekräfte miteinbezieht. Genau das gewährleistet das DiaKoPf-Projekt der Sana Klinik“, so Jury-Mitglied Dr. Dr. Rom Andrej Zeyfang.

 

Mit einem Teil des Preisgeldes in Höhe von 5.000 EURO möchte die Sana Klinik Stipendien für Mitarbeiter kleinerer Einrichtungen zur Verfügung stellen, bei denen die knappen finanziellen Ressourcen sonst eine Teilnahme an Fortbildungen nicht zulassen würden. Daneben soll eine Teilsumme des Preisgeldes für die Erstellung einer veröffentlichungsfähigen Evaluation des DiaKoPf-Projektes Verwendung finden.

 

 

Ansprechpartner Projekt

 

Sana Klinik Oldenburg
Lars Hecht, M.Sc., Diabeteswissenschaftler
Therapie – und Schulungszentrum für Diabetologie
Tel: 04361-513-130
E-Mail:
lars.hecht@sana.de

www.sana-oh.de

 

 

Anmerkung

 

[1] Eine Projektgruppe der Deutschen Diabetes-Stiftung analysierte im Rahmen der ProDiAl-Studie die Situation der Menschen mit Diabetes in Alten- und Pflegeheimen, bzw. deren Versorgung durch ambulante Pflegedienste.

 


 

Quelle: „SilverStar – Aktiv für ältere Patienten“, Preisverleihung und Symposium der BERLIN-CHEMIE AG im Rahmen der 5. Herbsttagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) am 11. November 2011 in Berlin (signum[pr) (tB).

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…
DBfK: Besondere Rolle für Pflegeexpert/innen Schmerz – nicht nur in…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Finanzierung der ambulanten Krebsberatung weiterhin nicht gesichert
Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…