Die Pflegeoase, Garching a.d. Alz. Photo: ISGOS.jpgFachtag „Die Pflegeoase – Jeder Tag ein neues Erlebnis“

 

Bayern setzt auf segregative Versorgung im Schwerstpflegebereich. Die Pflegeoase kann dabei eine Form der Betreuung für schwerstpflegebedürftige demenziell erkrankte Menschen sein

 

Fürstenfeldbruck (24. Februar 2011) – Auf dem Fachtag: Die Pflegeoase „Jeder Tag ein neues Erlebnis“ Förderung der Lebensqualität schwerstkranker Menschen mit Demenz am 24. Februar in Fürstenfeldbruck empfahl Christian Müller vom Bayerischen Sozialministerium, Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen – Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA), die Ausrichtung der Betreuung im Schwerstpflegebereich auf die Bildung homogener Gruppen z.B. in Form einer der Varianten der Pflegeoase.

 

Ausdrücklich wurde auf die Formenvielfalt verwiesen, wie sie in der Vorstellung des Abschlussberichtes des Instituts für sozialpolitische und gerontologische Studien aufgeführt und nach Pflegeoasen als Tagesbetreuung, Pflegeoase auf Zeit, Pflegeoase auf Dauer und nach Mischkonzepten unterschieden wurden.

 

Insbesondere die Pflegeoase auf Dauer stelle den Kerngedanken dieser Versorgungsform dar, in der Bewohner mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz versorgt werden. Das Ministerium wird einige Vorgaben in der kommenden Ausführungsverordnung zum Bayerischen Pflege- und Wohnqualitätsgesetz geben. Fördermöglichkeiten bestehen bereits über verschiedene Wege auch für die Einrichtung von Pflegeoasen.

 

Schwerstpflegebedürftige demenziell erkrankte mit weitgehender Immobilität stellen auch die Zielgruppe des Modellvorhabens im Pur Vital Seniorenpark Alztal. 

 

Ihren acht Pflegeoasenbewohnerinnen wird ein differenziertes Raumangebot mit einem besonderen Lichtkonzept geboten. Die Frage nach den Effekten besonderer Betreuungsformen für schwerstpflegebedürftige demenzkranke Menschen stand demgemäß im Mittelpunkt des Fachtags mit seinen 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

 

Zusammenfassend stellte Jürgen Dettbarn-Reggentin vom ISGOS-Berlin die Effekte einer Pflegeoase mit ihrer besonderen Wirkung auf die Lebensqualität der Bewohnerinnen vor. Die zentrale Bedeutung eines Mehrpersonenraumes mit max. acht Bewohnerinnen und Bewohnern, wie in der Pflegeoase auf Dauer im Pur Vital Seniorenpark Alztal in Garching liege in ihrer kommunikationsfördernden Wirkung. Dem Personal, den Angehörigen wie auch den Mitbewohnerinnen komme in diesem Konzept eine anregende therapeutische Funktion zu. Letztlich wirke auch der gestaltete Raum positiv auf die Bewohner, sodass von einem milieutherapeutischen Konzept gesprochen werden kann.

 

Unter Einbeziehung von Therapien wie Musik- und Ergotherapie konnten Bewohnerinnen selbst im Schwerststadium der Demenz noch erreicht und ihre Ressourcen angesprochen werden. Hier lag ein weiterer Berührungspunkt, mit dem die Anregung von Wohlbefinden nachgewiesen werden konnte.

 

Auf die entscheidende Bedeutung der sozialen Umwelt und deren Anregungsgehalt auf die sozialen Kontakte hatte auch Prof. Dr. Hermann Brandenburg, Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar in seinem Eingangsreferat hingewiesen. Entscheidend sei, ob die Kontakte gewollt, selbst bestimmt und wohltuend erlebt würden.

 

Erlebte Lebensqualität gehe über die medizinisch-pflegerische Versorgung hinaus und umfasse das Wohlbefinden der Person, sein Recht auf Selbstbestimmung und Würde, so auch das Fazit dieser Veranstaltung.

Der Fachtag wie auch die Begleitforschung des ISGOS wurden durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

 

Mit der Definition des Versorgungstypus Pflegeoase, seiner personellen, organisatorischen und räumlichen Gestaltung sowie der idealtypischen Vorgehensweise liegt nun erstmals mit Forschungsbericht des ISGOS-Berlin eine umfassende Darstellung vor, die ebenso wie die Fachbeiträge im Internet unter www.isgos.de herunter geladen werden können.

 

Fachtag Die Pflegeoase Jeder Tag ein neues Erlebnis“ – Eine Veranstaltung des Instituts für sozialpolitische und gerontologische Studien ISGOS Berlin, in Kooperation mit dem Pur Vital Seniorenpark Alztal, Garching a.d.A.

 

 

Download

 

Schlussbericht der Begleitforschung Pflegeoase (101 Seiten): 
http://www.isgos.de/cms/images/stories/PDFs/schlussbericht%20garching%20an%20der%20alz.pdf

 

 


Quelle: Institut für sozialpolitische und gerontologische Studien (ISGOS-Berlin), 08.03.2011 (tB).

MEDICAL NEWS

Using face masks in the community: first update – Effectiveness…
Difficulties to care for ICU patients caused by COVID-19
Virtual post-sepsis recovery program may also help recovering COVID-19 patients
‘Sleep hygiene’ should be integrated into epilepsy diagnosis and management
Case Western Reserve-led team finds that people with dementia at…

SCHMERZ PAINCARE

Projekt PAIN2020: Wir nehmen Schmerzen frühzeitig ernst. Jetzt für alle…
Wechselwirkung zwischen psychischen Störungen und Schmerzerkrankungen besser verstehen
Wie ein Schmerz den anderen unterdrückt
Opioidtherapien im palliativen Praxisalltag: Retardierte Analgetika zeigen Vorteile
Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen…

DIABETES

Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabetes: Neue Entdeckung könnte die Behandlung künftig verändern
Für Menschen mit Typ-2-Diabetes: Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Analogon

ERNÄHRUNG

Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…

ONKOLOGIE

Konferenzbericht: Aktuelle Daten aus der Hämatologie vom ASH 2020
Anzeige: Aktuelle Daten zur Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms
Aktuelle Daten zu Apalutamid und Abirateron in der Therapie des…
Forschende entwickeln neuen Ansatz, um Krebs der Bauchspeicheldrüse zu erkennen
Blasenkrebs: Wann eine Chemotherapie sinnvoll ist – Immunstatus erlaubt Abschätzung…

MULTIPLE SKLEROSE

Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?
Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei aktiver…

PARKINSON

Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung