Acht Monate Flash Glucose Monitoring in der klinischen Praxis

 

  • Dr. Jens Kröger, Hamburg

 

Berlin (14. Mai 2015) – Der derzeitige Standard zur Bestimmung der Glukosekonzentration im Rahmen der intensivierten konventionellen Insulintherapie (ICT) ist die Blutzuckerselbstmessung (BZSM). Die wissenschaftliche Evidenz zum Nutzen dieser Methode ist allerdings gering. Die Empfehlungen zur BZSM bei Erwachsenen mit Typ-1-Diabetes beruhen auf Ergebnissen der DCCT-Studie sowie auf Schulungsprogrammen für Menschen mit Typ-1-Diabetes mit einer ICT-Therapie. Empfohlen wird eine 4 mal tägliche Messung. Ausreichende Belege für die optimale Frequenz und Zeitpunkte fehlen. Die Anforderungen an die Systemgenauigkeit von Blutzuckermessgeräten zur Messung von Glukosekonzentrationen in Kapillarblutproben wird über die DIN ISO-Norm 15197:2013 definiert.(1)


Flash Glucose Monitoring begründet eine neue Klasse von Glukosemesssystemen. Aktuell ist das FreeStyle Libre das einzige zur Verfügung stehende Gerät. Je nach Indikation stellt Flash Glucose Monitoring – wie auch die kontinuierliche Glukosemessung (CGM) – einen Meilenstein in der Therapieführung von Menschen mit einer Insulintherapie dar. Wie bei anderen sensorbasierten Glukosemesssystemen ergeben sich physiologisch bedingte Unterschiede zur Blutzuckermessung. Die DIN ISO-Norm 15197:2013 gilt nicht für sensorbasierte kontinuierliche Glukosemesssysteme1, weshalb eine Beurteilung der Systemgenauigkeit des FreeStyle Libre anhand der ISO-Norm für Blutzuckermessgeräte nicht möglich ist. Dennoch kann die Glukosekontrolle mit Flash Glucose Monitoring nach einer Schulung der Patienten sicher im Rahmen einer ICT gesteuert werden. Eine zusätzliche Blutzuckermessung ist erforderlich in Phasen mit rasch schwankendem Glukosespiegel (> 2 mg/dl/min bzw. < -2 mg/dl/min), zur Bestätigung einer vom Sensor berichteten (drohenden) Hypoglykämie, wenn die Symptome nicht mit dem Messwert des FreeStyle Libre übereinstimmen, bei Blutungen bei der Sensorapplikation sowie bei schweren Dehydrationen, z. B. nach exzessivem Flüssigkeitsverlust. 

 

In der praktischen Anwendung hat sich gezeigt, dass die richtige Vorbereitung der Haut vor dem Setzen des Sensors elementar ist. Es sollten keine Lotionen oder rückfettenden Desinfektionsmittel an den Applikationsstellen (Oberarmrückseiten) verwendet werden.

 

Zudem ist eine vollständige Entfernung von Rückständen (z.B. von Ölen) durch eine gründliche Reinigung mit dem mitgelieferten Desinfektionstuch wichtig.

 

Eine aktuell laufende Telefonumfrage unter FreeStyle Libre-Nutzern der Schwerpunktpraxis Hamburg-Bergedorf erfasst unter anderem die Zufriedenheit mit dem System, die Häufigkeit von zusätzlichen Blutzuckermessungen, die Alltagstauglichkeit sowie den Einfluss auf die Lebensqualität. Erste Ergebnisse zeigen ein verbessertes Selbstmanagement und eine erhöhte Lebensqualität der Verwender von FreeStyle Libre.

 

Ergebnisse der klinischen Outcome-Studien zur Bestätigung der beobachteten Effekte aus der praktischen Anwendung stehen noch aus und werden in naher Zukunft erwartet.

 

Eine generelle und flächendeckende Erstattung von FreeStyle Libre existiert derzeit nicht. Einige private Krankenversicherungen und auch gesetzliche Krankenkassen erklären sich allerdings bereits jetzt zur Kostenübernahme der Leistung bzw. Erstattung von FreeStyle Libre für ihre Versicherten bereit.

 

 

Anmerkung 

  1. International Organization for Standardization. In vitro diagnostic test systems. Requirements for blood glucose monitoring system for self-testing in managing diabetes mellitus. Reference number ISO 15197:2013. Geneva: International Organization for Standardization; 2013.

 


Quelle: Symposium der Firma Abbott zum Thema „Innovatives Diabetesmanagement für Patienten und Therapeuten mit Flash Glucose Monitoring & Ambulantem Glukose Profil“, 14.05.2015 (tB) Thomas Backe

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Wechselwirkung zwischen psychischen Störungen und Schmerzerkrankungen besser verstehen
Wie ein Schmerz den anderen unterdrückt
Opioidtherapien im palliativen Praxisalltag: Retardierte Analgetika zeigen Vorteile
Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…
Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren

DIABETES

DDG und Verbände definieren erstmals einen Handlungsrahmen für nicht-ärztliche Assistenzberufe…
Typ-2-Diabetes: Neue Hinweise bestärken die Bedeutung von Übergewicht für Spätfolgen
Suliqua®: Eine sinnvolle Option, wenn die BOT zur Blutzuckerkontrolle nicht…
“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Ibrutinib mit Rituximab bei nicht vorbehandelter CLL: Hinweis auf Zusatznutzen…
Bestmögliche Versorgungssicherheit bei der Krebstherapie mit CAR-T-Zellen
Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei aktiver…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…