Erster Münchener außerklinischer Intensiv Kongress lockte zahlreiche Besucher an

Maik 2008München (3. November 2008) – Vom 31. Oktober bis zum 1. November 2008 fand zum ersten Mal der Münchener außerklinische Intensiv Kongress statt – MAIK. MAIK vereinigt die Kompetenzen aller Berufsgruppen, die sich mit der außerklinischen Betreuung von Menschen befassen, deren Körperfunktionen einer erheblichen medizintechnischen Unterstützung bedürfen. Der Fachkongress, der dieses Jahr erstmalig stattfand, schuf für über 500 Besucher ein Forum, in dem neue Ziele der gemeinsamen Arbeit formuliert wurden. So diskutierten Ärzte, Pflegedienste, pflegende Betroffene, Pädagogen, Leistungsträger, Therapeuten sowie Verbände und Selbsthilfegruppen über Entwicklungen und Maßnahmen der außerklinischen Intensivversorgung.

Im Rahmen des Kongresses konnten sich die Teilnehmer bei 39 Ausstellern informieren. Zudem hatten sie die Möglichkeit, ihr wissenschaftliches und praktisches Wissen in 37 Vorträgen sowie zahlreichen Workshops zu vertiefen. Nach der Begrüßung durch Christoph Jaschke, Kongresspräsident des MAIK, gab Dr. Matthias Wiebel von der Thoraxklinik-Heidelberg einen allgemeinen Überblick über die außerklinische Intensivversorgung. Die Themen, die im Anschluss in den einzelnen Workshops und Vorträgen diskutiert wurden, waren vielfältig. So hielt Prof. Dr. Meyer von der Charité-Universitätsklinik Berlin einen Vortrag über „die elektive Beendigung invasiver und nicht invasiver Beatmung bei ALS“, Prof. Dr. Bernhardt Barnikol-Öttler vom Ökumenischen Seelsorgezentrum und Zuständiger für die Klinische Seelsorgeausbildung am Klinikum der Universität München erörterte aufschlussreiche Aspekte der Seelsorge von schwerstkranken Menschen und deren Familien und Herr Prof. Dr. Kellnar vom Kinderhaus „Atemreich“ stellte ein neues Konzept zur Betreuung dauerhaft beatmeter Kinder und Jugendlicher vor – um hier nur eine Auswahl der informativen Vorträge zu nennen.

„Wir sind überaus erfreut, dass der erste Münchener außerklinische Intensiv Kongress so gut besucht war“, so Christoph Jaschke. „Eine gelungene außerklinische Intensivversorgung lässt sich nur dann realisieren, wenn die medizinischen, pflegerischen, therapeutischen und technischen Dienstleistungen sich optimal ergänzen. Um dieses Ziel so schnell wie möglich zu erreichen, haben wir den Münchener außerklinischen Intensiv Kongress ins Leben gerufen und planen schon jetzt die Durchführung des Kongresses für das Jahr 2009.“

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.maik-online.org


Quelle: 1. Münchener außerklinischer Intensiv Kongress am 31.10. – 01.11.2008 (Kafka Kommunikation).

MEDICAL NEWS

Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…
Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…
Suliqua®: In komplexem Umfeld – einfach besser eingestellt
Suliqua®: Überlegene HbA1c-Senkung  im Vergleich zu Mischinsulinanalogon
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…

ERNÄHRUNG

Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen

ONKOLOGIE

Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…
Mehr Lebensqualität für onkologische Patient:innen durch bessere Versorgung: Supportivtherapie, Präzisionsonkologie,…
WHO veröffentlicht erste Klassifikation von Tumoren im Kindesalter
Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver

MULTIPLE SKLEROSE

Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…
Stellungnahme zur 3. Impfung gegen SARS-CoV2 bei Personen mit MS

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…