München ist eine Woche lang das Mekka der Hautärzte

 

Zum 21. Mal treffen sich Dermatologen zur größten deutschsprachigen Fachveranstaltung in München

 

München (15. Juli 2008) – Die größte Fortbildungsveranstaltung im Bereich der Dermatologie im deutschsprachigen Raum findet vom 19. bis 25. Juli 2008 zum 21. Mal in München statt. Über 2.000 Teilnehmer haben sich angemeldet, darunter auch eine Vielzahl von Gästen aus dem Ausland. Ergänzt wird das Programm durch eine Industrieausstellung mit über 100 Partnern. Die Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie fand erstmals 1951 statt und wurde von der Klinik und Poliklinik für Allergologie und Dermatologie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) initiiert und seitdem alle zwei Jahre durchgeführt.

 

In diesem Jahr bieten knapp 200 Referenten in Vorträgen, Kursen und Diskussionen ein umfassendes Programm zu neuen Entwicklungen in der Dermatologie und Venerologie an. Die Experten befassen sich unter anderem mit beruflich bedingten Haut- und Allergieerkrankungen, mit sexuell übertragbaren Krankheiten und mit neuen und gut verträglichen Biomaterialien.

Aktuelle Themen sind zum Beispiel das seit 1. Juli von den Krankenkassen übernommene Hautkrebs-Screening oder die fachärztlichen Voraussetzungen und Möglichkeiten der ästhetischen Dermatologie. Zudem werden die medizinisch wirksamen Therapieformen bei Haarausfall und die Abgrenzung zu unnützen, aber oft teuren Alternativen diskutiert. Vorgestellt werden soll auch eine neue, lang ersehnte Behandlungsoption für das schwere chronische Handekzem.

Tagungsleiter ist Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Ruzicka, Direktor der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Klinikum der Universität München, LMU, Tagungssekretär ist Prof. Dr. Peter Thomas. Für das wissenschaftliche Programm zeichnet Prof. Dr. Hans Wolff verantwortlich, die Industrieausstellung betreut Prof. Dr. Jörg C. Prinz.

Tagungsorte sind das Gasteig Kulturzentrum in der Rosenheimer Landstraße 5, 81667 München und das nahe gelegene Holiday Inn – Munich City Centre, Hochstraße 3, 81669 München.


Quelle: Pressemeldung der Ludwig-Maximilians-Universität München vom 15. Juli 2008 (tB).

MEDICAL NEWS

Fitness watches generate useful information, but increase patient anxiety
A new device provides added protection against COVID-19 during endoscopic…
81 million Americans lacking space or bathrooms to follow COVID…
Front-line physicians stressed and anxious at work and home
EULAR: High-Dose Glucocorticoids and IL-6 Receptor inhibition can reduce COVID-19…

SCHMERZ PAINCARE

Morbus Fabry mittels Datenanalysen aus dem PraxisRegister Schmerz aufspüren
Neandertaler besaßen niedrigere Schmerzschwelle
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2020 – ONLINE
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Anerkennung von Nicht-Psychologen in der…
DBfK: Besondere Rolle für Pflegeexpert/innen Schmerz – nicht nur in…

DIABETES

“Körperstolz”: Michael Krauser managt seinen Diabetes digital
Der richtige Sensor – von Anfang an
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Fastenmonat Ramadan: Alte und neue Herausforderung für chronisch Erkrankte während…
Sanofi setzt sich für die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes…

ERNÄHRUNG

Corona-Erkrankung: Fehl- und Mangelernährung sind unterschätze Risikofaktoren
Gesundheitliche Auswirkungen des Salzkonsums bleiben unklar: Weder der Nutzen noch…
Fast Food, Bio-Lebensmittel, Energydrinks: neue Daten zum Ernährungsverhalten in Deutschland
Neue Daten zur Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Mangelernährung…
Baxter: Parenterale Ernährung von Patienten mit hohem Aminosäurenbedarf

ONKOLOGIE

Darolutamid bei Prostatakarzinom: Hinweis auf beträchtlichen Zusatznutzen
Multiples Myelom: Wissenschaftler überprüfen den Stellenwert der Blutstammzelltransplantation
Neues zur onkologischen Supportiv- und Misteltherapie und aktuelle Kongress-Highlights zum…
Finanzierung der ambulanten Krebsberatung weiterhin nicht gesichert
Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT

MULTIPLE SKLEROSE

Geschützt: Multiple Sklerose: Novartis’ Siponimod verzögert Krankheitsprogression und Hirnatrophie bei…
Neurofilamente als Diagnose- und Prognosemarker für Multiple Sklerose
Bedeutung der Langzeittherapie bei Multipler Sklerose – mehr Sicherheit und…
Bristol Myers Squibb erhält Zulassung der Europäischen Kommission für Ozanimod…
Einige MS-Medikamente könnten vor SARS-CoV-2/COVID-19 schützen

PARKINSON

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der…
Putzfimmel im Gehirn
Parkinson-Patienten in der Coronakrise: Versorgungssituation und ein neuer Ratgeber
Neuer Test: Frühzeitige Differenzialdiagose der Parkinson-Erkrankung
Gegen das Zittern: Parkinson- und essentiellen Tremor mit Ultraschall behandeln…