SilverStarFörderpreis der BERLIN-CHEMIE AG

Silver Star – Aktiv für ältere Patienten

 

Einsendeschluss für Bewerbungen: 30. Juni 2011

 

Berlin (21. Januar 2011) – In Würde altern, das ist es, was sich jeder Mensch wünscht. Gesundheit und ein selbstbestimmtes Leben gehören dazu. Dass ein erfülltes Leben auch für ältere Menschen mit Diabetes möglich bleibt, das ist das Ziel des Silver Star – dem Förderpreis von BERLIN-CHEMIE, der 2011 zum ersten Mal ausgeschrieben wird. Mit insgesamt 25.000 EUR sollen praxisorientierte Projekte gefördert werden, die zu einer Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen mit Diabetes beitragen. Vertreter der Jury aus Diabetologen und Altersmedizinern sprachen in Berlin über die Hintergründe und Ziele des Förderpreises.

 

In unserer Gesellschaft werden die Menschen immer älter: In Deutschland sind derzeit rund 17 Millionen Menschen über 65 Jahre alt [1]. Davon sind mehr als 17 Prozent an Diabetes mellitus erkrankt [2]. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko, an einem Diabetes mellitus zu erkranken. Aufgrund der Bevölkerungsentwicklung wird daher der Anteil der Menschen mit Diabetes mellitus in den kommenden Jahren deutlich steigen [3].

 

 

Diabetes im Alter – oft ein Problem

 

Diabetes kann für viele ältere Menschen zum Problem werden, denn er kann die Lebensqualität beeinträchtigen. „Bei der Behandlung von betagten Menschen gilt es, die Funktionalität möglichst zu erhalten oder wieder herzustellen, um damit Selbständigkeit und schlussendlich Lebensqualität zu garantieren“, sagt Jurymitglied Professor Cornel Sieber. Der Internist und Geriater ist Chefarzt der Klinik für Geriatrie am Klinikum Nürnberg sowie Präsident der Europäischen Akademie für Altersmedizin (EAMA) und weiß um die Probleme älterer Menschen mit Diabetes.

 

Der Diabetes mellitus bei älteren Patienten ist eine sehr komplexe Erkrankung, da die Betroffenen oft mit mehreren gesundheitlichen Problemen belastet sind. Aufgrund altersbedingter Handicaps sind viele ältere Menschen mit Diabetes auf Hilfe angewiesen. „Eine gute Patientenversorgung wird nur in einem regionalen Netzwerk der verschiedenen Leistungserbringer erfolgen können“, betont Jurymitglied Dr. Martin Ledere, der als niedergelassener Diabetologe aus Stadtlohn bei Münster auch ältere Menschen mit Diabetes betreut.

 

 

Silver Star – der Name ist Programm

 

Hier setzt die Idee des Förderpreises an. Alle, die sich getreu dem Motto „Aktiv für ältere Patienten“ engagieren, sind angesprochen und können sich um den Silver Star bewerben: Ob Gesundheitsprofis (wie z.B. Ärzte, Pflegekräfte oder Apotheker), engagierte Angehörige, Freunde, Nachbarn oder selbst Betroffene. Gesucht werden Ideen, die älteren Menschen mit Diabetes den Umgang mit ihrer Erkrankung erleichtern. Der Silver Star will zeigen, dass es sich lohnt, den Kopf nicht in den Sand zu stecken. Wer aktiv bleibt und positiv denkt, kann viel erreichen. Das gilt nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für die Menschen im sozialen Umfeld, die sich aktiv für ältere Menschen mit Diabetes einsetzen. Dieses Engagement will der Silver Star würdigen und fördern.

 

Die Idee für einen solchen Förderpreis ist ungewöhnlich: „Für Arbeiten zum Diabetes gibt es schon seit langem Förderpreise, mit denen – nach einem aufwändigen Antrags- und Entscheidungsverfahren – hauptsächlich größere wissenschaftliche Untersuchungen unterstützt werden. Mit dem Silver Star werden dagegen in einem einfachen Verfahren vor allem Engagement und Fortschritte in der praktischen Betreuung von älteren Menschen mit Diabetes gefördert“, sagt Professor Rüdiger Petzoldt, Mitglied und Vorsitzender der Silver Star Jury.

 

 

Welche Projekte werden gesucht?

 

Mit dem Silver Star werden praxisorientierte Projekte gesucht, die zu einer Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen mit Diabetes beitragen. Dabei kann es sich um zukunftsweisende Versorgungskonzepte handeln oder um nützliche und praktische Ideen, die älteren Diabetespatienten helfen, ihren Alltag zu bewältigen. Gesucht werden Projekte, Initiativen und Services, die

 

  • speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen mit Diabetes ausgerichtet sind,
  • zu einer Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen mit Diabetes beitragen können,
  • älteren Menschen den Umgang mit der Diabetes-Erkrankung erleichtern.

 

Wer ein Projekt entwickelt hat, das die Lebensqualität älterer Menschen mit Diabetes verbessern hilft, kann sich schriftlich bis zum 30. Juni 2011 (Poststempel) bewerben. Weitere Informationen zur Bewerbung und die Bewerbungsunterlagen stehen unter www.silverstar-preis.de zur Verfügung.

 

 

BERLIN-CHEMIE AG: Engagement für ältere Menschen mit Diabetes

 

Der Einsatz für ältere Menschen mit Diabetes hat bei der BERLIN-CHEMIE AG Tradition. Das Unternehmen fördert und unterstützt im Bereich Diabetes und Altersmedizin zahlreiche Projekte wie z.B. das strukturierte Schulungsprogramm für ältere Diabetiker SGS oder spezifische Fortbildungen für DiabetesberaterInnen und AltenpflegerInnen. Das Unternehmen arbeitet zudem schon lange mit der Arbeitsgemeinschaft „Diabetes und Geriatrie“ zusammen. Die Arbeitsgemeinschaft aus Ärzten und Wissenschaftlern hat sich zum Ziel gesetzt, die Versorgungssituation und Lebensqualität von älteren Patienten mit Diabetes mellitus zu verbessern.

 

„Die geriatrische Diabetestherapie wird in den nächsten Jahren weiter an Bedeutung gewinnen und zu einer der größten Herausforderungen in der medizinischen Versorgung werden“, sagt Torsten Flöttmann Marketingleiter Pharma Deutschland der BERLIN-CHEMIE AG. „Mit dem Förderpreis Silver Star will die BERLIN-CHEMIE AG ein weiteres Zeichen setzen und Projekte fördern, die zu einer Verbesserung der Versorgung und zu einer Erhöhung der Lebensqualität älterer Menschen mit Diabetes beitragen“.

 

 

Literatur

  1. Statistisches Bundesamt. Bevölkerung Deutschlands bis 2060. 12. Koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung. Wiesbaden 2009.
  2. Robert Koch Institut, Statistisches Bundesamt. Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Heft 24. Diabetes mellitus. Berlin 2005.
  3. Scherbaum WA, Kiess W (Hg.). Evidenzbasierte Diabetes-Leitlinie der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) und der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG). Diabetes und Stoffwechsel 13 (2004):31-56.

 

Weitere Informationen zum "Silver Star" – Preis

 

 

  • Einsendeschluss für den Silverstar: 30. Juni 2011
  • Einsendeadresse:

    Berlin Chemie AG
    Kennwort "SilverStar"
    Glienicker Weg 125
    12489 Berkin

 

  • Bewerbungsunterlagen

 

 

 

 

Download

 

 

 

 


Quelle: Satelliten-Symposium der Firma Berlin-Chemie zum Thema „Silver Star – Aktiv für ältere Patienten“ am 21.01.2011 (Signum PR) (tB).

MEDICAL NEWS

Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19
New meta-analysis finds cannabis may be linked to development of…
New guidance on how to diagnosis and manage osteoporosis in…
Starting the day off with chocolate could have unexpected benefits
Better mental health supports for nurses needed, study finds

SCHMERZ PAINCARE

Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…
Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern

DIABETES

Bundestag berät über DMP Adipositas: DDG begrüßt dies als Teil…
Mit der Smartwatch Insulinbildung steuern
Verbände fordern bessere Ausbildung und Honorierung von Pflegekräften für Menschen…
Minimalinvasive Geräte warnen ungenügend vor Unterzuckerung
Typ-1-Diabetes und Hashimoto-Thyreoiditis treten häufig gemeinsam auf

ERNÄHRUNG

Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren

ONKOLOGIE

Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver
Positive Ergebnisse beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom: Phase-III-Studie zur Radioligandentherapie mit 177Lu-PSMA-617
Lymphom-News vom EHA2021 Virtual. Alle Berichte sind nun online verfügbar!
Deutsch-dänisches Interreg-Projekt: Grenzübergreifende Fortbildungskurse in der onkologischen Pflege
Sotorasib: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

MULTIPLE SKLEROSE

NMOSD-Erkrankungen: Zulassung von Satralizumab zur Behandlung von Jugendlichen und Erwachsenen
Verzögerte Verfügbarkeit von Ofatumumab (Kesimpta®)
Neuer Biomarker bei Multipler Sklerose ermöglicht frühe Risikoeinschätzung und gezielte…
Multiple Sklerose beginnt oft lange vor der Diagnose
Goldstandard für Versorgung bei Multipler Sklerose

PARKINSON

Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung