Jetzt Pandemieplan aktualisieren und für die nächste Grippewelle vorsorgen

Grenzach-Wyhlen (4. März 2011) – Die erste Grippewelle der Saison 2010/2011 scheint überwunden. Die nach den Saisonverläufen der letzten Jahre ermittelten Höchststände der Influenza wurden für Mitte Februar prognostiziert. Für Unternehmen bedeutet dies ein erstes Durchatmen. Bei jeder saisonalen Grippewelle besteht auch die Gefahr einer unkontrollierten Ausbreitung. Aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr kann sich dies im schlimmsten Fall zu einer Pandemie entwickeln, die jedes Krisenmanagement vor Herausforderungen stellt.

Bei der jährlichen Grippewelle infizieren sich 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung [1]. Bei einer Pandemie muss mit höheren Ausfällen gerechnet werden. Im Vergleich zur letzten Saison ist die Bereitschaft der Unternehmen gesunken, geeignete Vorsorgemaßnahmen für eine mögliche Pandemie zu treffen. Nicht zuletzt, weil die Grippepandemie anlässlich des Schweinegrippe-Virus im Jahr 2009/2010 relativ glimpflich verlaufen ist. Die Bilanz nach der Schweinegrippe ist bedenklich: Es ist ständig mit der Entstehung neuer Influenzaviren zu rechnen. Die Abstände zwischen einzelnen Pandemien unterliegen keiner Regel. Daher empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation andauernde Überwachungsmaßnahmen [2].

Für Krisenmanager, Pandemiebeauftragte und Betriebsärzte ist jetzt die ideale Zeit, Pandemiepläne zu aktualisieren. www.grippe-wissen.de unterstützt Sie dabei! Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Unternehmen und setzen auch Sie für Ihren Betrieb einen Pandemieplan um. Gezielte Präventionsmaßnahmen können im Ernstfall Ihre Business-Continuity gewährleisten – auch wenn plötzlich eine hohe Anzahl Mitarbeiter schwer erkrankt. Viele Vorsorgemaßnahmen kommen Ihrem Unternehmen auch während einer normalen Grippesaison zugute. Auf www.grippe-wissen.de finden Sie viele Informationen, wie Fortbildungsmodule sowie Trendstudien zum betrieblichen Risikomanagement. Checklisten für die Umsetzung der Pandemievorsorge in Unternehmen und ein Handbuch zur Pandemieplanung stehen zum Download bereit.

[1] RKI: Saisonabschlussbericht 2004/2005; online Befragung www.rki.de
[2] Weltgesundheitsorganisation: Pandemic (H1N1) 2009 Briefing Notes


Quelle: Roche Pharma AG (medical relations), 04.03.2011 (tB).

MEDICAL NEWS

Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…
Inadequate sequencing of SARS-CoV-2 variants impedes global response to COVID-19

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…
Suliqua®: In komplexem Umfeld – einfach besser eingestellt
Suliqua®: Überlegene HbA1c-Senkung  im Vergleich zu Mischinsulinanalogon
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…

ERNÄHRUNG

Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?
Regelmässiger Koffeinkonsum verändert Hirnstrukturen

ONKOLOGIE

Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…
Mehr Lebensqualität für onkologische Patient:innen durch bessere Versorgung: Supportivtherapie, Präzisionsonkologie,…
WHO veröffentlicht erste Klassifikation von Tumoren im Kindesalter
Anti-Myelom-Therapie mit zusätzlich Daratumumab noch effektiver

MULTIPLE SKLEROSE

Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…
Stellungnahme zur 3. Impfung gegen SARS-CoV2 bei Personen mit MS

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…