DBfK Südost

Kraftakt Pflegebonus Bayern

 

München (29. September 2020) — Der Corona-Pflegebonus Bayern wird im zweiten Anlauf nun weitgehend ausgezahlt / DBfK erinnert an die Versprechen der Politik: Um den Beruf dauerhaft attraktiv zu machen und aufzuwerten, muss sich die Vergütung in der Pflege nachhaltig verbessern.

Die zweite Welle der Pandemie bahnt sich an und mit ihr folgt nun prompt die frohe Kunde aus dem Bayerischen Gesundheitsministerium: Die Beschäftigten in der Tagespflege erhalten jetzt auch den ursprünglich allen Pflegenden zugesagten Corona-Pflegebonus Bayern. Wie berichtet, hat der DBfK mit Nachdruck den vom Freistaat Bayern angekündigten Corona-Pflegebonus Anfang September einfordern müssen. Die Antragsteller, allesamt laut Richtline anspruchsberechtigt, hatten nämlich im Sommer plötzlich reihenweise Ablehnungen erhalten. Nach einem Gesprächstermin im Ministerium bekamen zuerst die hauswirtschaftlichen Mitarbeiter/innen ambulanter Dienste grünes Licht. Für die Mitarbeiter/innen der Tagespflege gab es zunächst keine festen Zusagen, man werde aber den „Ermessensspielraum großzügig prüfen“, sicherte Staatssektretär Klaus Holetschek zu. Die Leitungskräfte gingen ebenfalls leer aus. Diese können ihren abgelehnten Antrag noch einmal einreichen, müssen aber den Einsatz in der Pflege nachweisen, heißt es jetzt. Alle Mitglieder, insbesondere Leitungspersonen, die einen negativen Bescheid erhalten haben, können sich beim DBfK beraten lassen.

Zur Erinnerung: Der Freistaat Bayern hatte als Zeichen der Wertschätzung ursprünglich allen Pflegenden eine einmalige Prämie versprochen. Die Bonuszahlung dann doch nicht an alle gleichermaßen auszuzahlen, wertete der DBfK als ungutes Signal an die Berufsgruppe Pflege und warnte eindringlich davor, dass sich Pflegefachpersonen nicht ein weiteres Mal auf einen derartigen Extremeinsatz einlassen werden.

Jetzt gibt es also grünes Licht aus dem Ministerium. Allerdings, und das dürfte hoffentlich angekommen sein, ist es mit einer Einmalzahlung nicht getan, um den Beruf dauerhaft attraktiv zu machen: „Dringend notwendig sind für die Verbesserung des Pflegeberufs nachhaltige dauerhafte Lösungen, die tatsächlich zur Steigerung der Attraktivität des Pflegeberufs beitragen. Nach dem Applaus muss nun, wie es die Politik ebenfalls versprochen hat, die Aufwertung des Berufs erfolgen und die Vergütung in der Pflege endlich nachhaltig verbessert werden“, sagt DBfK-Geschäftsführerin Dr. Marliese Biederbeck.

 

 


Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Südost e.V., 29.09.2020 (tB).

Schlagwörter: ,

MEDICAL NEWS

New guidance to prevent the tragedy of unrecognized esophageal intubation
Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Menschen mit Diabetes während der Corona-Pandemie unterversorgt? Studie zeigt auffällige…
Suliqua® zur Therapieoptimierung bei unzureichender BOT
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…
Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…

ERNÄHRUNG

Gesunde Ernährung: „Nicht das Salz und nicht das Fett verteufeln“
Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?

ONKOLOGIE

Nahrungsergänzungsmittel während der Krebstherapie: Es braucht mehr Bewusstsein für mögliche…
Fusobakterien und Krebs
Fortgeschrittenes Zervixkarzinom: Pembrolizumab verlängert Leben
Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…