ENS 2009: Nachahm-Effekt: Videotherapie hilft Schlaganfall-Patienten

 

Mailand, Italien (23. Juni 2009) – Die so genannten Spiegelneuronen im Gehirn werden heute erfolgreich in der Rehabilitation von Schlaganfall-Patienten genutzt, berichtet ein deutsches Forscherteam bei der Jahrestagung der Europäischen Neurologengesellschaft in Mailand. Die Beobachtung von Sequenzen auf Video kann dabei unterstützen, nach einer halbseitigen Lähmung Bewegungen wieder zu erlernen.


 

Videotherapie aktiviert durch die visuelle Stimulierung bestimmte Gehirnareale – und kann so Schlaganfall-Patienten mit Lähmungen dabei helfen, die gestörten Bewegungsabläufe wieder zu erlernen. Spiegelneuronen spielen bei diesem Effekt eine zentrale Rolle. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Studie, die Forscher aus Konstanz, Freiburg und Magdeburg (D) auf der Jahrestagung der Europäischen Neurologengesellschaft in Mailand präsentieren. Das wissenschaftliche Großereignis führt derzeit mehr als 2.900 Forscher aus aller Welt in Mailand zusammen.  

 

„Die besonderen Eigenschaften des Spiegelneuronen-Systems eröffnen neue Wege in der Schlaganfall-Rehabilitation, insbesondere durch Video- und Spiegeltherapien“, erklärt Professor Christian Dettmers (Konstanz).  „Wenn Schlaganfall-Patienten zum Beispiel auf Video Bewegungsabläufe beobachten, können sie den richtigen Einsatz gelähmter Gliedmaßen rascher lernen als nur mit Physiotherapie allein. Bisherige Studien haben gezeigt, dass durch eine solche Beobachtung von Bewegungen nur oder vor allem die nicht betroffene Körperhälfte stimuliert wird.“ Die aktuelle deutsche Studie, an der jeweils acht rechtsseitig und acht linksseitig gelähmte Schlaganfallpatienten teilnahmen, zeigte auch mithilfe von Magnetresonanz-Bildern, dass der Nachahm-Effekt darüber hinaus geht: „Die kortikale Aktivierung erfolgte symmetrisch beidseitig, die betroffene Körperhälfte wurde genauso stimuliert wie die nicht betroffene. Unsere Ergebnisse sprechen jedenfalls für den Einsatz der Videotherapie in der Schlaganfall-Rehabilitaiton“, fasst  Professor Dettmers zusammen.

 

 

Abstract

ENS abstract O85: Nedelko et al, Action observation and imagery conducted with stroke patients stimulate both hemispheres: the affected and non-affected.

 


 

Quelle: Pressemitteilung der European Neurological Society (ENS) vom 23.06.2009.

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…
Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…

DIABETES

„Körperstolz“: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Bestmögliche Versorgungssicherheit bei der Krebstherapie mit CAR-T-Zellen
Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Neue Darreichungsform zur Antiemese bei Chemotherapie: Akynzeo® ist ab sofort…

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…