Drucken

41. Deutscher Krankenhaustag im Rahmen der MEDICA

"Über Pflege wird gesprochen. Endlich!"

Düsseldorf (13. November 2018) - Am 2. Kongresstag des 41. Deutschen Krankenhaustages fand unter dem Vorsitz von Dr. Sabine Berninger, Pflegedirektorin Josefinum KJF Fachklinik in Augsburg, das Forum "Pflege im Krankenhaus" statt. Praktiker aus der Pflege diskutierten einen interessanten Themenmix. "Über die Pflege wird gesprochen. Endlich!", begrüßte Dr. Berninger, Vertreterin der Arbeitsgemeinschaft christlicher Schwesternverbände und Pflegeorganisationen in Deutschland (ADS) sowie des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) die Teilnehmer der Fachtagung. Wie wird Versorgungsqualität in der Pflege gesichert? Diese Frage könne aus Sicht der Pflege nicht ohne ein pflegewissenschaftlich fundiertes Personalbemessungsinstrument beantwortet werden.


Der Themenblock "Interdisziplinarität im Lernen" vertiefte einen Themenschwerpunkt, den Dr. Berninger mehrfach betonte: "Die Pflege benötigt eine fundierte Ausbildung". Auch dies sei ein Baustein dafür, die Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern. Ein Aspekt, der im Forum "Pflege im Krankenhaus" immer wieder angesprochen wurde, war die Frage, wie junge Menschen für den Beruf begeistert und gewonnen werden können, genauso wie Pflegende im Beruf zu halten. Dr. Berninger machte gerade auch vor den jungen Pflegeschülern, die zahlreich im Publikum vertreten waren, klar: "Wir brauchen das Selbstverständnis, stolz auf unsere Arbeit in der Pflege zu sein", so die DBfK-Vizepräsidentin.

Auch die ENTSCHEIDERFABRIK präsentierte auf dem Deutschen Krankenhaustag unter dem Motto "Unternehmenserfolg durch Nutzen stiftende Digitalisierungsprojekte" neueste Trends rund um das Großprojekt "Digitale Klinik". Dr. Josef Düllings, diesjähriger Kongresspräsident, machte in seiner Begrüßungsrede deutlich, dass das deutsche Gesundheitswesen an einer digitalen Struktur nicht vorbeikomme. So seien viele Länder bei der IT-Durchdringung des Gesundheitswesens erheblich weiter als Deutschland. "Wir brauchen eine staatliche Finanzierung der Digitalisierung als Infrastruktur und Vernetzungsinstrument zur Verbesserung der Qualität der Patientenversorgung", forderte Düllings, zugleich Präsident des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD).

Der Entscheiderfabrik gehören mittlerweile 33 fördernde Verbände des Gesundheitswesens, Kliniken mit mehr als 800 Standorten und rund 120 Industrieunternehmen an. Seit ihrer Gründung 2006 hat sich die Entscheiderfabrik dem Nutzen von IT-Lösungen für die Geschäftsprozesse in Kliniken und anderen Gesundheitsversorgungseinrichtungen verschrieben. Innovation, Nachhaltigkeit und Kommunikation zwischen Unternehmensführung und IT, Dialog zwischen Leistungserbringern, Lösungsanbietern und Beratungsunternehmen sind die wesentlichen Zielsetzungen.

Der Deutsche Krankenhaustag ist die wichtigste Plattform für die deutschen Krankenhäuser und findet jährlich im Rahmen der MEDICA statt. Die Gesellschaft Deutscher Krankenhaustag mbH (GDK) hat die Aufgabe, den Deutschen Krankenhaustag auszurichten sowie Ausstellungen, Kongresse, Tagungen und Symposien durchzuführen, zu fördern und zu unterstützen. Gesellschafter der GDK sind die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands (VLK) und der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD). Der Pflegebereich ist durch die Arbeitsgemeinschaft christlicher Schwesternverbände und Pflegeorganisationen (ADS) und den Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBFK) in die Arbeit der GDK eingebunden.



Quelle: 41. Deutscher Krankenhaustag, 13.11.2018 (tB).