Edwards_Logo.pngTranskatheter-Herzklappenverfahren sind eine sich rasch entwickelnde, minimal-invasive Therapie, die erstmals im Jahr 2002 im klinischen Bereich eingeführt wurde

Edwards: Transkatheter-Aortenklappenimplantation (TAVI)

Mannheim (4. April 2018) -TAVI steht für Patienten mit schwerer symptomatischer Aortenstenose zur Verfügung, die inoperabel sind oder bei der traditionellen Operation am offenen Herzen als Patienten mit einem mittleren oder hohen Risiko eingestuft werden.

Abb_1.pngMit TAVI sind Ärzte in der Lage, die künstliche Herzklappe über einen von drei verschiedenen Zugängen zu implantieren: (i) transfemoral (TF), über die Oberschenkelarterie; (ii) transapikal (TA), über einen kleinen Einschnitt zwischen den Rippen, oder; (iii) transaortal (TAo), durch eine kleine Sternotomie oder eine kleine Thorakotomie.

Der Einsatz von TAVI wird von multidisziplinären Herz-Teams durchgeführt. Diese Teams bestehen aus Chirurgen, interventionellen Kardiologen, Anästhesisten und Bildgebungsspezialisten, die für das Verfahren geschult wurden und einem zertifizierten Zentrum zugehörig sind, welches für die Durchführung von TAVI ausgestattet ist.

Seit der Einführung von TAVI im Jahr 2007 haben 275.000 Menschen Klappen aus der SAPIEN-Familie von Edwards erhalten.

Für das Patientenwohl: Rasante Entwicklung von Transkatheter-Therapien

Europäische Meilensteine

  • 2002: Professor Alain Cribier (Rouen, France) leistet Pionierarbeit mit der ersten TAVI-Implantation bei einem Menschen
  • 2007: CE-Kennzeichnung der SAPIEN Transkatheter-Herzklappe von Edwards
  • 2010: CE-Kennzeichnung der SAPIEN XT Klappe
  • 2014: (Januar) CE-Kennzeichnung von SAPIEN 3, der modernsten Transkatheterklappe von Edwards
  • 2014: (Februar) CE-Kennzeichnung der SAPIEN XT für Mitral- und Aorten- „Valve-in-Valve“-Verfahren
  • 2014: (Mai) Ausgezeichnete erste Praxiserfahrungen mit SAPIEN 3 werden beim EuroPCR vorgestellt
  • 2016: (April) Die PARTNER-II-Studie zeigt die Überlegenheit von SAPIEN 3 gegenüber einer Operation bei Patienten mit mittlerem Risiko
  • 2016: (September) CE-Kennzeichnung von SAPIEN 3 für den Einsatz bei Patienten mit mittlerem Risiko
  • 2017: (Mai) Hervorragende Ergebnisse für die neue selbst-expandierende CENTERA Herzklappe
  • 2018: (Februar) CE-Kennzeichnung für die selbst expandierende Herzklappe CENTERA von Edwards für Patienten mit schwerer, symptomatischer Aortenstenose und hohem Operationsrisiko

EDWARDS neueste TAVI-Innovation: selbst-expandierende Klappe CENTERA

Abb_2.pngIm Februar 2018 erhielt Edwards die CE-Kennzeichnung für die selbst-expandierende Herzklappe CENTERA für Patienten mit schwerer, symptomatischer Aortenstenose und hohem Operationsrisiko am offenen Herzen. CENTERA wird über ein mitgeliefertes motorisiertes 14-French-System implantiert, kann so repositioniert und auch entfernt werden. Die Klappe ist bei der Lieferung bereits am Platzierungssystem befestigt, was eine einfache und schnelle Vorbereitung des Eingriffs ermöglicht.

Die europäische Zertifizierung der CENTERA Klappe basierte auf der CENTERA-EU-Studie, an der 203 Hochrisikopatienten in 23 Zentren in Europa, Australien und Neuseeland teilnahmen. Die auf der EuroPCR 2017 vorgestellten Studienergebnisse zeigten nach 30 Tagen hohe Überlebensraten (99 Prozent), niedrige Raten von Schlaganfällen mit Behinderung (2,5 Prozent) und neuen permanenten Herzschrittmachern (4,9 Prozent). Darüber hinaus gab es einen niedrigen Anteil von 0,6 Prozent mit einem moderaten paravalvulärem Leck und keine Fälle von schweren paravalvulären Lecks. Alle Patienten in der Studie wurden über einen transfemoralen Zugang und größtenteils im Dämmerschlaf behandelt.

Über Edwards Lifesciences

Edwards Lifesciences ist weltweit führend in der Forschung und Entwicklung von Herzklappen und hämodynamischen Überwachungssystemen. Das Unternehmen wird von der Leidenschaft, Patienten zu helfen, angetrieben. In enger Zusammenarbeit mit Ärzten entwickelt Edwards Lifesciences innovative Technologien zur Behandlung von strukturellen Herzerkrankungen und zur Überwachung in der Intensivpflege. Unsere Produkte helfen Leben zu retten und die Lebensqualität von Patienten zu verbessern.

Weitere Informationen

Für professionellen Einsatz. Siehe Gebrauchsanweisung für die gesamte Verschreibungsinformation, einschließlich Indikationen, Kontraindikationen, Warnungen, Vorsichtsmaßnahmen und unerwünschte Ereignisse.


Download


Quelle: Edwards Lifesciences, 04.04.2018 (tB).

MEDICAL NEWS

New guidance to prevent the tragedy of unrecognized esophageal intubation
Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Menschen mit Diabetes während der Corona-Pandemie unterversorgt? Studie zeigt auffällige…
Suliqua® zur Therapieoptimierung bei unzureichender BOT
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…
Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…

ERNÄHRUNG

Gesunde Ernährung: „Nicht das Salz und nicht das Fett verteufeln“
Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?

ONKOLOGIE

Nahrungsergänzungsmittel während der Krebstherapie: Es braucht mehr Bewusstsein für mögliche…
Fusobakterien und Krebs
Fortgeschrittenes Zervixkarzinom: Pembrolizumab verlängert Leben
Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…