Fragen an MS-Schwester Andrea Gertz aus dem ExtraCare®-Programm

Wie werden die MS-Patienten im Rahmen des Extracare-Serviceprogramms betreut?

Frankfurt am Main (22. Januar 2009) – „Das Extracare-Serviceprogramm sieht eine enge und persönliche Betreuung des Patienten durch ›seine‹ MS-Schwester besonders in den ersten drei Monaten nach Therapiebeginn mit Extavia vor. Im weiteren Verlauf der Therapie wird der Patient umfassend von ›seinem‹ Extracare-Servicecenter telefonisch betreut, gerne auch weiterhin durch ›seine‹ MS-Schwester im häuslichen Umfeld. Der Betreuungsweg wird also individuell dem jeweiligen Patienten angepasst.“

Sind Sie der alleinige Ansprechpartner oder ist der MS-Patient in weitere Programme integriert?

„Die Schwestern sind nicht direkt bei der Herstellerfirma angestellt. Die produktunabhängige Beratung der Schwesternbetreuung bietet einen weiteren großen Vorteil: Viele Schwestern sind primär in der behandelnden Arztpraxis, häufig bei spezialisierten MS-Zentren, angestellt. Die Betreuung der Patienten bleibt somit in einem Zentrum. Der Patient kann sich darauf verlassen, dass die MS-Schwester und der behandelnde Arzt sich engmaschig und regelmäßig über die Patienten austauschen. Somit kann auch kontinuierlich eine optimale Betreuung für die Patienten gewährleistet werden.“

Was unterscheidet Extracare von anderen MS-Serviceprogrammen?

„Extracare setzt genau an der Stelle an, wo die verschiedenen bereits existierenden Modelle ihre Grenzen finden. Nicht nur Extavia-Patienten bekommen durch die Betreuung im Extavia-Serviceprogramm eine persönliche, fachlich kompetente und psychologisch geschulte Ansprechperson, die sie konstant betreuen wird: Extracare bietet auch eine Begleitung der Angehörigen der Patienten an! Damit steht der Patient mit seinem gesamten, individuellen Umfeld im Mittelpunkt der Betreuung.“


Quelle: Einführungspressekonferenz der Firma Novartis zum Thema „Lebe Dein Leben trotz Multipler Sklerose: Extavia® – oder wie moderne Behandlungsmöglichkeiten dabei unterstützen“ am 22.01.2009 in Frankfurt am Main (3K-Agentur für Kommunikation).

MEDICAL NEWS

Perinatal patients, nurses explain how hospital pandemic policies failed them
Johns Hopkins Medicine expert creates comprehensive guide to new diabetes…
An amyloid link between Parkinson’s disease and melanoma
Ultrasensitive, rapid diagnostic detects Ebola earlier than gold standard test
Paranoia therapy app SlowMo helps people ‘slow down’ and manage…

SCHMERZ PAINCARE

Jedes vierte Kind wünscht bessere Schmerzbehandlung
Lebensqualität von Patienten in der dauerhaften Schmerztherapie mit Opioiden verbessern
Wenn Schmerzen nach einer OP chronisch werden
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: Schmerzmediziner, Politiker und…
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2021 – ONLINE: COVID-19-Pandemie belastet Schmerzpatienten…

DIABETES

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ meldet…
Typ-2-Diabetes: Vorteil mit Toujeo® in der Einstellphase – Geringeres Hypoglykämierisiko…
Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes

ERNÄHRUNG

DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…

ONKOLOGIE

Leberkrebs: Bei welchen Patienten wirkt die Immuntherapie?
Konferenzbericht vom virtuellen Münchener Fachpresse-Workshop Supportive Therapie in der Onkologie
Wie neuartige Erreger die Entstehung von Darmkrebs verursachen können
Onkologische Pflegekräfte entwickeln Hörspiel für Kinder: Abenteuer mit Alfons
Krebsüberleben hängt von der Adresse ab

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Salzkonsum reguliert Autoimmunerkrankung
Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…