Vorsorgekoloskopie:

Neue Endoskope versprechen weniger Schmerzen und mehr Nutzen

 

Von Mirko Feuring

 

Düsseldorf (19. November 2008) – Die präventive Koloskopie ist entscheidend für die Früherkennung von Darmkrebs. Dennoch vermeiden viele Patienten die Untersuchung aus Angst vor Schmerzen. Fakt ist, dass jährlich 71.400* Menschen in Deutschland an Darmkrebs erkranken, davon sterben etwa 28.900* Menschen jährlich. Nur 34 Prozent* der Frauen und 17 Prozent* der Männer nutzen die Möglichkeit der Früherkennungsuntersuchung. Die jährliche Untersuchung auf okkultes Blut zwischen 50 und 55 Jahren sowie eine erste Koloskopie ab 55 Jahre und eine weitere zehn Jahre später wird von den Krankenkassen bezahlt.

 

Ist die schmerzfreie Koloskopie möglich? Um dieses Ziel zu erreichen, müssen höchstentwickelte Instrumente mit aktuellstem klinischem Fachwissen kombiniert werden. Die Kombination aus Olympus ScopeGuide 3D Lage-Kontrollsystem, dem brandneuen Olympus CF-H180D und dem CO2-Insufflator UCR versprechen weniger Schmerzen und mehr Nutzen für den Patienten.

 

Das Olympus ScopeGuide 3D Lage-Kontrollsystem

Das ScopeGuide 3D Lage-Kontrollsystem kann im Gegensatz zur radiologischen Lagekontrolle die Form des in den Darm eingeführten Endoskops in 3D und aus verschiedenen Richtungen visualisieren. Mit ScopeGuide kann die Endoskopform sowohl von der Seite (lateral) als auch von vorne (anterior) simultan per „Split-Screen“-Modus dargestellt werden. Der Einsatz von ScopeGuide bei der Koloskopie steigert den Patientenkomfort erheblich und bietet weitere Vorteile. Weil bei ScopeGuide kein Röntgen erforderlich ist, entfällt für Patienten, Ärzte und Team auch die Strahlenbelastung. Dies sind nur einige der vielen Eigenschaften, die aus dem ScopeGuide eine ideale Vorrichtung nicht nur für den täglichen klinischen Gebrauch machen, sondern auch ein effektives Trainingswerkzeug. Ab Januar 2009 gibt es zudem ein neues und verbessertes Update der Software für ScopeGuide, das die Bedienfreundlichkeit deutlich erhöht.

 

Das neue „all-in-one“ Endoskop CF-H180D

Dieses Endoskop ermöglicht die Kombination von ScopeGuide 3D Lage-Kontrollsystem, HDTV und NBI. Das CF-H180D wird ab Januar 2009 erhältlich sein und wurde neben der ScopeGuide-Funktionalität besonders für die exzellente HDTV-Bildgebung und die Innoflex-Technologie gelobt, die dem Endoskop eine variable Steifigkeit verleiht.

 

Der Olympus CO2-Insufflator UCR

Die Insufflation von CO2 anstelle von Luft ist eine wissenschaftlich fundierte Methode. Sie steigert bei Koloskopie, Enteroskopie, aber auch ERCP und intraoperativen Endoskopien den Patientenkomfort und erleichtert zudem die endoskopische Diagnose und Therapie. Der Olympus CO2-Insufflator UCR bietet zahlreiche Vorteile:

 

  • Koloskopie – wesentlich weniger Schmerzen und Unwohlsein bei den Patienten während und nach der Prozedur.
  • Enteroskopie – verbesserte Eindringtiefe, Reduktion der postinterventionellen Beschwerden und möglicherweise eine höhere diagnostische und therapeutische Ausbeute.
  • ERCP – deutlich weniger Schmerzen und Unwohlsein bei den Patienten nach der Prozedur.
  • Intraoperative Endoskopie – bessere laparoskopische Visualisierung aufgrund verringerter Dehnung des Darms.

 

Alle diese neuen Systeme und Techniken bedeuten für den Patienten, dass die Darmkrebsvorsoge mit sehr viel weniger Schmerzen verbunden ist. Die Anmeldelisten für Früherkennungsuntersuchungen werden dadurch sicherlich länger als je zuvor.

 

Anmerkung

* Vgl. Stiftung Lebensblicke: www.lebensblicke.de

 

 

Abb.: Der CO2-Insufflator UCR verspricht weniger Schmerzen und mehr Nutzen für den Patienten.

 

Abb.: Der CO2-Insufflator UCR verspricht weniger Schmerzen und mehr Nutzen für den Patienten.

 

 

 

CO2-Insufflation.

 

 Abb: CO2-Insufflation.

 

 

Kontakt

Mirko Feuring
Produkt Manager GI

Flexible Medizinische Endoskopie
OLYMPUS DEUTSCHLAND GMBH
Tel.:  +49 (0) 40 23773 – 0
E-Mail: mirko.feuring@olympus.de

 


Quelle: Pressegespräch anlässlich der MEDICA 2008 in Düsseldorf am 19.11.2008 (John Warning Corporate Communications) (tB).

MEDICAL NEWS

New guidance to prevent the tragedy of unrecognized esophageal intubation
Overly restrictive salt intake may worsen outcomes for common form…
COVID-19 vaccines are estimated to have prevanented 20 million deaths…
Novel sleep education learning modules developed for nurse practitioners
Scientists discover how salt in tumours could help diagnose and…

SCHMERZ PAINCARE

Aktuelle Versorgungssituation der Opioidtherapie im Fokus
Individuelle Schmerztherapie mit Opioiden: Patienten im Mittelpunkt
Versorgung verbessern: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert die Einführung des…
Pflegeexpertise im Fokus: Schmerzmanagement nach Operationen
Versorgung verbessern: Bundesweite Initiative der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin zu…

DIABETES

Menschen mit Diabetes während der Corona-Pandemie unterversorgt? Studie zeigt auffällige…
Suliqua® zur Therapieoptimierung bei unzureichender BOT
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ gibt…
Kaltplasma bei diabetischem Fußsyndrom wirkt via Wachstumsfaktoren
Typ-1-Diabetes: InRange – auf die Zeit im Zielbereich kommt es…

ERNÄHRUNG

Gesunde Ernährung: „Nicht das Salz und nicht das Fett verteufeln“
Mangelernährung gefährdet den Behandlungserfolg — DGEM: Ernährungsscreening sollte zur klinischen…
Wie eine Diät die Darmflora beeinflusst: Krankenhauskeim spielt wichtige Rolle…
DGEM plädiert für Screening und frühzeitige Aufbautherapie: Stationäre COVID-19-Patienten oft…
Führt eine vegane Ernährungsweise zu einer geringeren Knochengesundheit?

ONKOLOGIE

Nahrungsergänzungsmittel während der Krebstherapie: Es braucht mehr Bewusstsein für mögliche…
Fusobakterien und Krebs
Fortgeschrittenes Zervixkarzinom: Pembrolizumab verlängert Leben
Krebspatienten unter Immuntherapie: Kein Hinweis auf erhöhtes Risiko für schwere…
Aktuelle Kongressdaten zum metastasierten Mammakarzinom und kolorektalen Karzinom sowie Neues…

MULTIPLE SKLEROSE

Multiple Sklerose: Analysen aus Münster erhärten Verdacht gegen das Epstein-Barr-Virus
Aktuelle Daten zu Novartis Ofatumumab und Siponimod bestätigen Vorteil des…
Multiple Sklerose durch das Epstein-Barr-Virus – kommt die MS-Impfung?
Neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer
„Ich messe meine Multiple Sklerose selbst!“ – Digitales Selbstmonitoring der…

PARKINSON

Alexa, bekomme ich Parkinson?
Meilenstein in der Parkinson-Frühdiagnose
Parkinson-Erkrankte besonders stark von Covid-19 betroffen
Gangstörungen durch Kleinhirnschädigung beim atypischen Parkinson-Syndrom
Parkinson-Agenda 2030: Die kommenden 10 Jahre sind für die therapeutische…