Europäischer Wundkongress 2016 in Bremen: Crawford Healthcare stellt sich vor: Wundspülung und Wundreinigung. Der Europäische Wundkongress 2016 in Bremen war mit über 6.000 Fachbesuchern eine Leitmesse. Auf ihr stellte sich erstmals die deutsche Niederlassung der Firma Crawford Healthcare der Fachöffentlichkeit und auf einer Pressekonferenz der medizinischen Fachpresse vor. Das Thema Moderne Wundversorgung in Deutschland spielt bei mehr als 2 Millionen Patienten mit chronischen Wunden eine immer größere Rolle, so der Dermatologe und zertifizierte Experte für Wundmanagement, Dr. Thomas Eberlein aus Leipzig.Europäischer Wundkongress 2016 in Bremen

Crawford Healthcare stellt sich vor: Wundspülung und Wundreinigung

Bremen (4. Juli 2016) – Der Europäische Wundkongress 2016 in Bremen war mit über 6.000 Fachbesuchern eine Leitmesse. Auf ihr stellte sich erstmals die deutsche Niederlassung der Firma Crawford Healthcare der Fachöffentlichkeit und auf einer Pressekonferenz der medizinischen Fachpresse vor. Das Thema Moderne Wundversorgung in Deutschland spielt bei mehr als 2 Millionen Patienten mit chronischen Wunden eine immer größere Rolle, so der Dermatologe und zertifizierte Experte für Wundmanagement, Dr. Thomas Eberlein aus Leipzig.

Wundspülung und Wundreinigung bedeuten immer eine große Herausforderung. Zwischenzeitlich sind Substanzen und Produkte auf dem Markt, die den Ansprüchen einer modernen Wundreinigung vollumfänglich genügen. KerraSol® ist ein Produkt, das auf der ECA‑Technologie basiert. Das heißt, durch eine elektrochemische Aktivierung einer Natriumchlorid-Lösung. Von ihren Grundbestandteilen betrachtet, ist sie eine sehr gut beschriebene und sehr einfache Substanz. Die im Rahmen der elektrochemischen Aktivierungsprozesse sich bildenden Reaktionsprodukte werden seit langer Zeit für den medizinischen Einsatz verwendet. Ein großes Problem war immer die Stabilität und die Definition der einzelnen Bestandteile. Das Besondere an KerraSol® ist, dass es in dieser Substanzgruppe eine einmalige Haltbarkeit, Stabilität und hervorragende Effizienz gewährleistet und damit sehr gute und absehbare Effekte aufweist, so der Wundexperte.


Stellenwert von KerraSol®

In der Gruppe der Natrium-Chlorid-Elektrolyse-Lösungen nimmt KerraSol® einen vorderen Platz ein, insbesondere im Hinblick auf die bereits beschriebenen Eigenschaften. Dabei sind die Haltbarkeit nach Herstellung und nach Anbruch der Produkte und die Anwendung für den professionellen Anwender wie auch für den Patienten ganz bedeutsame Tatsachen. Es geht ja auch darum, wie lange ich ein Produkt verwenden kann! Da die Wundspüllösungen in der ambulanten Versorgung größtenteils vom Patienten selbst bezahlt werden müssen, hat das einen erheblichen ökonomischen Stellenwert. Wenn das Ganze noch mit einer exzellenten Effektivität verbunden ist, sind das Eigenschaften, die ein besonderes Produkt auszeichnen.


Versorgung chronischer Wunden

Die ambulante Versorgung der chronischen Wunden steht seit Langem im Vordergrund und in der Diskussion, so Dr. Eberlein. Unzweifelhaft hat sich in den letzten Jahren durch die zahlreichen Fachveranstaltungen sehr viel ins Positive gewandelt. Insgesamt ist die Versorgungssituation aber nach wie vor unbefriedigend. Es sind vor allen Dingen viele kleine banale Probleme, die nach wie vor auf eine Lösung warten: Das beginnt bei einer vernünftigen dekontaminierenden Wundreinigung, geht Hand in Hand weiter mit der Erfüllung grundlegender hygienischer Erfordernisse in Zusammenhang mit dem Verbandwechsel, und erstreckt sich dann auch auf die Lebensqualität der Betroffenen. Wir wissen, dass sich viele Patienten an ihre chronischen Wunden gewöhnt haben und irgendwie versuchen, damit auszukommen. Hervorstechende unangenehme Eigenschaften von Wunden, an die sich die Patienten und natürlich auch deren Umfeld nicht gewöhnen können und wollen, sind z.B. Schmerzen, eine unkontrollierte Exsudation und Wundgerüche. Das belastet die Patienten erheblich.

Es ist die Aufgabe, diese negativen Eigenschaften, die die Lebensqualität der Patienten beeinflussen, gut, schnell und effizient zu verbessern. Hier kann die ECA Lösung einen sehr guten Beitrag leisten.

Es haben sich Qualitätsstandards gebildet. Einerseits durch die Entwicklung einer entsprechenden Leitlinie, von umfassenden Pflegestandards und Expertenempfehlungen, zum anderen ist die Thematik auch mehr in den Fokus bei Ärzten und Pflegepersonal gerückt. Ein Vorteil ist auch in der Tätigkeit der medizinischen Dienste der Krankenkassen zu sehen, die das Vorhandensein der Qualifikationen systematisch überprüfen. Einrichtungen der ambulanten und stationären Pflege müssen Fachkräfte für die ambulante Wundversorgung vorhalten. Das hat natürlich einem medizinischen Wissensstand bei der Wundversorgung einen Schub gegeben.

Crawford_Kerrasol (TM)


Stellenwert der Wundversorgung in Deutschland

Auf die Frage eines Journalisten über den Stand der Wundversorgung in Deutschland antwortete Dr. Eberlein: "Das Thema chronische Wunde ist deshalb heikel, weil wir keine wirklich zuverlässigen Inzidenz‑ und Prävalenz‑Daten haben. Die Annahmen differieren deshalb sehr stark. Man kann wohl davon ausgehen, dass es in Deutschland wahrscheinlich deutlich mehr als 2 Millionen Patienten mit chronischen Wunden und Wundheilungsstörungen gibt. Das hat eine große sozioökonomische Bedeutung."


Crawford Healthcare GmbH

Crawford Healthcare GmbH ist seit Anfang 2015 in Deutschland mit Sitz in Valley/Obb. vertreten. Mit innovativen Produkten für die Wundversorgung will das britische Unternehmen jetzt auch den deutschen Markt erobern. In Großbritannien gehört Crawford Healthcare zu den Playern im wachsenden Bereich der Wundversorgung. Innerhalb weniger Jahre erreichte das Unternehmen mit 30 Prozent jährlichem Umsatzwachstum Platz 4. Mit richtungsweisenden Produkten und sehr gut ausgebildeten Mitarbeitern will man nach Aussage des deutschen Geschäftsführers, Sascha Haas, jetzt den deutschen Markt erobern. Die großen Erfolge des Unternehmens in Großbritannien und den USA haben gezeigt, dass mit innovativen Produkten die Wundversorgung nachhaltig verbessert werden kann. Hier sieht Haas noch erhebliches Potential für Qualität und Wirtschaftlichkeit bei der Versorgung chronischer Wunden in Deutschland. Ziel ist eine nachhaltige Partnerschaft mit Ärzten, Pflegekräften, Patienten und den Kostenträgern, um eine qualitativ hochwertige Wundversorgung zu garantieren.


Weitere Informationen


Download


Quelle: Crawford Healthcare, Pressekonferenz Europäischer Wundkongress am 12.05.2016 in Bremen (tB).

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung