Workshop "Ergonomisches Patientenhandling"

Ergonomie mit System hält Rücken frei

Berlin, 16. – 17. November 2009

 

Dortmund (4. Juni 2009) – Zwei von drei Pflegenden geben laut Erwerbstätigenbefragung 2005/2006 an, häufig schwer tragen zu müssen. Angesichts des steigenden Anteils älterer, übergewichtiger und immobiler Patienten dürften die körperlichen Belastungen des Pflegepersonals künftig noch ansteigen. Ergonomisches Patientenhandling kann hier zu einer deutlichen Entlastung beitragen. Den aktuellen Stand und Perspektiven aus europäischer Sicht greift der Workshop "Ergonomisches Patientenhandling" der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) auf. Er findet am 16. und 17. November 2009 im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Berlin statt.


 

Praktikern aus der Pflege aber auch Experten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes fehlen häufig Grundlagen, um ergonomische Mängel beim Umgang mit Patienten systematisch zu erfassen und zu beseitigen. Der Workshop will Bilanz über den Stand ergonomischer Problemlösungen im Patientenhandling ziehen und gegebenenfalls einen konkreten Handlungsbedarf formulieren. Dazu stellen Vertreter aus unterschiedlichen Bereichen ihre Positionen vor. Anhand von Beispielen guter Praxis lassen sich grundlegende Strategien erläutern und Handlungsbedarfe ableiten. Experten aus europäischen Nachbarländern berichten über ihre Strategien und Erfahrungen. Auch die europäische Normungsinitiative "Ergonomie im Patientenhandling" kommt zur Sprache.

Der Workshop wird von der BAuA mit Unterstützung der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), des Deutschen Netzes Gesundheitsfördernder Krankenhäuser (DNGfK) und der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) veranstaltet. Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch. Dabei findet eine Simultanübersetzung statt.

Für die Teilnahme erhebt die BAuA einen Unkostenbeitrag von 80 Euro. Darin sind Tagungsunterlagen, Verpflegung und die Teilnahme an der Abendveranstaltung enthalten.

Das gesamte Programm des Workshops "Ergonomisches Patientenhandling – Aktueller Stand und Perspektiven aus europäischer Sicht" befindet sich im Bereich Aktuelles und Termine auf der BAuA-Homepage http://www.baua.de

Weitere Informationen und Anmeldung per E-Mail bei

Horst Grulke
Tel.: 0231.90 71 23 25,
eMail: grulke.horst@baua.bund.de  


 

Quelle: Presseinformation der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin vom 04.06.2009.

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…
Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…

DIABETES

„Körperstolz“: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Bestmögliche Versorgungssicherheit bei der Krebstherapie mit CAR-T-Zellen
Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Neue Darreichungsform zur Antiemese bei Chemotherapie: Akynzeo® ist ab sofort…

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…