Die Rote Säule. Photo: Deutsche Nierenstiftung„Die Rote Säule“ – eine Kampagne der Deutschen Nierenstiftung zur Prävention chronischer Nierenkrankheiten

 

München (18. Juni 2010) – „Die Rote Säule“ ist eine Präventionskampagne, die von der Deutschen Nierenstiftung initiiert und durchgeführt wird. Die zugrunde liegende Idee der Kampagne ist es, die Leistungsfähigkeit der Nieren zu illustrieren. „Die Rote Säule“ ist ein Symbol dieser enormen Leistungsfähigkeit: Die beiden Nieren reinigen im Laufe eines jeden Tages ca. 1.800 Liter Blut und versorgen es mit Botenstoffen – das ist ebenso viel, wie in eine herkömmliche Litfaßsäule passt. Eine Seminargruppe der Media Design Hochschule München hat die Kampagnenidee der Litfaßsäule entwickelt.

 

Die Rote Säule. Photo: Deutsche NierenstiftungEine rote Litfaßsäule tourt seit 2008 quer durch Deutschland, um die Bevölkerung auf das „Hochleistungsorgan Niere“ aufmerksam zu machen. Sie ist bei verschiedenen nephrologischen Fachveranstaltungen, aber auch bei öffentlichen Veranstaltungen und Gesundheitstagen im Einsatz und sensibilisiert für die Prävention und Auswirkung von Nierenerkrankungen.

 

Nun nimmt die Kampagne richtig Fahrt auf und wird erstmalig als großflächig angelegte Aktion in Erscheinung treten. Im Münchner Stadtgebiet werden vom 18. bis zum 28. Juni mehr als 150 Litfaßsäulen als „Rote Säulen“ beklebt sein und den Bewohnern der Bayerischen Landeshauptstadt die Präventionsbotschaft nahe bringen. Anlass ist der europäische Nierenkongress.

 

„Die Rote Säule“ ist eine moderne Kampagne, die nicht auf den „erhobenen Zeigefinger“ setzt, sondern Neugier wecken möchte. „‚Die Rote Säule’ ist ein Symbol. Sie soll illustrieren, zu welcher erstaunlichen Leistung unsere Nieren in der Lage sind. Unsere Nieren reinigen unser Blut und versehen es mit wichtigen Botenstoffen. 1.800 Liter Blut, Tag für Tag, ein Leben lang. Wer sich dieser Leistung unserer Nieren bewusst ist, wird sie schützen wollen und Früherkennungsuntersuchungen offen gegenüberstehen“, so Prof. Dr. Werner Riegel, Darmstadt, Präsident der Deutschen Nierenstiftung.

 

Mit der „Roten Säule“ wird erstmalig überhaupt in Deutschland eine Plakat-Kampagne für die Nierengesundheit durchgeführt. Bleibt zu hoffen, dass die Träger großangelegter Gesundheitskampagnen wie die BZgA oder die großen Krankenkassen durch die Aktion in München auf dieses Thema aufmerksam werden – und vielleicht zukünftig eine deutschlandweite, länger andauernde „Die Rote Säule“-Kampagne mittragen werden.

 

 

Weitere Informationen

 

www.die-rote-saeule.de  

 

www.nierenstiftung.de  

 

 


Quelle: Deutsche Nierenstiftung, 18.06.2010 (albersconcept) (tB).

MEDICAL NEWS

New guidance to prevent the tragedy of unrecognized esophageal intubation
Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Menschen mit Diabetes während der Corona-Pandemie unterversorgt? Studie zeigt auffällige…
Suliqua® zur Therapieoptimierung bei unzureichender BOT
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…
Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…

ERNÄHRUNG

Gesunde Ernährung: „Nicht das Salz und nicht das Fett verteufeln“
Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?

ONKOLOGIE

Nahrungsergänzungsmittel während der Krebstherapie: Es braucht mehr Bewusstsein für mögliche…
Fusobakterien und Krebs
Fortgeschrittenes Zervixkarzinom: Pembrolizumab verlängert Leben
Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…