Drucken

Takeda Innovationspreis 2015Entyvio® (Vedolizumab) mit dem PZ Innovationspreis 2015 ausgezeichnet

 

Meran, Italien (3. Juni 2015) - In diesem Jahr wurde bereits zum 21. Mal der Innovationspreis der Pharmazeutischen Zeitung (PZ) verliehen. Eine achtköpfige Jury aus Pharmazie-Professoren und Offizin-Apothekern wählte aus rund 20 neuen Arzneistoffen des Vorjahres einen aus und kürte ihn zum innovativsten Wirkstoff des Jahres. In die Bewertung fließt auch das Ergebnis eines Votums auf der Facebook-Seite der PZ ein, an dem sich alle Apotheker beteiligen konnten.

 

Entyvio® (Vedolizumab) – eine echte „Sprunginnovation“

 

Die Jury war schließlich am meisten von Vedolizumab, einem biotechnologisch hergestellten monoklonalen humanisierten Antikörper mit darmselektivem Wirkmechanismus zur Behandlung von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn, überzeugt. „Aufgrund des neuen Wirkmechanismus und der guten Verträglichkeit kann man den neuen Arzneistoff Vedolizumab (Entyvio®) als echte Sprunginnovation werten“, lautete die Begründung von Prof. Dr. Hartmut Morck für die Aus-zeichnung von Entyvio® auf der Preisverleihung.

 

Colitis ulcerosa und Morbus Crohn sind die häufigsten chronisch-entzündlichen Darmerkrankun-gen (CED). Die betroffenen Patienten sind durch die Symptome in ihrer Lebensqualität meist stark eingeschränkt. Sowohl konventionelle Therapien als auch Biologika können helfen, doch nicht alle CED-Patienten sprechen gleichermaßen darauf an.

 

Seit einem Jahr steht nun mit Entyvio® eine neue Therapieoption bei Colitis ulcerosa und Mor-bus Crohn zur Verfügung. Entyvio® ist der erste darmselektive Integrin-Antagonist zur medikamentösen Behandlung von erwachsenen Patienten mit mittelschweren bis schweren aktiven Formen von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn, die entweder auf konventionelle Therapie oder einen der TNFα-Antagonisten unzureichend oder nicht mehr ansprechen oder Unverträglichkeiten gegen diese aufweisen.1

 

Der PZ Innovationspreis 2015 wurde am 3. Juni 2015 auf dem Fortbildungskongress Pharma-con in Meran überreicht.

 

 

Quelle

 

 

 


Quelle: Takeda Pharma, 03.06.2015 (tB).