Erster Münchener außerklinischer Intensiv Kongress lockte zahlreiche Besucher an

Maik 2008München (3. November 2008) – Vom 31. Oktober bis zum 1. November 2008 fand zum ersten Mal der Münchener außerklinische Intensiv Kongress statt – MAIK. MAIK vereinigt die Kompetenzen aller Berufsgruppen, die sich mit der außerklinischen Betreuung von Menschen befassen, deren Körperfunktionen einer erheblichen medizintechnischen Unterstützung bedürfen. Der Fachkongress, der dieses Jahr erstmalig stattfand, schuf für über 500 Besucher ein Forum, in dem neue Ziele der gemeinsamen Arbeit formuliert wurden. So diskutierten Ärzte, Pflegedienste, pflegende Betroffene, Pädagogen, Leistungsträger, Therapeuten sowie Verbände und Selbsthilfegruppen über Entwicklungen und Maßnahmen der außerklinischen Intensivversorgung.

Im Rahmen des Kongresses konnten sich die Teilnehmer bei 39 Ausstellern informieren. Zudem hatten sie die Möglichkeit, ihr wissenschaftliches und praktisches Wissen in 37 Vorträgen sowie zahlreichen Workshops zu vertiefen. Nach der Begrüßung durch Christoph Jaschke, Kongresspräsident des MAIK, gab Dr. Matthias Wiebel von der Thoraxklinik-Heidelberg einen allgemeinen Überblick über die außerklinische Intensivversorgung. Die Themen, die im Anschluss in den einzelnen Workshops und Vorträgen diskutiert wurden, waren vielfältig. So hielt Prof. Dr. Meyer von der Charité-Universitätsklinik Berlin einen Vortrag über „die elektive Beendigung invasiver und nicht invasiver Beatmung bei ALS“, Prof. Dr. Bernhardt Barnikol-Öttler vom Ökumenischen Seelsorgezentrum und Zuständiger für die Klinische Seelsorgeausbildung am Klinikum der Universität München erörterte aufschlussreiche Aspekte der Seelsorge von schwerstkranken Menschen und deren Familien und Herr Prof. Dr. Kellnar vom Kinderhaus „Atemreich“ stellte ein neues Konzept zur Betreuung dauerhaft beatmeter Kinder und Jugendlicher vor – um hier nur eine Auswahl der informativen Vorträge zu nennen.

„Wir sind überaus erfreut, dass der erste Münchener außerklinische Intensiv Kongress so gut besucht war“, so Christoph Jaschke. „Eine gelungene außerklinische Intensivversorgung lässt sich nur dann realisieren, wenn die medizinischen, pflegerischen, therapeutischen und technischen Dienstleistungen sich optimal ergänzen. Um dieses Ziel so schnell wie möglich zu erreichen, haben wir den Münchener außerklinischen Intensiv Kongress ins Leben gerufen und planen schon jetzt die Durchführung des Kongresses für das Jahr 2009.“

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.maik-online.org


Quelle: 1. Münchener außerklinischer Intensiv Kongress am 31.10. – 01.11.2008 (Kafka Kommunikation).

MEDICAL NEWS

Meeting highlights from the Committee for Medicinal Products for Human…
Using face masks in the community: first update – Effectiveness…
Difficulties to care for ICU patients caused by COVID-19
Virtual post-sepsis recovery program may also help recovering COVID-19 patients
‘Sleep hygiene’ should be integrated into epilepsy diagnosis and management

SCHMERZ PAINCARE

Projekt PAIN2020: Wir nehmen Schmerzen frühzeitig ernst. Jetzt für alle…
Wechselwirkung zwischen psychischen Störungen und Schmerzerkrankungen besser verstehen
Lisa Olstein: Weh – Über den Schmerz und das Leben
Wie ein Schmerz den anderen unterdrückt
Opioidtherapien im palliativen Praxisalltag: Retardierte Analgetika zeigen Vorteile

DIABETES

Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabetes: Neue Entdeckung könnte die Behandlung künftig verändern
Für Menschen mit Typ-2-Diabetes: Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Analogon

ERNÄHRUNG

Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland

ONKOLOGIE

Konferenzbericht: Aktuelle Daten aus der Hämatologie vom ASH 2020
Anzeige: Aktuelle Daten zur Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms
Aktuelle Daten zu Apalutamid und Abirateron in der Therapie des…
Forschende entwickeln neuen Ansatz, um Krebs der Bauchspeicheldrüse zu erkennen
Blasenkrebs: Wann eine Chemotherapie sinnvoll ist – Immunstatus erlaubt Abschätzung…

MULTIPLE SKLEROSE

Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?
Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei aktiver…

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber