MEDIZIN

DOC-CHECK LOGIN

Thema „Therapietreue" (Compliance) bei CML

 

Jan Geißler, CML‑Patient und 1. Vorsitzender Leukämie‑Online e.V.

 

Mannheim (4. Oktober 2009) – Eine eigentlich von ihrer Natur her sehr aggressive Krebserkrankung, die Chronische Myeloische Leukämie (CML), ist glücklicherweise durch therapeutische Innovationen für einen Großteil der Patienten zu einer chronischen Erkrankung geworden. Anders als noch vor 8 Jahren erlaubt diese mit meist geringen bis moderaten Nebenwirkungen ein normales und hoffentlich langes ‑ Leben. Als Patienten hoffen wir natürlich auf eine erfolgreiche Fortsetzung der Forschung, um baldmöglichst eine Heilung zu erreichen, die bisher nur durch die komplikationsbehaftete Stammzelltransplantation zu erreichen ist.

 

Auch die lebenslange Einnahme einer Krebsmedikation, insbesondere von oral einzunehmenden Therapien, birgt Herausforderungen im Alltag. Wie Studienergebnisse belegen, ist eine verschreibungsgemäße Einnahme unerlässlich für die Erreichung von stabilen Remissionen sowie die Vermeidung von schlecht behandelbaren Resistenzen. Dass die Therapietreue nicht selbstverständlich ist, zeigen nicht nur Studien wie ADAGIO, sondern auch die täglichen Erfahrungen in der Selbsthilfe. Viele Patienten nehmen Tabletten nicht wie verschrieben ein: aus reiner Vergesslichkeit, aus mangelndem Bewusstsein für die Bedeutung eines konstanten Wirkspiegels für den Therapieerfolg, oder auch zur Vermeidung von Nebenwirkungen, beispielsweise am Wochenende. Gleichzeitig sehen wir, dass das Thema Therapietreue nur von den wenigsten Ärzten überhaupt im Patientengespräch angesprochen wird. Ärzte gehen irrtümlicherweise davon aus, dass ein Patient gerade bei Krebs selbstverständlich seine Medikation wie verschrieben einnimmt.

 

Es gibt viel Potential für Verbesserungen: die Erhöhung des Bewusstseins für Therapietreue bei Ärzten und Patienten durch Schulung und Patienteninformation, die Überwachung der fristgemäßen Rezeptierung, sowie die Unterstützung der Therapietreue durch Maßnahmen wie beispielsweise patientenfreundlichen Tablettenblistern, Pillendosen und Therapiekalendern ‑ oder beispielsweise SMS‑Erinnerungsdiensten, wie wir sie unseren Patienten seit langem anbieten.

 

Mangelnde Therapietreue ist ein bisher vernachlässigtes Problem aller Akteure. Dies hat schwerwiegende Folgen für die Gesundheit von Patienten wie auch für die Folgekosten für die Gesellschaft ‑ ein gemeinsames Bewusstsein und Handeln ist daher dringend erforderlich.

 

 

Weitere Informationen

 

 


 

Quelle: Pressegespräch der Firma Novartis Oncology zum Thema „Medizinisches Quartett: Eine Dialogrunde über die onkologische Versorgungssituation in Deutschland am Beispiel der CML“ am 04.10.2009 in Mannheim (HillandKnowlton) (tB).

MEDICAL NEWS

After old age, intellectual disability is greatest risk factor for…
New Corona test developed
Smoking cessation drug may treat Parkinson’s in women
Meeting highlights from the Committee for Medicinal Products for Human…
Using face masks in the community: first update – Effectiveness…

SCHMERZ PAINCARE

Projekt PAIN2020: Wir nehmen Schmerzen frühzeitig ernst. Jetzt für alle…
Wechselwirkung zwischen psychischen Störungen und Schmerzerkrankungen besser verstehen
Lisa Olstein: Weh – Über den Schmerz und das Leben
Wie ein Schmerz den anderen unterdrückt
Opioidtherapien im palliativen Praxisalltag: Retardierte Analgetika zeigen Vorteile

DIABETES

Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe und…
Neue Studie will Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern
Toujeo®: Ein Beitrag zu mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes
Diabetes: Neue Entdeckung könnte die Behandlung künftig verändern
Für Menschen mit Typ-2-Diabetes: Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Analogon

ERNÄHRUNG

Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen
Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland

ONKOLOGIE

Krebsüberleben hängt von der Adresse ab
Vitamin D-Supplementierung: möglicher Gewinn an Lebensjahren bei gleichzeitiger Kostenersparnis
Konferenzbericht: Aktuelle Daten aus der Hämatologie vom ASH 2020
Anzeige: Aktuelle Daten zur Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms
Aktuelle Daten zu Apalutamid und Abirateron in der Therapie des…

MULTIPLE SKLEROSE

Erste tierexperimentelle Daten zur mRNA-Impfung gegen Multiple Sklerose
Multiple Sklerose: Immuntherapie erhöht nicht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf
Empfehlung zur Corona-Impfung bei Multipler Sklerose (MS)
Fallstudie: Beeinflusst SARS-CoV-2 Infektion die Multiple Sklerose?
Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei aktiver…

PARKINSON

Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…
Gemeinsam gegen Parkinson: bessere Therapie durch multidisziplinäre Versorgung
Neuer Bewegungsratgeber unterstützt Menschen mit M. Parkinson durch Yoga
Covid-19-Prävention: besondere Vorsicht bei Patienten mit der Parkinson-Krankheit
Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…