MEDIZIN

DOC-CHECK LOGIN

ENS 2009: Nachahm-Effekt: Videotherapie hilft Schlaganfall-Patienten

 

Mailand, Italien (23. Juni 2009) – Die so genannten Spiegelneuronen im Gehirn werden heute erfolgreich in der Rehabilitation von Schlaganfall-Patienten genutzt, berichtet ein deutsches Forscherteam bei der Jahrestagung der Europäischen Neurologengesellschaft in Mailand. Die Beobachtung von Sequenzen auf Video kann dabei unterstützen, nach einer halbseitigen Lähmung Bewegungen wieder zu erlernen.

 

Videotherapie aktiviert durch die visuelle Stimulierung bestimmte Gehirnareale – und kann so Schlaganfall-Patienten mit Lähmungen dabei helfen, die gestörten Bewegungsabläufe wieder zu erlernen. Spiegelneuronen spielen bei diesem Effekt eine zentrale Rolle. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Studie, die Forscher aus Konstanz, Freiburg und Magdeburg (D) auf der Jahrestagung der Europäischen Neurologengesellschaft in Mailand präsentieren. Das wissenschaftliche Großereignis führt derzeit mehr als 2.900 Forscher aus aller Welt in Mailand zusammen.  

 

„Die besonderen Eigenschaften des Spiegelneuronen-Systems eröffnen neue Wege in der Schlaganfall-Rehabilitation, insbesondere durch Video- und Spiegeltherapien“, erklärt Professor Christian Dettmers (Konstanz).  „Wenn Schlaganfall-Patienten zum Beispiel auf Video Bewegungsabläufe beobachten, können sie den richtigen Einsatz gelähmter Gliedmaßen rascher lernen als nur mit Physiotherapie allein. Bisherige Studien haben gezeigt, dass durch eine solche Beobachtung von Bewegungen nur oder vor allem die nicht betroffene Körperhälfte stimuliert wird.“ Die aktuelle deutsche Studie, an der jeweils acht rechtsseitig und acht linksseitig gelähmte Schlaganfallpatienten teilnahmen, zeigte auch mithilfe von Magnetresonanz-Bildern, dass der Nachahm-Effekt darüber hinaus geht: „Die kortikale Aktivierung erfolgte symmetrisch beidseitig, die betroffene Körperhälfte wurde genauso stimuliert wie die nicht betroffene. Unsere Ergebnisse sprechen jedenfalls für den Einsatz der Videotherapie in der Schlaganfall-Rehabilitaiton“, fasst  Professor Dettmers zusammen.

 

 

Abstract

ENS abstract O85: Nedelko et al, Action observation and imagery conducted with stroke patients stimulate both hemispheres: the affected and non-affected.

 


 

Werbung

Quelle: Pressemitteilung der European Neurological Society (ENS) vom 23.06.2009.

MEDICAL NEWS

Perinatal patients, nurses explain how hospital pandemic policies failed them
Johns Hopkins Medicine expert creates comprehensive guide to new diabetes…
An amyloid link between Parkinson’s disease and melanoma
Ultrasensitive, rapid diagnostic detects Ebola earlier than gold standard test
Paranoia therapy app SlowMo helps people ‘slow down’ and manage…

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf
Risikofaktoren für einen schweren COVID-19-Verlauf bei Menschen mit Diabetes
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…
Typ-2-Diabetes: Vorteil mit Toujeo® in der Einstellphase – Geringeres Hypoglykämierisiko…
Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Cannabidiol gegen Hirntumore
Assistierte Selbsttötung bei Krebspatienten: Regelungsbedarf und Ermessensspielraum
Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie
Wie neuartige Erreger die Entstehung von Darmkrebs verursachen können

MULTIPLE SKLEROSE

Krankheitsbezogenes Kompetenznetz Multiple Sklerose: Stellungnahme zu SARS CoV 2 Impfdaten…
Schwangere mit MS: Schadet Schubbehandlung dem Ungeborenen?
Multiple Sklerose: Ein Sprung sagt mehr, als viele Kreuzchen auf…
Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung
Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose

PARKINSON

Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit